Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Arwen10

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Hier ein neues Buch vom Autor Jörg Berger, diesmal in eine ganz andere Richtung. Ich danke dem francke Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Jörg Berger Stachliger Glaube





Zum Inhalt:

Wie wir Gott auf Abstand halten, ohne es zu merken
Jeder Mensch hat seine Stacheln, die er ausfährt, wenn er sich in einer Beziehung unwohl fühlt. Diese Schutzmechanismen richten sich auch auf Gott. Sie sind Glaubenshindernisse und schränken die Nähe zu Gott ein.

Der Psychotherapeut Jörg Berger öffnet Ihnen einen ungewöhnlichen Blick auf Ihr Glaubensleben und Ihre Gottesbeziehung. Legen Sie Ihre Stacheln ab und lassen Sie sich tiefer auf die Gegenwart Gottes ein! Bringen Sie Ihre Leidenschaft in Einklang mit dem Leben, in das Sie der Glaube ruft! Finden Sie zu einem geerdeten und belastbaren Glaubensleben.




Zur Leseprobe:


https://www.francke-buch.de/suche/#leseprobe




Infos zum Autor




Jörg Berger ist als Psychotherapeut und Paartherapeut in eigener Praxis tätig. Er hat zahlreiche Sachbücher und Zeitschriftenartikel veröffentlicht und gehört dem freien Redaktionsteam der Zeitschrift »family« an.




Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 16. Oktober 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!



Autor: Jörg Berger
Buch: Stachliger Glaube: Wie wir Gott auf Abstand halten, ohne es zu merken

Mauela

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Es stimmt definitiv, oft halten wir Gott auf Abstand. Interessieren würde mich dabei der psychologische Ansatz, denn ich finde es interessant, dass der Autor die "gestörte" Beziehung mit Gott mit anderen Beziehungen vergleicht, in denen wir uns unwohl fühlen. Ob ich das positiv oder negativ finde, weiß ich noch nicht, aber der Ansatz ist für mich erst mal einleuchtend, darum würde ich auch gerne bei der Leserunde mitlesen.

Im Gewinnfall ist eine Teilnahme an der Leserunde und eine anschließende Rezension selbstverständlich.

Maerchentraum

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich würde gerne mitlesen, da mich das Buch sehr angesprochen hat und ich mich leider auch etwas in der Leseprobe wiedergefunden habe. Ich hoffe, dass das Buch als kleine Hilfe dienen kann. :)

Beiträge danach
21 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mauela

vor 12 Monaten

Seite 61 bis 128

zu: Wenn Glaubende Grenzen überschreiten

Mit haben die beiden Sätze gleich am Anfang des Abschnittes ganz gut gefallen: "Doch nicht alles, was unsere Bedürfnisse stillt, tut uns auch gut. Nicht jedes Mittel, das uns unserem Ziel näher bringt, ist fair. Eine Wahrheit, die ich vorbehaltlos unterschreiben kann und trotzdem konnte ich mit dem Abschnitt und der Einleitung zum Abschnitt erst einmal nichts anfangen, erst mit den Beispielen war mir klar, was der Autor eigentlich ausdrücken wollte.


zu: Wenn Glaubende vermeiden

Hier habe ich mich doch gleich mal wieder erkannt. Vor allem in Punkt Nummer 3. Ich denke, dass das generell ein Problem ist. Wer oft genug verletzt wurde, der bleibt mit der Zeit etwas distanzierte und schränkt damit tatsächlich die Fähigkeit zu lieben ein.


zu: Wenn Glaubende zu stark sind

Ein interessantes Thema, mit dem ich mich bisher nie so intensiv auseinander gesetzt habe. Ich kenne auch ein paar dieser zu starken Glaubenden, ist mir beim lesen des Abschnittes jedoch bewusst geworden, die mit ihrer Autorität manchmal schwer zu ertragen sind. Das Thema werde ich wohl nochmal in Ruhe betrachten.

Mauela

vor 12 Monaten

Seite129 bis Ende

zu: wenn sich Glaubende überfordern

Vor allem die drei Beispiele auf Seite 130 fand ich sehr interessant. Ich kenne tatsächlich eine Person, die jedes Mal wenn sie sich etwas kauft darüber nachdenkt, ob das denn jetzt nötig ist, oder ob sie das Geld nicht lieber spenden solle. Mich strengt das unheimlich an und macht mir manchmal ein schlechtes Gewissen, wenn ich drei statt nur einer Kugel Eis bestelle, weil ich eben gerade total Lust auf Schoko, Vanille du Erdbeere habe.

Dazu fand ich speziell den Satz auf Seite 131 hilfreich: Glaubende fordern manchmal mehr von sich, als Gott von ihnen verlangt. Und auch wenn mich dieser Abschnitt selber nicht unbedingt selber trifft, fand ich ihn insgesamt sehr interessantesten.


zu: Wenn Glaubende bestrafen

Auch diesen Abschnitt fand ich sehr interessant, vor allem, weil ich auch hier noch nie wirklich darüber nachgedacht habe, dass sich der "Stachel Bestrafung" tatsächlich manchmal doch direkt gegen Gott richtet. Sehr interessant und aufschlussreich die Ausführungen des Autors.

Maerchentraum

vor 12 Monaten

Plauderecke

Huhu, ihr Lieben! Tut mir leid, dass ich so spät erst schreibe. In der Uni kam plötzlich ganz viel auf einmal! Tut mir wirklich leid :(

Maerchentraum

vor 11 Monaten

Seite 61 bis 128
Beitrag einblenden

Huhu ihr Lieben, am Anfang dachte ich, dass ich das Buch recht schnell durchlesen kann. Ich habe mich in einigen Stellen wiedergefunden und darüber nachgedacht und das Buch gefällt mir diesbezüglich echt gut. Manchmal hab ich das, dass ich ein Buch etwas liegen lasse und dann genau zur richtigen Zeit wieder in die Hand nehme. Tatsächlich geht es mir grad genau so bei diesem Buch.
Auf jeden Fall habe ich mir in diesem Abschnitt an einigen Stellen wiedergefunden.

Das Beispiel mit den 3 Männer und den Talenten (bzw. das Gleichnis) war auch ziemlich passend. Und ich muss zugeben, dass ich auch keinen Fehler darin gesehen habe, dass er das Geld vergraben hat. Wobei ich natürlich verstehe, was damit gemeint ist.

Allgemein finde ich die Aufmachung echt gut, es gibt viele Beispiele, bei denen man verschiedenste Möglichkeiten sieht.

Die Lösungsvorschläge waren mir aber irgendwie zu unkonkret. Vielleicht braucht man da ein extra Buch. Oder man muss einfach mutig sein.

Wie geht es euch denen damit? Ich hab gelesen, dass ihr euch auch beide in diesem Abschnitt wiedergefunden habt. Was macht ihr denn dabei?

Den letzten Abschnitt mit der Stärke hatte ich erst nicht ganz verstanden, weil ich erst fand, dass es zum Widerspruch zu einigen Kapiteln vorher stand. Dort stand noch, dass man sich einsetzen solle für andere und Unwahrheiten aufdecken soll. Hier wurde das als schlecht dargestellt.
Aber dann wurde klar, dass es um das "wie" geht. Dennoch steht es ein wenige im Widerspruch, denn z. B. nur weil mehrere eine Entscheidung treffen, heißt das doch nicht, dass das auch richtig ist. Warum soll man da nichts sagen dürfen? Aber ok, man sollte andere natürlich nicht vor anderen schlecht darstellen, das ist natürlich nicht richtig. Die Lösungsvorschläge in diesem Kapitel fand ich aber gut, da konnte ma ngut ansetzen. :)

Maerchentraum

vor 11 Monaten

Seite129 bis Ende
Beitrag einblenden

Ich fand diesen Abschnitt auch super interessant. Und auch das Nachwort hat mir gut gefallen. Ich finde es toll, dass so viel kostenloses Material zur Verfügung gestellt wird. Diese Stachelreihe klingt auch sehr interessant.

Insgesamt finde ich es toll, dass so viele unterschiedliche Typen angesprochen werden - durch die vielen verschiedenen Beispielerzählungen. Dadurch wird es leichter sich irgendwo wiederzufinden. Sobald man sich z. B. in einer dieser Erzählungen wiedergefunden hat, kann das einen Anreiz darstellen sich bezüglich des Kapitelsthemas näher damit auseinanderzusetzen. Mich hat es anfangs auch etwas gestört, dass die Hilfen so kurz gehalten sind, aber jetzt denke ich, dass jeder Mensch verschieden ist. Ein Buch, in dem viele verschiedene Typen aufzeigt, kann nur Areize geben. Und eigentlich gibt es doch viele verschiedene Ansätze an. Besonders die Bibelstellen, die er in jedem Abschnitt erwähnt, können da hilfreich sein. Und letztendlich müssen wir unsere Sorgen an Gott übergeben. Er wird uns leiten. Deswegen finde ich, dass es erst einmal wirklich gut gelungen ist, auf Schwierigkeiten im eigenen Glauben hinzuweisen.:) Schön wäre es jetzt tatsächlich, wenn es vielleicht sogar noch Erweiterungen zu den einzelnen Typen gibt, die die Hilfestellungen näher erläutern. :)

Rezi folgt morgen. Ich möchte noch einmal darüber schlafen, welche Punktzahl ich vergebe :)

Maerchentraum

vor 11 Monaten

Wie gefällt euch das Cover ?

Mir gefällt das Cover auch gut, besonders der weiße Hintergrund. Und auch passend zum Buch. :)

Maerchentraum

vor 11 Monaten

Fazit/Rezension

Vielen Dank für dieses tolle Buch. :)

Hier meine Rezis. :)

https://www.lovelybooks.de/autor/J%C3%B6rg-Berger/Stachliger-Glaube-Wie-wir-Gott-auf-Abstand-halten-ohne-es-zu-merken-1485695549-w/rezension/1514409330/

https://www.jpc.de/jpcng/books/detail/-/art/joerg-berger-stachliger-glaube/hnum/7333009

https://www.francke-buch.de/buecher/ratgeber/2499/0/joerg-berger-stachliger-glaube/#kundenstimmen

https://www.scm-shop.de/catalog/product/view/id/7487430

https://www.alpha-buch.de/product/09783868276862/stachliger-glaube.html

https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=331686

https://www.amazon.de/review/R1YWYKU8X0ZH6A/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

https://www.fontis-shop.de/epages/fontisshop_de.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/fontisshop_de/Products/331686&OrderBy=CreationDate&OrderDesc=1

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.