Jörg Hilbert Weihnachtszeit mit Littelbit

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachtszeit mit Littelbit“ von Jörg Hilbert

Littelbit fragt sich wie alle Kinder, wo denn der Weihnachtsmann sein Jahr verbringt, wenn nicht gerade Weihnachtszeit ist. Endlich kann diese Frage beantwortet werden, denn er sitzt samt Rentier und Geschenkesack im Wandschrank bei Littelbit. Damit kann die Zeit von Schokolade, Adventskalender, Krippe und schließlich die Zeit der Wünsche so richtig losgehen. Jörg Hilbert reimt auf charmanteste Weise den phantastischen Vorweihnachtsalltag der kleinen Littelbit. Die „Gedichtchen-Geschichtchen“ des Ritter-Rost-Erfinders erobern dabei nicht nur Kinderherzen, sondern unterhalten auch deren Eltern. · Kultautor Jörg Hilbert · Fortsetzung der Reihe · Leicht erlernbare Verse

Kuriose Mini-Geschichten mit bezaubernd gekonnten Reimen rund um Weihnachten. Für meine Tochter (4) ein echter Zufallstreffer.

— Louisdor
Louisdor

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Götterspass mal ganz anders !

lesemaus1981

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Bei dieser Buchrreihe stimmt einfach alles, wir sind restlos begeistert.

Benundtimsmama

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervolle Überraschung

    Weihnachtszeit mit Littelbit
    Louisdor

    Louisdor

    20. December 2015 um 01:20

    Der "Ritter Rost" war mir von Jörg Hilbert bekannt - diese Reihe um das Mädchen "Littelbit" (sic) dagegen überhaupt nicht. Wir sind komplett zufällig durch ein Pixi-Buch darauf gestoßen. Ich sagte schon mal in einer anderen Rezension, dass es mich in Kinderbüchern nervt, wenn auf Teufel-komm-raus gereimt wird. Und zwar meistens schlecht. Das Buch hier ist der genaue Gegenfall: Die Reime sind gekonnt, fast virtuos, nie aufgesetzt, häufig knackig gut, und sie bilden den Rahmen für eine Reihe teils lose zusammenhängender Mini-Geschichten rund um Weihnachten. Da geht es dann zum Beispiel um die Frage, warum ein Adventskalender dazu einlädt, sofort komplett leer gemacht zu werden, warum in der Krippe eigentlich Ochs und Esel stehen, und wo sich der Weihnachtsmann im Sommer aufhält. Die Heldin Littelbit gehört zu der eher frecheren Sorte, und keine der Geschichten kommt mit dem Zeigefinger daher (eher ... naja, im Gegenteil; was zum Beispiel die Sache mit dem Adventskalender angeht), aber das ist alles so herrlich liebevoll beschrieben und mit Bildern versehen, dass man Littelbit nur ins Herz schließen kann. Meine vierjährige Tochter jedenfalls hat das sofort, sie will die ganze Adventszeit hindurch nur noch "Littelbit" vorgelesen bekommen. Fazit: Es gibt offenbar drei Bücher aus der Littelbit-Reihe, und noch vor Weihnachten habe ich jetzt das zweite bestellt. Leider scheinen die Original-Bücher nur noch gebraucht erhältlich. Für mich völlig unverständlich.

    Mehr