Jörg Benne

 4.6 Sterne bei 155 Bewertungen

Neue Bücher

VERAX - Das Experiment

 (1)
Neu erschienen am 19.09.2018 als Taschenbuch bei Mantikore-Verlag.

Alle Bücher von Jörg Benne

Sortieren:
Buchformat:
Verschollen

Verschollen

 (35)
Erschienen am 26.07.2018
Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden

Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden

 (26)
Erschienen am 28.05.2015
Dämonengrab

Dämonengrab

 (23)
Erschienen am 17.01.2018
Das Schicksal der Paladine - Gestrandet

Das Schicksal der Paladine - Gestrandet

 (15)
Erschienen am 15.06.2014
Das Schicksal der Paladine - Die Bedrohung

Das Schicksal der Paladine - Die Bedrohung

 (15)
Erschienen am 24.07.2018
Legenden von Nuareth - Heldentaten

Legenden von Nuareth - Heldentaten

 (15)
Erschienen am 07.01.2016
Der Wisperwald

Der Wisperwald

 (13)
Erschienen am 07.04.2017
Das Schicksal der Paladine - Gejagt

Das Schicksal der Paladine - Gejagt

 (12)
Erschienen am 01.10.2013

Neue Rezensionen zu Jörg Benne

Neu
bk68165s avatar

Rezension zu "Das Schicksal der Paladine - Die Bedrohung" von Jörg Benne

Ein kleiner Einblick in die Welt der Paladine
bk68165vor einem Monat



Wie kann das sein? Oger und Wolfsmenschen arbeiten zusammen und legen immer wieder Brände im Westen der Insel Nasgareth. Die Wolfsmenschen scheuen eigentlich das Feuer. Und Oger und Wolfsmenschen sind Todfeinde und arbeiten nicht zusammen! Aber, was die Überlebenden berichten, ist grausam. Und immer wieder berichten diese auch, dass sie den Tod gesehen haben. Das ist eine Aufgabe für Oberst Bilgur. Er soll dem grausigen Treiben ein Ende setzen. Doch nach den ersten Ermittlungen vor Ort, ist eines klar. Dies ist noch nicht das Ende und die Gefahren sind weit größer als gedacht.
Natürlich möchte ich auch noch ein paar Worte zu dieser Geschichte hinterlassen. Es handelt sich um ein Prequel zur Triologie der Paladine. Wer also nicht genau weiß, ob die Paladine nach seinem Geschmack sind, kann hier reinschnuppern. Wie auch die Triologie überzeugt die Geschichte an Lebendigkeit und Flüssigkeit. Ich habe dieses Prequel nach dem Lesen der Triologie entdeckt. Das ist auch kein Problem. Die Protagonisten sind einfach so gut beschrieben, dass man sofort ein Bild vor Augen hat. Hier kommt es auch zu keinen Verwechslungen bei den einzelnen Wesen. Das hat der Autor wieder perfekt umgesetzt. Auch hier kann ich gerne 5 Sterne hinterlassen.

Kommentieren0
1
Teilen
Rubines avatar

Rezension zu "VERAX - Das Experiment" von Jörg Benne

Einfach, aber spannend
Rubinevor einem Monat


In diesem spannenden Sci-Fi Spielbuch strandet eine Crew mit ihrem defekten Raumschiff auf einer Raumstation. Bei dem Absturz kommen fast alle Mitglieder zu Tode. Als Spieler dürfen wir entscheiden, wer überlebt: der Ingenieur oder der Soldat. Ich bin in die Rolle des Ingenieurs geschlüpft und durfte den Fortgang der Geschichte ab diesem Zeitpunkt selbst bestimmen.

Der Ingenieur ist so konstruiert, dass er in der Story eher Rätsel lösen muss, statt zu kämpfen. Beides ist auf der Station sehr gefragt, denn hier stimmt so einiges nicht: Ein Experiment ist furchtbar schief gegangen und nun verwandelt sich die Besatzung in mordende Horden. Die Aufgabe des Spielers ist klar: Herauszufinden, was genau passiert ist und die Station so schnell wie möglich wieder verlassen.

Dieses Szenario ist vielleicht nicht das allerneuste, aber es hat mir richtig viel Spaß gemacht. Das lag zunächst einmal an dem einfachen Einstieg in die Geschichte. Ein spannender Prolog zieht einen gleich mitten rein ins Geschehen. Die Regeln sind übersichtlich und nicht zu kompliziert, so dass nicht viel beachtet werden muss. Man kann gleich losquesten und wird im Text immer darauf hingewiesen, wenn man einen Gegenstand behalten darf oder sich etwas anderes auf dem Aktionsblatt notieren muss. Besonders schön fand ich die Möglichkeit, mein Leben über Speicherpunkte abzusichern. Im Falle des Todes muss man also nicht wieder komplett von vorne anfangen, sondern kann zum letzten Speicherpunkt zurückspringen, so wie man es von Computerspielen gewohnt ist. Ab diesem Punkt kann man dann einfach einen anderen Weg wählen, der weniger gefährlich ist.

Auch das Kampfsystem ist simpel, so dass es sich schnell und komfortabel spielt. Als Ingenieur hatte ich zwar oft keine Chance gegen die Gegner, vor allem, weil ich meistens ohne Waffen unterwegs war. Trotzdem haben diese Begegnungen Spannung in die Geschichte gebracht - und es gibt ja diese Speicherpunkte und meistens kann ich selber entscheiden, ob ich in einen Kampf gehe oder nicht, denn die Kämpfe sind über die Nummern eindeutig identifizierbar. Die ein oder andere Überrschung gibt es allerdings trotzdem noch und das ist auch gut so.

Richtig großartig finde ich die Sammlung verschiedener Ereignisse. Während des Spielens notiert man sich immer wieder über Nummern, welche Ereignisse man miterlebt hat. Am Ende der Geschichte erhält man dann eine Übersicht, was man alles verpasst hat. Das bietet einen großen Wiederspielwert, denn ich möchte natürlich die Liste einmal komplett abhaken können. Manche Personen hatte ich in meinem Verlauf gar nicht kennengelernt oder manche Decks der Station noch gar nicht besucht. Das liegt auch daran, dass der Ingenieur und der Soldat jeweils nicht in alle Bereiche hinein können. Das bedeutet, dass bestimmte Ereignisse nur mit dem Soldaten und andere nur mit dem Ingenieur erlebt werden können.

Insgesamt hätte ich mir zwar noch ein paar Rätsel und Sammelgegenstände mehr gewünscht, aber mir hat dieses Spielbuch auch so richtig gut gefallen. Es hat nicht die Komplexität eines Fabled Lands, hat aber eine spannende Geschichte, die immer wieder anders enden kann und mich reizt, das Buch mehrmals in die Hand zu nehmen und neu zu erleben. Durch die einfachen Regeln ist es ein perfektes Einsteigerbuch ins Genre und für Anfänger unbedingt zu empfehlen.

Kommentieren0
14
Teilen
bk68165s avatar

Rezension zu "Das Schicksal der Paladine - Gestrandet" von Jörg Benne

Gibt es einen Weg zurück?
bk68165vor einem Monat


Tristan befindet sich weiterhin in Nuareth. Und sein Vater Darius versucht alles um zu seinem Sohn zu gelangen. Hierbei bleibt ihm nur noch eine Möglichkeit! Mit der Kraft des Amulettes der Nekromaten schafft es Darius endlich nach Nuareth. Doch leider kommt er an einer anderen Stelle als gedacht an und es liegt ein langer Weg vor ihm um seinen Sohn zu finden. Doch damit nicht genug. Das Benutzen des Amulettes der Nekromaten wirkt auch seine Risiken in sich. Und bei der einen oder anderen Entscheidung scheint Darius nicht mehr Herr seiner Sinne zu sein. Der Einfluss des Amulettes vergiftet seine Gedanken. Tristan macht sich auf den Weg zu den Auristen. Diese sind mehr als rätselhaft und scheinen auch ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Auch hierbei gilt es zu bedenken, wem man trauen kann und wem nicht. Tristan muss diese Entscheidungen treffen. Nur so hat er eine Möglichkeit in seine Welt zurück zu kehren. Sollte Tristan scheitern, würde das bedeuten, dass er für immer in Nuareth bleiben muss. Wird Darius seinen Sohn rechtzeitig erreichen können und werden die beiden es schaffen dem Bösen in Nuareth ein Ende zu bereiten?
Hier macht auf jeden Fall sinn die beiden Vorgängerteile gelesen zu haben bevor man sich auf Leser auf die letzte Reise nach Nuareth begibt. Aus dem Jungen Tristan ist zwischenzeitlich ein Mann geworden. Er ist gereift und kann seine Meinung vertreten. Dies ist eine sehr glaubhafte Entwicklung. Sein Vater Darius spielt in diesem Teil eine bedeutende Rolle, die er mit voller Überzeugungskraft ausübt. Hier kann der Vater den Sohn nicht verleugnen. Die beiden sind sich in vielen Dingen sehr ähnlich. Es ist schade, dass somit die Reise nach Nuareth mit diesem Teil endet. Aber wer weiß, welche Portale es auf der Welt noch zu öffnen gibt? Ich kann für diesen spannenden Abschluss gerne 5 Sterne vergeben.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Papierverzierer_Verlags avatar
Das Schicksal wartet nicht. Es kommt auf dich zu.
Du kannst dein Leben bestimmen.

DAS SCHICKSAL DER PALADINE von Jörg Benne könnte dich als Jugendbuchfan begeistern.
Finde es heraus, mit unserer gemeinsamen Leserunde.
Verrate uns nur, wo du deine Rezension veröffentlichst und, was dich erwarten könnte.

Wir stellen 20 digitale Leseexemplare (mobi, epub, pdf) zur Verfügung.
Jörg Benne wird die Leserunde begleiten.

Das verspricht der Klappentext:
Autoren oder Titel-CoverAls Tristans Schwester Svenja verunglückt, erfährt er, dass sein Vater gar nicht auf einer Ölbohrinsel arbeitet, sondern wie einige andere Menschen in der Parallelwelt Nuareth als Paladin für Recht und Ordnung sorgt. Sie verfügen dort über magische Kräfte, die sie auch noch eine Weile nach ihrer Rückkehr zur Erde einsetzen können. In dem Glauben, dass diese Kräfte der im Koma liegenden Svenja helfen können, betritt Tristan die fremde Welt. Doch dort muss er zunächst das ungewisse Schicksal der Paladine klären, denn seit einigen Tagen sind sie alle VERSCHOLLEN.

Das gibt es über Jörg Benne zu wissen:
Autoren oder Titel-CoverViele Jahre entwickelte ich meine Fantasy-Welt Nuareth, in der alle meine Fantasy-Romane spielen. Mit jedem der Bücher, lernt der Leser neue Facetten und Gegenden der Welt kennen, trifft aber auch Bekanntes wieder. So möchte ich eine Welt schaffen, in die der Leser gern zurückkehrt, die sich für ihn lebendig anfühlt und so mehr ist, als bloße Staffage für eine Romanhandlung.

Wir freuen uns auf eine phantastische Leserunde.

Dein Papierverzierer Verlag
Zur Leserunde
JoergBs avatar

Liebe Leser und Blogger,

am 6. November erscheint mein neuer Roman Dämonengrab als eBook. Pünktlich zum Start bieten der Mantikore Verlag und ich euch eine EBOOK Leserunde (ePub- oder Mobi-Format) und suchen Leser, die den Roman möglichst kurzfristig lesen und rezensieren möchten (er hat < 300 Seiten Umfang).

Darum geht es:
"Seit Generationen suchen Abenteurer in der Nähe des Dorfes Brensacker nach einer verschütteten Tempelanlage und deren legendärem Schatz. Als zwei Jungen zufällig einen verborgenen Eingang entdecken und einer der beiden unter mysteriösen Umständen verschwindet, schließen sich dem Suchtrupp auch einige Schatzsucher an. Doch auf das, was in den finsteren Gängen der Ruine auf sie lauert, ist keiner von ihnen vorbereitet..."


