Jörg + Anja Varnholt

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Jörg + Anja Varnholt

Cover des Buches Eigentlich nordwärts (ISBN:9783863342432)

Eigentlich nordwärts

 (1)
Erschienen am 27.08.2019

Neue Rezensionen zu Jörg + Anja Varnholt

Neu
H

Rezension zu "Eigentlich nordwärts" von Jörg + Anja Varnholt

Hund, Fahrräder, Gott - die abenteuerliche Elternzeit der Familie Varnholt
Highlandervor 11 Tagen

Eigentlich ist das Buch "Eigentlich nordwärts" ein Reisebericht. Aber uneigentlich steckt deutlich mehr dahinter. Selbstverständlich ist eine Radtour durch Norwegen - egal ob nun nord- oder südwärts - ein Abenteuer für sich. Noch mehr, wenn man wie Anja und Jörg Varnholt auch noch den 6-jährigen Sohn und eine 16-jährige Hündin dabei hat. Mit viel Gefühl und eindrucksvollen Bildern schildert das Ehepaar aus Darmstadt ihre dreimonatige Reise Richtung Norden. Dabei bekommt das Wörtchen "eigentlich" einen ganz besonderen Wert. Eigentlich sollte es schon NACH Norwegen mit dem Fahrrad gehen, eigentlich war die Mitnahme von Hündin Metti nicht geplant und eigentlich ist so eine Reise auch viel zu teuer. 

Doch an erster Stelle führt die positive Einstellung der Familie Varnholt zu unverhofften Änderungen dazu, dass sie eine großartige Reise verbringen und darüber sehr schön berichten können.
Schnell merkt der Leser, dass nicht nur die Familienbande stark ist, sondern dass auch die Beziehung zu Gott eine wichtige Rolle spielt. Auch, wenn es während der Reise mal nicht so läuft wie erhofft, hilft der Glaube schwierige Situationen zu meistern und zeigt auf, dass irgendwo immer ein Platz für dich frei ist (Danke, Noah, für das tolle Zitat, chapeau für so viel Weisheit in so jungen Jahren!).
Darüber hinaus erfährt der Leser viel über die norwegische Mentalität und Kultur. Mit dem Fahrrad zu reisen erscheint mir auch nach der Lektüre des Buchs die mit Abstand beste Möglichkeit, um Land und Leute kennenzulernen. Die Entschleunigung ist greifbar! Das Ganze wird mit wirklich tollen Aufnahmen ergänzt, sodass das Fernweh sich vehement Gehör verschafft.
Die Varnholts geben zudem von ihren Gefühlen Einiges preis. Auch so wäre es ein schöner Reisebericht geworden, aber die Einblicke in die Gefühlswelt während einer derart langen Reise, die man überwiegend zu dritt verbringt, sind die Besonderheit dieses Buches. 
Natürlich ist das Buch auch für mich ein Reisebericht, aber die detaillierte Auseinandersetzung mit den großen Fragen des Lebens und die gesunde Beziehung zu Gott machen den Unterschied aus. Ähnlich wie "Mit 50 Euro um die Welt" von Christopher Schacht (auch aus dem adeo-Verlag) setzt sich "Eigentlich nordwärts" so vom Massentourismus und Backpacking-Hype ab. Grundsätzlich ist es ja keine völlig wahnsinnige Idee für zwei bis drei Monate Elternzeit nach Skandinavien zu reisen, aber es braucht eben nicht immer die Nahtod-Erfahrung und Adrenalinkicks, um sich selbst noch spannender darzustellen. Das Buch ist nicht so fern von der Realität, dass der Leser denkt: "Na, sowas werde ich nie machen. Das ist ja verrückt." Vielmehr hat das Buch bei mir ausgelöst, dass es neben einer guten Idee nur noch ein bisschen Mut (und ein klein bisschen Geld) braucht und man nicht im Dschungel Südamerikas oder in den Bergen Asiens für große Abenteuer unterwegs sein muss.
Am Ende führt das Buch noch einige Tipps für (Rad-)Reisende in Norwegen auf, die zwar hilfreich sind, aber ich denke, dass dieses Buch mehr wegen des Erfahrungsberichts der Familie Varnholt gekauft und gelesen wird, denn als Reiseführer. Klar, manche Infos sind gut, aber wenn ich persönlich eine Norwegenreise mache, würde ich mir lieber einen Reiseführer kaufen und das vorliegende Buch mehr als Anregung gebrauchen.
Insgesamt habe ich die Gestaltung des Buches als sehr ansprechend empfunden. Die Karten im Umschlag sind schön gemalt und die großen Bilder erwecken Reiselust beim Betrachter.
Ein tolles Buch, dass durch seinen Bezug zur Schönheit der Familie und des Glaubens kein 0815 Reisebericht ist, sondern zum Nachdenken anregt!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
A

Für alle die den Norden gerne entdecken möchten oder schon lieben. Ob per Rad oder sonstwie. Hier könnt Ihr die Reise von Anja, Jörg und Noah miterleben und bekommt viele Reisetipps für Norwegen. Das Buch motiviert, endlich die eigene Familienauszeit in Angriff zu nehmen. Für die Teilnehmer an der Leserunde verlosen wir 10 Exemplare von "Eigentlich nordwärts". (vlg. Richtlinien von Lovelybooks.)

70 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Nacht_Eulevor 2 Stunden

Ich gestehe: Ich finde sehr schwer ins Buch. 

Obwohl alles kleinteilig beschrieben wird, die Ausgangssituation ausführlich dargelegt und das "Ziel" der Reise ebenso formuliert wurde; kommt bei mir rein rhetorisch kein Fluss auf. Es wirkt auf mich wie eine Aneinanderreihung von Sätzen, die bei mir die beschriebenen Bilder/Situationen aber nicht entstehen lassen. 

Ich finde viele Ansätze und Gedankengänge wirklich gut, kann sie nachvollziehen /-empfinden und trotzdem habe ich einen recht großen Abstand zu dem was ich da lese. Allein, dass ich jetzt erst knapp 65 Seiten gelesen habe spricht für meine "Leseverhältnisse" Bände... 🤔🙄

Ein bisschen stören mich die oft auftauchenden Schlenker zum Glauben und Gott. Nicht falsch verstehen: ich habe nichts gegen Glauben oder Gott an sich, aber die häufigen Bezüge darauf heben diesen Bericht (bisher) auf eine eher kirchlich-spirituelle Ebene auf die man sich einlassen wollen muss. Wer jetzt auch noch keine Hunde mag (wozu ich nicht gehöre 😅) hat dann schon 2 Themen die hier recht präsent sind, welche er dann tolerieren muss. 

Dass es immer mal Fotografien gibt finde ich schön. Mir hat sich ob der Qualität die Frage gestellt ob der Plan ein Buch wie dieses zu erstellen, schon vor bzw. während der Reise bestand ist; oder ob die Fotos quasi Familienschnappschüsse sind, die dann im Buch gelandet sind?


Ich hoffe, ich kann in die folgenden Seiten besser einsteigen - freue ich noch doch darauf, diese Reise begleiten zu dürfen. 

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks