Józef Ignacy Kraszewski Graf Brühl

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Graf Brühl“ von Józef Ignacy Kraszewski

Der mächtigste Mann an der Seite August des Starken Heinrich Graf Brühl stammte aus dem thüringischen Gangloffsömmern, kam aber bereits als Fünfjähriger nach Weißenfels, wo sein Vater Hans Moritz Brühl beim Herzog von Weißenfals das Amt des Hofmarschalls übernahm. 1719 empfahl ihn seine Mutter auf der Leipziger Messe August dem Starken. Kurz darauf trat Brühl seinen Dienst als Page in der königlichen Residenz Dresden an. Ein schöner junger Mann, talentiert, klug und voller Ambitionen, ordnet er dort all sein Streben der Karriere unter. Nach außen hin ein Bild der Bescheidenheit und Zurückhaltung, ist er äußerst ehrgeizig, ja machtbesessen und verschwenderisch. Er erweist sich als ein Meister der Verstellung und der höfischen Intrige, gleichzeitig ist er staatspolitisch begabt und durchaus kunstsinnig. Er vereinigt Eigenschaften in sich, die der König früher in zehn verschiedenen Männern suchen musste. So macht er schnell seinen Weg, ist mit 31 Jahren Geheimrat und Minister. Da stirbt August der Starke 1733 auf einer Reise nach Warschau, und Brühl scheint sich neu orientieren zu müssen. Heinrich Graf Brühl ist eine äußerst umstrittene Gestalt der sächsischen Geschichte. Kraszweski zeichnet ihn in seinem 1874 entstandenen Roman ganz nach der Auffassung des 19.Jahrhunderts. »Kraszewski trug zur deutsch-polnischen Völkerverständigung bei, indem er Leben und Werk einer Fortführung der guten Nachbarschaft beider Länder widmete.« FAZ

Stöbern in Historische Romane

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

Das Erdbeermädchen

Ein historischer Norwegen-Roman, mit dem Maler Munch als Nebendarsteller ...

MissNorge

Der Preis, den man zahlt

Packender Spionageroman mit überraschenden Wendungen und rätselhaften, dubiosen und skrupelosen Charakteren.

Lunamonique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen