Jörg-Richard Ufer , Tim Upietz 24 Stunden Nürburgring Nordschleife 2008

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „24 Stunden Nürburgring Nordschleife 2008“ von Jörg-Richard Ufer

Wow - was für ein Rennen! Die 36. Auflage der ADAC Zurich 24 Stunden auf dem Nürburgring war an Spannung kaum zu überbieten und ein Blick in die Historie zeigt ähnliche Dramatik im Jahr 1981.§§Unglaubliche 17 Mal wechselte die Gesamtführung in den ersten 12,5 Stunden. Erst dann, exakt um 3.33 Uhr, übernahm der Manthey-Porsche 911 GT3-RSR mit der Start-Nummer 1 die Spitze und gab diese bis zum Ziel nicht mehr ab.§§Timo Bernhard, Marc Lieb, Romain Dumas und Marcel Tiemann wiederholten somit ihren Vorjahreserfolg. Damit gelang der in Meuspath am Nürburgring beheimateten Mannschaft doch noch der Hattrick. Sowohl Teamchef Olaf Manthey als auch seine beiden Piloten Bernhard und Tiemann siegten zum dritten Mal in Folge.§§Dieses Kunststück gelang zuletzt nur von 1976 bis 1978 Herbert Hechler und Fritz Müller - übrigens ebenfalls auf einem Porsche 911. Nach Trainingsbestzeit galt der Manthey-Porsche als Topfavorit für die Jagd zweimal rund um die Uhr. Doch bereits in der Startrunde sorgte die lose Schelle eines Kühlwasserschlauches für unplanmäßige 16 Minuten Standzeit.§§"Wenn wir pro Runde sechs Sekunden schneller fahren, übernehmen wir gegen 12.00 Uhr mittags die Spitze", sagte Olaf Manthey ruhig. Warum es dann doch sechs Stunden früher gelang, schildert dieses Jahrbuch eindrucksvoll und blickt natürlich auch hinter die Kulissen von dem weltweit größten Motorsportereignis.§§Lesen Sie von dem sensationellen Debüt des im Herbst auf den Markt kommenden VW Sciroccos, der Rennpremiere des neuen Fiat 500, warum Sebastian Kamps mit seinem Opel Astra keine kleinen Brötchen backen musste und warum die Zakspeed-Viper nachts ihr Leben aushauchte. Außerdem erfahren Sie, welche Rolle fünf Falken spielten, wie das erste von Opel initiierte Motorsport Casting verlief, welcher Fahrer sogar zwei Klassensiege feiern konnte und warum Deutschlands schnellste Frikadelle erster im Feiern wurde.§§Nicht zu kurz kommt natürlich auch das Geschehen abseits der Rennstrecke. 220.000 Zuschauer feierten rund um die 20,832 Kilometer lange Strecke sechs Tage lang ein Motorsport-Volksfest. Ob der traditionelle Mittwochs-Korso, der Adenauer Racing Day, der Race Club oder der Kempen-Disco-Truck. Dieses Buch lässt das komplette Event Revue passieren und ist ein absolutes Muss für jeden Motorsport-Fan.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen