Jörg Benne

 4.6 Sterne bei 181 Bewertungen
Autor von Verschollen, Dämonengrab und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jörg Benne (©)

Lebenslauf von Jörg Benne

Jörg Benne wurde 1975 in Bottrop geboren und begann schon in der Grundschule Geschichten zu verfassen. Angetrieben vom Kartenmaterial im Buch "Der Herr der Ringe" begann er sich selbst eigene Abenteuer auszudenken. Daraus entwickelte sich über viele Jahre hinweg die Fantasy-Welt Nuareth. Mit jedem der Bücher lernt der Leser neue Facetten und Gegenden der Welt kennen, trifft aber auch Bekanntes wieder. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Jörg Benne inzwischen als Autor. Er wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Ratingen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jörg Benne

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Verschollen (ISBN: 9783959622745)

Verschollen

 (36)
Erschienen am 26.07.2018
Cover des Buches Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden (ISBN: 9783945493212)

Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden

 (27)
Erschienen am 28.05.2015
Cover des Buches Dämonengrab (ISBN: 9783961880386)

Dämonengrab

 (27)
Erschienen am 17.01.2018
Cover des Buches Das Schicksal der Paladine - Gestrandet (ISBN: 9783902837226)

Das Schicksal der Paladine - Gestrandet

 (15)
Erschienen am 15.06.2014
Cover des Buches Das Schicksal der Paladine - Die Bedrohung (ISBN: 9783959622738)

Das Schicksal der Paladine - Die Bedrohung

 (15)
Erschienen am 24.07.2018
Cover des Buches Legenden von Nuareth - Heldentaten (ISBN: 9783945493670)

Legenden von Nuareth - Heldentaten

 (15)
Erschienen am 07.01.2016
Cover des Buches Königsfeuer (ISBN: B07QM14BSH)

Königsfeuer

 (14)
Erschienen am 10.04.2019
Cover des Buches Der Wisperwald (ISBN: 9783742792105)

Der Wisperwald

 (13)
Erschienen am 07.04.2017

Neue Rezensionen zu Jörg Benne

Neu

Rezension zu "VERAX - Das Experiment" von Jörg Benne

Überleben im Weltraum
annluvor 4 Monaten

„Also haben wir keine Wahl. Wir landen auf der Station.“


ein Science Fiction Spielbuch


Auf der Flucht und schwer beschädigt muss dein Raumschiff auf einer einsamen Station landen. Dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht, merkst du auf den ersten Blick. Doch deine Mission ist klar – einen Weg zu finden, der dich fort. 



Nach der Vorgeschichte folgt eine Erklärung zu den Spielregeln. Neben den für Spielbücher üblichen stachen mir hier zwei Besonderheiten ins Auge: Zum einen gibt es „Speicherpunkte“ - also Abschnittsnummern, die notiert werden und zu denen man zurückkehren kann. Zum anderen kann der Spieler zwischen zwei sehr unterschiedlichen Charakteren wählen. Während der eine ein Kämpfer ist, weicht der andere als Ingenieur den Kämpfen aus, hat dafür aber die Fähigkeit Dinge zu reparieren. Da ich selbst die Kämpfe in Spielbüchern eher meide habe ich mich beim ersten Durchgang für den Ingenieur entschieden und bin auf eine (wenn auch nicht riesige) Anzahl an Rätseln gestoßen, die es zu lösen galt um eine Reparatur durchzuführen. Als Fan solcher Rätsel hat mir der Aspekt des Spiels sehr zugesagt. 


Da Kämpfe im Spielverlauf nicht immer auftreten – und es sogar eine Variante gibt, die aktiven Kämpfen komplett ausweicht – stehen die Kampfregeln am Ende des Buches. Für die Kämpfe – und einige wenige andere Aktionen im Buch – braucht es zwei Würfel. Wer diese nicht zur Hand hat, kann auch die Würfelabbildungen auf jeder Buchseite nutzen. Im Kampf wird zwischen Nah- und Fernkampf unterschieden, wobei es jeweils passende Regeln dazu gibt. 


Durch das Setting hatte ich mir eigentlich eine verlassene Raumstation voller Gefahren vorgestellt. Überrascht wurde ich dadurch, dass der Spieler hier doch auf eine Vielzahl an lebenden Menschen trifft. Für mich hat dies dazu geführt, dass das Abenteuer interessanter wurde, da mir Entscheidungen, wem in wie weit zu trauen ist, schwerer fallen, als solche, in denen es nicht um Interaktionen mit anderen geht. 


Am Ende jedes Spielverlaufs kommt man zu einer Liste, die deutlich zeigt, wie viele Ereignisse und Varianten das Spielbuch bereithält. So macht nicht nur die erste Entscheidung – die Wahl des Charakters – einen großen Unterschied, auch kleinere, auf den ersten Moment bescheiden wirkende Entscheidungen beeinflussen den Spielverlauf. Dabei hatte ich das Gefühl, hier auf mehr Möglichkeiten zu stoßen, als in anderen Spielbüchern – besonders auch durch eine größere Anzahl an möglichen Schlussszenen. Das führt dazu, dass mein Ehrgeiz geweckt wurde und hat mich dazu gebracht, das Buch immer wieder zur Hand zu nehmen und mich auf eine erneute Spielrunde einzulassen.


Fazit: In der Masse der fantasy-Spielbücher hebt sich dieses nicht nur durch das Genre positiv hervor, auch der Aufbau und die unterschiedlichen Missionen konnten mich überzeugen. 

Kommentare: 5
21
Teilen

Rezension zu "Königsfeuer" von Jörg Benne

Königsfeuer - der Name ist Programm!
Damian_O_Rehfeldvor 6 Monaten

Das Cover und der Klappentext - die zwei Dinge, die man sich natürlich als erstes anschaut - halten, was sie versprechen. Königsfeuer - der Name ist Programm! 

König Tjemen von Meshacia hat eine neue alchemische Waffe geschaffen: Das Königsfeuer. Diese soll das Blatt im Krieg gegen Nandrien wenden. Doch der Einsatz der Waffe birgt ebenso Gefahren, die Oberst Larmik am eigenen Leib erfahren muss. Er fängt an, den Entscheidungen des Königs zu misstrauen. Dessen alter Freund Stadtgardist Kelbren hält jedoch entschlossen zum König und redet sich ein, dass dieser das Reich richtig regiert.

Der König lädt zur Hochzeit seines Sohnes, der Hiska Menori heiratet, die Schwester von Ferron aus der Diebesgilde. Ferron möchte seine dunkle Vergangenheit hinter sich lassen und ein ruhiges Leben führen. Doch der Chef der Diebesgilde zwingt ihn, das Alchemie-Buch des Königs zu stehlen - wenn seine Schwester schonmal zur Hochzeit lädt, dann wird diese Chance doch genutzt! Doch die Hochzeit läuft schief.

Der Magierzirkel stellt den König zur Rede - das Königsfeuer wäre eine viel zu große Gefahr. Der König solle die Benutzung dieser Waffe einstellen. Aus dieser Entwicklung entfacht sich eine Revolte. Der König wird wahnsinnig und Soldaten laufen über. Die ehemaligen Freunde Larmik und Kelbren stehen auf verschiedenen Seiten und es wird die Frage aufgeworfen, was gut und böse, recht und unrecht und wahr und falsch ist.

Zu allem Überfluss ist eine Dulagnari (eine Assassine aus dem Dulag-Tempel) auch auf der Hochzeit und versucht, einen Auftrag von höchster Ebene zu Ende zu bringen. Ganz nebenbei möchte sie sich am König für seine Taten aus der Vergangenheit rächen.

Doch der König hat seine eigenen Pläne, die er durchbringen will - koste es, was es wolle!

Intrigen - Spannung - Fantasy - Action - aber auch ein Hauch unterschwelliger Philosophie. Dieser Roman hat dies alles. Eine Geschichte, die zum Denken anregt. Eine Geschichte, die begeistert. Ich möchte mehr von Jörg Benne lesen! Eine klare Kaufempfehlung für das Buch!

Kommentieren0
3
Teilen
B

Rezension zu "Königsfeuer" von Jörg Benne

Spannung pur
Brigitte04vor 7 Monaten

Die Geschichte ist von Anfang bis zum Ende spannend.  Habe es regelrecht verschlungen. Von mir eine klare Leseempfehlung 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Königsfeuer
Hallo liebe Fantasy-Leser,

ich möchte Euch zu einer Leserunde für meinen neuen Fantasy-Roman Königsfeuer einladen und verlose unter allen, die teilnehmen möchten, 10 eBooks (.mobi, .ePub oder .pdf). Der Roman spielt zwar wieder in meiner Welt Nuareth, ist aber in sich abgeschlossen und benötigt kein Vorwissen.

Darum geht es:
Der Eroberungszug des Königs von Meshacia ist ins Stocken geraten. Königsfeuer, eine neue alchemische Waffe, soll die Wende bringen. Doch bei deren Einsatz kommt es zu einem verheerenden Unfall, der Teile von Armee und Adel gegen den König aufbringt.
Ausgerechnet in diesen chaotischen Zeiten versucht der Dieb Ferron sich ein neues Leben aufzubauen. Er reist in die Hauptstadt, um sich mit seiner Schwester zu versöhnen, die in Kürze den Kronprinzen heiraten will. Während der Feierlichkeiten bricht jedoch eine Revolte gegen den König los. Ferron verstrickt sich in einem Geflecht aus Machtgier, Intrigen und Rachedurst. Und er ist nicht der Einzige, der entscheiden muss, auf welcher Seite er steht.

Hier gibt es eine Leseprobe !

Was bietet dieser Roman?
Actionreiche Low-Fantasy rund um Intrigen, Ränkespiele und eine Revolte während einer Hochzeitsfeier. Die Handlung spielt (nach der Einführung der Charaktere), komplett an einem Tag.

Was bietet dieser Roman NICHT?
Es handelt sich um Low Fantasy. Magie kommt vor, spielt aber keine große Rolle, fremde Völker werden nur mal nebenbei erwähnt, kommen aber nicht aktiv vor. Es wird keine fremde Welt erforscht, die Handlung spielt zu 2/3 im Inneren des Königspalastes.

Lust bei der Leserunde mitzumachen?
147 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Wuschel88vor einem Jahr
Ja klar, gerne :)
Cover des Buches Das Schicksal der Paladine - Verschollen
Das Schicksal wartet nicht. Es kommt auf dich zu.
Du kannst dein Leben bestimmen.

DAS SCHICKSAL DER PALADINE von Jörg Benne könnte dich als Jugendbuchfan begeistern.
Finde es heraus, mit unserer gemeinsamen Leserunde.
Verrate uns nur, wo du deine Rezension veröffentlichst und, was dich erwarten könnte.

Wir stellen 20 digitale Leseexemplare (mobi, epub, pdf) zur Verfügung.
Jörg Benne wird die Leserunde begleiten.

Das verspricht der Klappentext:
Autoren oder Titel-CoverAls Tristans Schwester Svenja verunglückt, erfährt er, dass sein Vater gar nicht auf einer Ölbohrinsel arbeitet, sondern wie einige andere Menschen in der Parallelwelt Nuareth als Paladin für Recht und Ordnung sorgt. Sie verfügen dort über magische Kräfte, die sie auch noch eine Weile nach ihrer Rückkehr zur Erde einsetzen können. In dem Glauben, dass diese Kräfte der im Koma liegenden Svenja helfen können, betritt Tristan die fremde Welt. Doch dort muss er zunächst das ungewisse Schicksal der Paladine klären, denn seit einigen Tagen sind sie alle VERSCHOLLEN.

Das gibt es über Jörg Benne zu wissen:
Autoren oder Titel-CoverViele Jahre entwickelte ich meine Fantasy-Welt Nuareth, in der alle meine Fantasy-Romane spielen. Mit jedem der Bücher, lernt der Leser neue Facetten und Gegenden der Welt kennen, trifft aber auch Bekanntes wieder. So möchte ich eine Welt schaffen, in die der Leser gern zurückkehrt, die sich für ihn lebendig anfühlt und so mehr ist, als bloße Staffage für eine Romanhandlung.

Wir freuen uns auf eine phantastische Leserunde.

Dein Papierverzierer Verlag
69 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Dämonengrab

Liebe Leser und Blogger,

am 6. November erscheint mein neuer Roman Dämonengrab als eBook. Pünktlich zum Start bieten der Mantikore Verlag und ich euch eine EBOOK Leserunde (ePub- oder Mobi-Format) und suchen Leser, die den Roman möglichst kurzfristig lesen und rezensieren möchten (er hat < 300 Seiten Umfang).

Darum geht es:
"Seit Generationen suchen Abenteurer in der Nähe des Dorfes Brensacker nach einer verschütteten Tempelanlage und deren legendärem Schatz. Als zwei Jungen zufällig einen verborgenen Eingang entdecken und einer der beiden unter mysteriösen Umständen verschwindet, schließen sich dem Suchtrupp auch einige Schatzsucher an. Doch auf das, was in den finsteren Gängen der Ruine auf sie lauert, ist keiner von ihnen vorbereitet..."


Die Idee hinter dem Roman war, eine klassische Fantasy-Dungeon-Erkundung, wie man sie aus Rollenspielen kennt, mit Mystery-Elementen und Grusel a la The Descent zu würzen. Wenn Ihr Euch vorab ein genaueres Bild machen wollt, könnt ihr auch in die Leseprobe auf meiner Webseite reinschnuppern (PDF).


Habe ich Euer Interesse geweckt und habt Ihr Zeit und Lust, das eBook möglichst zeitnah zu lesen? Dann hüpft in den Lostopf. Bitte gebt bei Eurer Bewerbung an, welches eBook-Format Ihr bevorzugt und wo Ihr Eure Rezension veröffentlichen werdet.


Ich freue mich auf die Leserunde mit euch.

114 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Jörg Benne wurde am 10. März 1975 in Bottrop (Deutschland) geboren.

Jörg Benne im Netz:

Community-Statistik

in 189 Bibliotheken

auf 51 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks