Jörg Albrecht

 3.4 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Beim Anblick des Bildes vom Wolf, Der Kotti und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jörg Albrecht

Sortieren:
Buchformat:
Jörg AlbrechtBeim Anblick des Bildes vom Wolf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Beim Anblick des Bildes vom Wolf
Beim Anblick des Bildes vom Wolf
 (3)
Erschienen am 01.03.2012
Jörg AlbrechtDrei Herzen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Drei Herzen
Drei Herzen
 (1)
Erschienen am 18.08.2006
Jörg AlbrechtDer Kotti
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Kotti
Der Kotti
 (1)
Erschienen am 07.09.2015
Jörg AlbrechtAber nicht überall
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aber nicht überall
Aber nicht überall
 (1)
Erschienen am 24.12.2014
Jörg AlbrechtEigentlich Heimat
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eigentlich Heimat
Eigentlich Heimat
 (1)
Erschienen am 01.08.2014
Jörg AlbrechtSternstaub, Goldfunk, Silberstreif
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sternstaub, Goldfunk, Silberstreif
Sternstaub, Goldfunk, Silberstreif
 (1)
Erschienen am 06.03.2008
Jörg AlbrechtAnarchie in Ruhrstadt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anarchie in Ruhrstadt
Anarchie in Ruhrstadt
 (1)
Erschienen am 04.08.2014
Jörg AlbrechtAlles im grünen Bereich: Ein Lesebuch für Gartenfreunde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alles im grünen Bereich: Ein Lesebuch für Gartenfreunde

Neue Rezensionen zu Jörg Albrecht

Neu
bebraverlags avatar

Rezension zu "Der Kotti" von Jörg Albrecht

Nachruf auf einen verstorbenen Kiez
bebraverlagvor 3 Jahren

Berlin, Herbst 2029. Das Kottbusser Tor ist tot – gestorben an Kunst, Bohème und Kinderwagen! Auf der Folie von Thomas Pynchons legendärem Roman »Die Versteigerung von No. 49« wirft Jörg Albrechts Theaterstück »Der Kotti – Die Versteigerung von No. 36« die Frage auf, ob es eine Zukunft jenseits von Altbau-Fetisch und neu hingeklotzten Betonmonstern geben kann. Sicher ist nur eins: Hausbesetzer und Bodenspekulanten treffen sich am Ende dort, wo sie sicher nicht hinwollten – in der Hall of Shame.

Kommentieren0
0
Teilen
Soliferas avatar

Rezension zu "Beim Anblick des Bildes vom Wolf" von Jörg Albrecht

Rezension zu "Beim Anblick des Bildes vom Wolf" von Jörg Albrecht
Soliferavor 6 Jahren

Ein pinkes Cover - da hätte man eigentlich einen vor Schmalz triefenden Frauen-Roman, Chick-Lit, erwartet. Aber ein Wolf, der Kopfhörer samt mp3-Player trägt? In seinem Buch erzählt der Autor Jörg Albrecht aus dem Leben eines Freundeskreis Anfang dreißig: Da sind Thies, Jonte, Pelle, Wanda und Jasper. Sie alle sind mehr oder weniger in der sogenannten Kreativbranche tätig. Jasper will einen Film drehen, einen, in dem es um Werwölfe geht ... oder heißt jetzt doch nur der Protagonist schlicht Wolf? So ganz durchschaubar ist es nicht. Überhaupt wirkt das ganze Buch irgendwie zusammen gepuzzelt, allen voran die angeblich authentischen Interviews. Es fällt wahnsinnig schwer sich in die Figuren des Buches hinein zu versetzen, geschweige denn mit ihren warm zu werden.

Vermutlich soll "Beim Anblick des Bildes vom Wolf" sowohl covertechnisch-bildlich als auch übertragen-inhaltlich auf das bekannte Sprichwort "homo hominis lupo" anspielen. Gerade in der "neueren" Zeit, in der die Menschheit offenbar immer rücksichtsloser und egoistischer wird. Mir hat sich das Buch leider nicht wirklich geöffnet. Wahrscheinlich bleibt mir dieses Gesamtkunstwerk (so muss man es wohl nennen) auch weiterhin verschlossen.

Daher will es mir auch gar nicht herausnehmen und sagen, das Buch sei schlecht. Denn irgendwo da draußen gibt es 100% jemand, der das Gegenteil behaupten wird. (Außerdem wäre es ja auch langweilig, wenn jeder die gleichen Bücher gut finden würde ...) Aber empfehlen kann ich es nicht wirklich.

Kommentieren0
6
Teilen
Aleenas avatar

Rezension zu "Beim Anblick des Bildes vom Wolf" von Jörg Albrecht

Rezension zu "Beim Anblick des Bildes vom Wolf" von Jörg Albrecht
Aleenavor 7 Jahren

Vielleicht ist das Buch zu hoch für mich,doch konnte ich mich mit diesen Buch überhaupt nicht anfreunden.Irgendwie ist es keine Geschichte sondern nur Schnipsel die ich soeben zwar gelesen habe aber irgendwie blieben sie nicht in meinem Kopf haften.Immer wieder wird man durch die vielen kleinen Absätze geschleust und versteht überhaupt nicht um was es geht.Sry dies ist einfach kein Buch für mich.Dem einen oder anderen wird es mit Sicherheit mehr zu sagen haben als mir.Ich werde das Buch hier nicht zerreißen weil ich denke das der Autor sich sehr viel Mühe mit diesem Buch gemacht hat und ich es nur nicht recht zu würdigen vermag.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Jörg Albrecht?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks