Jörg H. Trauboth

 4.7 Sterne bei 39 Bewertungen
Autor von Omega, Operation Jerusalem und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jörg H. Trauboth (©Copyright Autor)

Lebenslauf von Jörg H. Trauboth

Mit Baujahr 1943 hat man mindestens schon drei Leben hinter sich. Fast 30 Jahre bei der Luftwaffe, in Kampfflugzeugen geflogen, viel Glück gehabt. Letzter Dienstgrad Oberst im Generalstabsdienst.

Im zweiten Leben Unternehmensberater bei Erpressungen und Entführungen. Wieder viel Glück gehabt. 

Im dritten Leben Notfallseelsorger. Bei dem unendlichen Leid, das man  hier sieht, ein Leben lang Glück gehabt. Oder ist es Fügung? 

Sachbücher und Thriller geschrieben. Als Sicherheits und  Terror-Experte einem breiten Publikum in den Medien bekannt.  Leidenschaften: Fliegen und  Filmen.
Genug der Selbstdarstellung. Mehr in: www.trauboth-autor.de

Alle Bücher von Jörg H. Trauboth

Cover des Buches Omega (ISBN: 9783961360673)

Omega

 (13)
Erschienen am 10.02.2020
Cover des Buches Operation Jerusalem (ISBN: 9783961360529)

Operation Jerusalem

 (13)
Erschienen am 10.03.2019
Cover des Buches Drei Brüder (ISBN: 9783939829645)

Drei Brüder

 (13)
Erschienen am 15.02.2016
Cover des Buches Drei Brüder: Docu-Fiction (ISBN: 9783939829539)

Drei Brüder: Docu-Fiction

 (0)
Erschienen am 10.06.2015
Cover des Buches Drei Brüder (ISBN: 9783943273052)

Drei Brüder

 (0)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Three Brothers (ISBN: 9783961360314)

Three Brothers

 (0)
Erschienen am 23.06.2018

Neue Rezensionen zu Jörg H. Trauboth

Neu

Rezension zu "Omega" von Jörg H. Trauboth

Der Anfang vom Ende, Alpha & Omega
karatekaddvor 7 Monaten

Jörg H. Trauboth, zeigt mal wieder, aus welcher Sparte er kommt mit dem Roman OMEGA, einer Geschichte die mit DREI BRÜDER (2018) ihren Anfang nahm und OPERATION JERUSALEM eine Fortsetzung bekam.

Hauptfigur des Romans ist Marc Anderson, ehemaliger Angehöriger des Kommandos Spezialkräfte der Bundeswehr, Personenschützer und Inhaber der Firma marine Security Services, die sich mit dem Schutz von Schiffen, zum Beispiel Piraterie beschäftigt.

Ähnliches betreibt der Autor, Oberst i.G. a.D., der  mit seiner Firma Trauboth Risk Management GmbH  als Berater in Erpressungs- und Entführungsfällen  tätig war. Marc Anderson ist begeisterter Sportflieger, es kann nicht verwundern: Jörg Trauboth saß 2000 Flugstunden in PHANTOM- und TORNADA – Kampfflugzeugen. 

Anderson lebt mit seiner Frau Karina Marie und dem Baby Pia glücklich zusammen in Hamburg. Er hatte sie bei einem seiner Fälle kennen und lieben gelernt, auch retten musste er sie bereits zweimal. Das schweißt zusammen. 

Der Klappentext allerdings weist schon darauf hin, dass das Glück kurz zu sein scheint, der Terrorist aus Band zwei taucht wieder auf und nimmt Rache. Anderson fällt in eine tiefe Depression. Doch hat er ja weitreichende Beziehungen und gute Freunde.

Der Weg führt ihn über den Jakobsweg in Spanien in den Libanon und den Tempel in Baalbek, doch sehen wir dort nur Showdown eins, der Autor lässt uns zappeln bis zum Schluss. Marc wird nicht mehr der Alte sein...

Der Roman ist etwas anders als seine Vorgänger. Viel persönlicher zum Beispiel, denn der Autor lässt sich Zeit für die Belastungen, denen er seinen Helden aussetzt. Eindrucksvoll zeigt er, dass bestens ausgebildete Soldaten, deren Charaktereigenschaften und Teamfähigkeiten nicht alltäglich sind, wie andere Menschen auch Verzweiflungen ausgesetzt sind und nur mit Hilfe aus Depressionen wie diesen wieder herauskommen. Seine Amt als ehrenamtlicher Helfer in der Notfallseelsorge ist sicher ausschlaggebend für die überzeugende Darstellung dieser Tätigkeit am Beispiel des Marc Anderson.  Dies betrifft ebenfalls Jette, die in ähnlicher Funktion versucht, den Mann ihrer Freundin in größter Not zu begleiten und aufzurichten. Doch geht sie selbst daran fast zugrunde.

Das militärische know how des Autors blitzt weniger oft auf, dafür aber malt er Bilder, die einem ein Stück Camino plastisch vor Augen führen. 

Spannung pur, harte Szenen, eine Hauptfigur, die bis in größte Tiefe ausgeleuchtet wird und Kampfsituationen, die zeigen, dass trotz größtem Teamgeist Glück zum Überleben dazugehört machen das Buch zum besten dieser Trilogie.

Mein Tipp für den Leser: Man nehme sich alle drei Bände, denn so mancher Aspekt erschließt sich nur im Wissen um die Vorgeschichte. Der Roman ist aber auch als Einzelstück lesenswert und lesbar.

Der Bücherjunge

Kommentieren0
1
Teilen
W

Rezension zu "Omega" von Jörg H. Trauboth

Politthriller mit Tiefgang
wo-wovor 8 Monaten

Wer die ersten beiden Bücher ‘ 3 Brüder ‘ und  ‘ Operation Jerusalem ‘ der Trilogie von  Jörg H. Trauboth kennt, wird zuerst einmal völlig überrascht und irritiert sein. Ein Schock-Element zum Einstieg  ist für den geneigten Leser erst einmal ungewohnt. Allerdings eröffnet sich der Autor dadurch die Möglichkeit, diesen Polit-Thriller in eine ganz andere, auch für ihn neue Richtung zu lenken.


Die Story wird gepraegt von  einem stetig ansteigenden Spannungsbogen mit permanenten Richtungswechseln und ganz überraschenden Wendungen bis hin zu einem einzigartigen Showdown. Gleichzeitig nimmt der Autor den Leser aber auch mit in die Abgründe der menschlichen Seele, zeichnet mit einer von viel Fachwissen gepraegten Sprache sehr feine Bilder von ganz unterschiedlichen Charakteren, die alle als Teile  zu einem  grossen Puzzle  dienen,


Wie schon in den ersten beiden Büchern ist dieser Politthriller  gekennzeichnet von umfassendem Insiderwissen des Autors zur geo-stratgischen Lage der Weltpolitik.  Bei vielen Gegebenheiten weiss man nie genau wo Fiktion aufhört und wo die Realitaet anfaengt.


Trotz 2 sehr starker Vorlagen hat sich der Autor noch einmal selbst übertroffen, der Politthriller ‘ Omega ‘ ist sicherlich das bisherige Meisterwerk von Jörg H. Trauboth. Und auch wenn eine Trilogie ja nach dem dritten Roman abgeschlossen ist, bleibt die Hoffnung das der Autor auch weiterhin zur Feder greift um seine Leser so spannend und abwechslungsreich zu unterhalten…….

Kommentare: 1
1
Teilen
H

Rezension zu "Omega" von Jörg H. Trauboth

Der Held Marc Anderson in einer emotionalen Ausnahmesituation
Heike_Diefenbachvor 8 Monaten

Selbst wenn man die beiden ersten Bücher der Trilogie nicht gelesen hat, bekommt man durch die Kurzzusammenfassung am Anfang des Buches einen guten Einblick in die bisherigen Geschehnisse und wird dadurch mit der Person Marc Anderson und den anderen wiederkehrenden Personen vertraut. Toll gemacht!

Der überraschende und einschneidende Beginn des Buches hat mich als absoluten Fan (da ich auch „Drei Brüder“ und „Operation Jerusalem“ gelesen habe) schon etwas aus der Bahn geworfen.

Ich konnte das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen und hatte es in kürzester Zeit durch (Freitagabend begonnen zu lesen und Sonntagmittag fertig).

In Omega geht es um Mord, Entführung, Trauerbewältigung, Verzweiflung, seelische Krise, Seelsorge, Weltpolitik und viele Emotionen.

Ich erlebte „meinen Helden“ Marc Anderson am Boden zerstört, dann wieder angetrieben von Verzweiflung und Hoffnung. Wem kann er überhaupt noch vertrauen? Auch als Leser fragt man sich das und bleibt bis zum Schluss im Ungewissen.

Auch in diesem Buch kann man erkennen, dass der Autor über eine große Fachkenntnis verfügt, da er selbst Experte in Krisenfällen ist. Fazit: unbedingt lesen!!!

Kommentare: 1
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Omega

Marc Anderson stürzt nach einem schweren persönlichen Verlust in eine tiefe Krise. Nur die Hoffnung, seine kleine Tochter wieder zu finden, hält ihn am Leben. Sein langer Weg führt ihn in den Nahen Osten und zusammen mit seinem Team in eine unglaubliche Kampfsituation. Er wird lernen, dass in jedem noch so furchtbare Ende ein Anfang inne wohnt.

Eine herzliche Einladung zur Leserunde „OMEGA“, dem dritten Polit-Thriller mit Marc Anderson (490 Seiten). Das Undenkbare ist passiert. Marc  fällt durch einen schweren Schicksalsschlag in eine seelische Krise; nur eine bestimmte Hoffnung lässt ihn leben und auf einen lebensgefährlichen  Kampf eingehen, der ihn direkt in den Nahen Osten führt und damit in das Spannungsfeld USA-Iran. Doch der US-Präsident Summerhill ist so ganz anders als der aktuelle. 

Eingeladen sind also Leserinnen und Leser, die sich für das seelische Krisenmanagement eines traumatisierten Heldens und eine fiktive spannende Weltpolitik im Thrillerformat interessieren, ähnlich wie  DREI BRÜDER und OPERATION JERUSALEM zuvor, die man für das Verständnis von OMEGA jedoch nicht zwingend gelesen haben muss. Es sind drei in sich  geschlossene Werke. 

Da die Leserunde am 16.1. vor Erscheinen des gedruckten Buches (1.3.). startet, findet sie auf der Grundlage eines persönlichen  pdf Dokumentes statt, das auf einem PC/MAC oder Tablet zu lesen ist und nicht weiter gegeben werden darf. Das ist zwingende Voraussetzung für die Teilnahme.

Die zweite Voraussetzung: eine Rezension auch bei Amazon. Hier muss man wissen, das Amazon hierfür m. E. einen Umsatz von mindestens 50 € in den letzten 12 Monaten verlangt. Das möchte ich besser nicht kommentieren. Leider sind wir Autoren aber  besonders auf die Rezensionen in Amazon angewiesen, die zumeist eine Kopie der wichtigen  Rezensionen hier bei  Lovely Books oder auch book.de, usw.  sind.  Die signierten Bücher werden nach Erscheinen der Rezension (en), versandt, die ich bis zum 1.3. erbitte.


Innerhalb  der vier Lesewochen (16.1.-16.2.) freue ich mich auf eure Zwischenkommentare und Fragen. Wie immer bei diesem Genre gilt: keine Geheimnisse verraten.

Deine Antwort,   warum du gern teilnehmen und das signierte Buch OMEGA gewinnen möchtest, bitte bis 15. Januar 2020.  Viel Erfolg! 


Jörg H. Trauboth 

178 BeiträgeVerlosung beendet

Natalina hatte gefragt, wie man in die Diskussion einsteigt. Ich finde Lovely Books vom set up für Einsteiger wirklich zu kompliziert. Aber was ich erkenne: Man geht auf die Zeile "Gespräche aus der Community zum Buch", dann auf Thema und schreibt. Stimmt das? Wer hilft? Antworten dazu bitte hier. 

Ich gebe zusätzlich noch ein paar Themen aus der Ausschreibung ein. Dann wird es vielleicht noch transparenter.

- Schock nach den ersten drei Text- Seiten überstanden?

- Spannungsbogen?

- Plot logisch?

- Mischung Seelsorge/ Action Thriller ausgewogen?

- Charaktere vorstellbar?

- Nah-Ost Szenario vorstellbar

- Ende überraschend?

- Sprache / Stil

- Cover passend?

2 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Omega

Marc Anderson verfällt nach einem schweren Schicksalsschlag in ein Trauma. Nur eine bestimmte Hoffnung hält ihn am Leben. Er stellt sich seinem letzten entscheidenden Kampf und erlebt, dass das Ende auch ein Anfang sein kann.

Liebe OMEGA Leserinnen und Leser,

Das Buch OMEGA wurde als pdf (persönlich / vertraulich) an die Gewinnerinnen/Gewinner verschickt. Dank auch an alle, die sich gemeldet haben und dieses Mal leider nicht zum Zuge gekommen sind. Die Auswahl von 30 Einsendungen war nicht einfach. 

Leserunde: Ich habe dieses Mal keine Unterthemen gesetzt.  Jeder liest in seiner eigenen Geschwindigkeit. Wer vor dem 16.2. durch ist, kann natürlich auch die Rezensionen früher  ins Netz stellen. Plattformen neben Lovely Books: Amazon, Thalia, Was liest Du, ex libris, Weltbild, buch.de, usw. 

Den Autor interessiert besonders:

- Schock nach den ersten drei Text- Seiten überstanden?

- Spannungsbogen?

- Plot logisch?

- Mischung Seelsorge/ Action Thriller ausgewogen?

- Charaktere vorstellbar?

- Nah-Ost Szenario vorstellbar

- Ende überraschend?

- Sprache / Stil

- Cover passend?

Im gedruckten Buch kann es an wenigen Stellen noch Änderungen in der Formatierung geben. 

Jetzt geht’s los. Ich bin sehr gespannt! Viel Vergnügen! 

Liebe lesefreundliche Grüße!

Jörg H. Trauboth 

P.S. Vor wenigen Tagen habe ich die Nachricht bekommen, dass die gesamte Trilogie im ZYX Hörbuchverlag auch als Audio produziert wird! Erscheint ebenfalls 03/2020.


9 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Jörg H. Trauboth wurde am 22. August 1943 in Königs Wusterhausen (Deutschland) geboren.

Jörg H. Trauboth im Netz:

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 9 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks