Józef Wilkon Leopanther

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leopanther“ von Józef Wilkon

Liebe macht stark - Das ideale Geschenk für Verliebte - Die anrührende Geschichte vom Leopanther jetzt auch als Mini ... Bald danach feierten die beiden Hochzeit. Ein Papagei erzählte mir später, dass sie zwei Junge bekamen - ein gelbschwarzes und ein schwarzgelbes. Ob das stimmt? Wer weiß ... Aus dem Polnischen von Ulrike Herbst-Rosocha. Ab 4 Jahren.

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieses zauberhaft illustrierte Bilderbuch handelt von einer eigentlich unmöglichen Liebe

    Leopanther
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    19. January 2017 um 15:26

    Piotr Wilkon, Jozef Wilkon, Leopanther. Eine Liebesgeschichte, Bohem 2017, ISBN  978-3-85581-539-5Dieses zauberhaft illustrierte Bilderbuch handelt von einer eigentlich unmöglichen Liebe.  Die von Ulrike Herbst-Rosocha  aus dem Polnischen ins Deutsche übertragene Geschichte erzählt von dem kleinen Leoparden Bruno, der zu seiner ersten Jagd aufbricht. Da sieht er nach Kurzem schon zwei riesige Augen vor ihm aufleuchten. Er faucht furchterregend, doch eine lustige Stimme sagt: „Willst du mich etwa fressen? Ich heiße Lisa. Und du?“Lisa ist ein schwarzes Panthermädchen, schwarz wie die Nacht und wunderschön. Bruno ist hingerissen und deshalb vergisst er nach einer ersten zarten Unterhaltung und der Verabredung sich morgen wieder zu treffen, einen Treffpunkt auszumachen. Schnell findet er sie am nächsten Tag und eine wunderbare Zeit beginnt für die beiden, mit treffen an jedem Abend. Bruno sehnt sich danach, Lisa einmal zu berühren doch er traut sich nicht. Als er andere Freunde erwähnt, ist Lisa eingeschnappt und verschwindet mit den Worten: „Dann lass mich doch in Ruhe und geh zu deinen Panther-Freunden!“Nächtelang durchstreift Bruno den Dschungel auf der Suche nach Lisa und wird dabei von anderen Tieren unterstützt. Seine Mutter spürt, dass ihn etwas quält und sie erklärt ihm das für ihn unverständliche Verhalten Lisas: „Weil sie dich mag.“Als sie sich wieder begegnen tut sich ein tiefer Abgrund zwischen ihnen auf, doch mit einem mutigen Sprung überwindet Bruno dieses Hindernis. Als Lisa zu weinen beginnt, weil sie glaubt, schwarze Panther und Leoparden seine zu unterschiedlich um sich liebzuhaben, da „drückte Bruno sie, ohne lange nachzudenken fest an sich. Und sie spürten, wie lieb sie sich hatten.“Wie die Geschichte wohl weitergeht? Am Ende des berührenden Bilderbuchs werden die Kinder eingeladen, sie weiter zu erzählen.

    Mehr