Die Idee hinter dem Roman war, eine klassische Fantasy-Dungeon-Erkundung, wie man sie aus Rollenspielen kennt, mit Mystery-Elementen und Grusel a la The Descent zu würzen. Wenn Ihr Euch vorab ein genaueres Bild machen wollt, könnt ihr auch in die Leseprobe auf meiner Webseite reinschnuppern (PDF).


Habe ich Euer Interesse geweckt und habt Ihr Zeit und Lust, das eBook möglichst zeitnah zu lesen? Dann hüpft in den Lostopf. Bitte gebt bei Eurer Bewerbung an, welches eBook-Format Ihr bevorzugt und wo Ihr Eure Rezension veröffentlichen werdet.


Ich freue mich auf die Leserunde mit euch.

Zur Leserunde
JoergBs avatar
Der Mantikore Verlag und ich haben wieder eine neue Leserunde für euch. Diesmal geht es um:

Heldentaten

Felahar, die Hauptfigur aus „Die Stunde der Helden“, erzählt zwei Abenteuer von den Helden Huk, Wim und Dalagar. In der einen nehmen sie es mit einer skrupellosen Räuberbande auf, in der anderen steigen sie in eine verfluchte Gruft. In einer dritten Geschichte erzählt Felahar davon, wie er die drei Helden kennengelernt hat.

(Kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden!)



Das ist klassische Abenteuer-Fantasy, mal grimmig, mal humorvoll, mal actionreich. Sollte für jeden was dabei sein – auch für die, die den Roman „Die Stunde der Helden“ schon kennen, obwohl Heldentaten in erster Linie als Appetizer für Neu-Leser gedacht ist. Und mit knapp über 70 Seiten ist es ein schönes Häppchen für zwischendurch.

Das besondere an dieser Leserunde: Jeder kann mitmachen, es gibt keine Begrenzung (die 100 habe ich angegeben, weil man nun mal eine Zahl nennen muss), denn Heldentaten ist ein kostenloses eBook. Folglich muss man sich auch nicht bewerben, einfach downloaden und loslegen. Du hast keinen eReader? Kein Problem, wir bieten auch ein PDF zum Download an.

Zu gewinnen gibt es trotzdem etwas. Unter allen, die hier und auf ihrem Blog und/oder bei Amazon & Co bis zum 29.02.2016 eine Rezension zu Heldentaten posten, verlosen wir

3 Exemplare „Die Stunde der Helden“ (auf Wunsch mit persönlicher Signatur)

Sollte der/die Gewinner/In den Roman schon besitzen, kann er/sie stattdessen auch ein anderes meiner Bücher gewinnen).

Lust mitzumachen? Dann ladet „Heldentaten“ einfach runter. Hier die Download-Links:

PDF: http://www.joergbenne.de/Heldentaten_GRATIS.pdf

Kindle: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B01AAET9HK/nuareth-21

Tolino: http://www.thalia.de/shop/home/mehrvonartikel/EAN9783945493670/ID44541957.html

oder beim eBook-Shop Eurer Wahl, sollte fast überall zu haben sein (außer Weltbild, die bieten keine kostenlosen eBooks an)

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen. Ihr könnt direkt loslegen, wenn ihr mit dem Buch fertig seid, die Frist ist auch nur pro Forma eingetragen.

Ein tolles (Lese-)Jahr wünscht Euch

Euer

Jörg

Zsadistas avatar
Letzter Beitrag von  Zsadistavor 3 Jahren
Hi! ^^ So, endlich ist der Blog Eintrag fertig ... und die Grippe auch am abklingen... ^^ http://zsadista.blogspot.de Danke für das Buch!!! ... Auf meiner Facebook Seite habe ich es auch gepostet. Weiterverlinken ist natürlich erlaubt. ^^ LG und Danke nochmal Zsadista ^^
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jörg Benne wurde am 10. März 1975 in Bottrop (Deutschland) geboren.

Jörg Benne im Netz:

Community-Statistik

in 162 Bibliotheken

auf 41 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks