Józef Ignacy Kraszewski Graf Brühl

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Graf Brühl“ von Józef Ignacy Kraszewski

Der mächtigste Mann an der Seite August des Starken Heinrich Graf Brühl stammte aus dem thüringischen Gangloffsömmern, kam aber bereits als Fünfjähriger nach Weißenfels, wo sein Vater Hans Moritz Brühl beim Herzog von Weißenfals das Amt des Hofmarschalls übernahm. 1719 empfahl ihn seine Mutter auf der Leipziger Messe August dem Starken. Kurz darauf trat Brühl seinen Dienst als Page in der königlichen Residenz Dresden an. Ein schöner junger Mann, talentiert, klug und voller Ambitionen, ordnet er dort all sein Streben der Karriere unter. Nach außen hin ein Bild der Bescheidenheit und Zurückhaltung, ist er äußerst ehrgeizig, ja machtbesessen und verschwenderisch. Er erweist sich als ein Meister der Verstellung und der höfischen Intrige, gleichzeitig ist er staatspolitisch begabt und durchaus kunstsinnig. Er vereinigt Eigenschaften in sich, die der König früher in zehn verschiedenen Männern suchen musste. So macht er schnell seinen Weg, ist mit 31 Jahren Geheimrat und Minister. Da stirbt August der Starke 1733 auf einer Reise nach Warschau, und Brühl scheint sich neu orientieren zu müssen. Heinrich Graf Brühl ist eine äußerst umstrittene Gestalt der sächsischen Geschichte. Kraszweski zeichnet ihn in seinem 1874 entstandenen Roman ganz nach der Auffassung des 19.Jahrhunderts. »Kraszewski trug zur deutsch-polnischen Völkerverständigung bei, indem er Leben und Werk einer Fortführung der guten Nachbarschaft beider Länder widmete.« FAZ

Stöbern in Historische Romane

Winterblüte

Eine wunderschöne Weihnachtslovestory! Mit Happyendgarantie. Passend in die Vorweihnachtszeit. War ein tolles Buch, hat mich gut unterhalten

Rosebud

Die Schwester des Tänzers

Eine wirklich bezaubernde Geschichte.

TheBookAndTheOwl

Abschied in Prag

Eine tragische, packende Liebes- und Lebensgeschichte.

Katzenauge

Winter eines Lebens

Eine Familiensaga, die sich so spannend wie ein Krimi liest. Auch das Finale ist sehr gelungen und hat mich komplett überzeugt.

-nicole-

Von Elise

Dieser Roman gehört eindeutig zu meinen Lesehighlights des Jahres! Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

tinstamp

Die Nightingale Schwestern - Ein Weihnachtsfest der Hoffnung

Über Millie habe ich mich gefreut aber London fehlt mir trotzdem

Inge78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks