Jörg Isringhaus Unter Mördern

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(6)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter Mördern“ von Jörg Isringhaus

"Die wässrig blauen Augen des Deutschen musterten ihn kalt, und mit einem Mal stieg die Furcht vor der Zukunft wieder in Dahlerus hoch. Elisabeth hatte ihn gewarnt. Wer sich unter Mörder begab, durfte nicht mit Gnade rechnen." Berlin, August 1939. Zwei Männer, zwei Missionen. Birger Dahlerus, ein schwedischer Diplomat, versucht mit allen Mitteln den drohenden Krieg verhindern. Richard Krauss, ein Agent, der zu den Engländern überlief, will den Tod seiner Geliebten rächen - und begibt sich in die Höhle des Löwen. Ein packender Roman über die Ohnmacht des Einzelnen, über vergiftete Herzen, verlorene Seelen und einen entscheidenden Wendepunkt in der deutschen Geschichte. Der Geheimagent Richard Krauss führt am Vorabend des Zweiten Weltkriegs in Berlin einen Rachefeldzug gegen die "Söhne Odins", eine geheime Gestapo-Einheit. Krauss verfolgt aber noch andere Pläne. Er will Hitler töten - und einen mysteriösen Jungen beschützen. Unterstützung erhält er von dem schwedischen Industriellen Birger Dahlerus, der mit Hilfe von Hermann Göring den heraufziehenden Krieg verhindern möchte. Doch Krauss und Dahlerus geraten in eine mörderische Intrige, die sie vor die wichtigste Entscheidung ihres Lebens stellt. Der Roman, basierend auf einer wahren Geschichte, erzählt von menschlicher Niedertracht und der Größe, sich ihr entgegenzustellen; Fiction und Historie verbinden sich zu einem unheilvollen Totentanz. "Eine überzeugende Mischung aus Fakten und Fiktion." WDR

Diplomatie ist langwierig, das nimmt dem Buch die spannung. zudem werden zwei Handlungsstränge mühsam und unlogisch in Zusammenhang gebracht

— Anja_Lev

Stöbern in Krimi & Thriller

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

Alte Sünden

Solider Kriminalroman mit interessanter Geschichte

lenisvea

Niemals

Absoute Leseempfehlung!l

guemue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unter Mördern

    Unter Mördern

    Angel10

    15. April 2015 um 07:54

    Die Würfel sind gefallen - der 2. Weltkrieg ist schon längst beschlossene Sache. Die Handlung dieses Romanes beginnt am 7. August 1939 und endet am 4. September. Es geht um die verzeifelten Versuche des schwedischen Geschäftsmannes Birger Dahlerus einen Krieg mit allen Mitteln der Diplomatie zu verhindern. Der zweite Handlungsstrang erzählt die Geschichte eines ehemaligen "Sohn Odins". Diese Gruppe ist eine inoffizielle Gestapo-Einheit fürs Grobe. Zentralen Themen des Buches sind Krieg und Frieden, das Scheitern der Diplomatie, Rache.

    Mehr
  • Zwei Wege den Weltkrieg zu verhindern

    Unter Mördern

    PaulTemple

    August 1939: Während die deutschen Machthaber insgeheim längst darüber einig sind, kriegerische Handlungen gegenüber Polen zu eröffnen, versuchen zwei Menschen das Unvermeindliche doch noch aufzuhalten - jeder auf seine Weise.  Der schwedische Industrielle Birger Dahlerus nutzt seine guten Kontakte zu Hermann Göring und der britischen Regierung, um auf diplomatischen Wege den Frieden zu erhalten. Der ehemalige Gestapoagent Richard Krauss, inzwischen zu den Briten übergelaufen, bekommt von der britischen Regierung keinen geringeren Auftrag, als Hitler zu töten... Der Thriller lebt von den Gegensätzen dieser Personen: Auf der einen Seite die hohe Kunst der Diplomatie, mit Störmanövern, Versprechungen, Telegrammen usw, auf der andere Seite das aktive, oftmals brutale Handeln in James Bond-Manier. Geschickt versteht es der Autor, Fakten und Fiktion so zu mischen, dass insgesamt ein wirklich ausgesprochen spannender und informativer Roman entstanden ist. Sehr zu empfehlen!

    Mehr
    • 2

    Arun

    10. May 2014 um 10:39
  • Rezension zu "Unter Mördern" von Jörg Isringhaus

    Unter Mördern

    Monsignore

    18. March 2012 um 14:26

    Es gab ihn wirklich: Der schwedische Geschäftsmann Birger Dahlerus verfügte über exzellente Beziehungen zur britischen Regierung und zu Göring. Verzeweifelt und recht naiv versuchte er durch Geheimgespräche, Diplomatie und Beziehungen den Ausbruch des 2. Weltkrieges zu verhindern. Der Historiker und Jounalist Jörg Isringhaus nimmt diese historische Figur allerdings nur als Aufhänger seiner Story - 90 % sind reine Erfindung. Parallel zu den Bemühungen des Schweden lässt der Autor einen Killer im Auftrag des britischen Geheimdienstes nach Berlin reisen, um Hitler zu töten. Doch der will vorrangig den Tod seiner Geliebten rächen. Und dann kommt ein Kinds ins Spiel, Hitlers geheimgehaltener Sohn. Der Plot ist spannend, ideenreich, atmosphärisch gut gewebt. Manchmal etwas holzschnittartig. Gute Unterhaltung!

    Mehr
  • Rezension zu "Unter Mördern" von Jörg Isringhaus

    Unter Mördern

    gina_mayer

    04. July 2010 um 18:34

    Jörg Isringhaus´erster Roman ist ein Thriller auf zwei Ebenen: Auf der einen Seite steht Birger Dahlerus, ein schwedischer Unternehmer, der im Sommer 1939 mehr oder weniger zufällig in die Rolle eines Vermittlers zwischen Deutschland, England und Polen gerät. Dahlerus, ein Idealist und Bekannter Hermann Görings, versucht den Kriegsausbruch zu verhindern und scheitert. Birger Dahlerus und seine diplomatischen Bemühungen sind historisch überliefert. Die zweite Hauptfigur - der deutsche Überläufer und Agent Richard Krauss, der im Hitlerdeutschland eine persönliche Rechnung offen hat, ist dagegen eine fiktive Gestalt. Auch der ominöse Nazigeheimbund „Die Söhne Odins“ und Hitlers heimlicher Sohn Philipp, den Krauss in England vor seinem Vater und dessen Anhängern versteckt hält, sind Erfindungen des Autors. Aus diesen beiden Fäden – einem historischen und einem fiktiven - knüpft Isringhaus einen Thriller, der den Leser von der ersten Seite an packt und mitreißt. Dabei fasziniert nicht nur die ausgesprochen action-geladene Handlung, Isringhaus schafft es, den Leser in die historische Situation vor dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs hineinzuziehen. In diese Wochen und Tage vor dem deutschen Überfall auf Polen, als Außenstehenden wie dem Schweden Dahlerus noch alles offen und ein Krieg vermeidbar schien, obwohl die Entscheidungen längst getroffen und die Weichen gestellt waren. Die tragische Figur Dahlerus ist für mich der vielschichtigste und interessanteste Charakter des Romans. Aber auch bei den anderen Protagonisten – dem Zyniker Krauss und seinem Bruder Edgar, selbst bei Hermann Goering – verzichtet der Autor auf Schwarz-Weiß-Malerei. Bis zum (wirklich sehr gelungenen) Schluss entwickeln die Charaktere immer neue, überraschende Aspekte. Nur die einzige weibliche Protagonistin Oda bleibt leider das blasse Abziehbild einer 30er Jahre Lara-Croft. Mein Fazit: Ein spannendes, gelungenes, empfehlenswertes Debüt. Eine stilistische Eigenart Isringhaus hat mich allerdings während der gesamten Lektüre so genervt, dass ich sie hier noch bemängeln muss. Der Autor reiht seine Sätze ständig ohne Konjunktion und Personalpronomen hintereinander auf. Das liest sich dann so: "Er beugt sich vor, zieht die oberste Schublade auf. Krauss nimmt den Revolver heraus, betrachtet ihn im Schein der Kerzen." In der gleichen abgehackten Weise sprechen auch die Charaktere. Göring – und sogar Hitler selbst: "Die rote Reichsregierung wollte mich damals niederdrücken, wollte mich zerquetschen wie ein lästiges Furunkel." So schreibt aber nicht nur Isringhaus, so lesen sich zurzeit fast alle deutschen Krimis. Es treibt mich zum Wahnsinn. Vielleicht ist es eine Verschwörung der Krimiautoren, man sollte der Frage mal in einem Thriller nachgehen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Unter Mördern" von Jörg Isringhaus

    Unter Mördern

    Magda

    05. June 2010 um 20:36

    Die Wege von zwei Männern kreuzen sich im August 1939 in Berlin. Einer von ihnen ist Birger Dahlerus, ein schwedischer Industrieller, der angesichts der sehr angespannten Lage in Europa zwischen Deutschen und Engländern vermitteln will. Er nutzt dazu seine bedeutenden Beziehungen in politischen und wirtschaftlichen Kreisen in England und seine Bekanntschaft mit Hermann Göring. Dahlerus will um jeden Preis den drohenden Krieg verhindern. Der andere Mann ist Richard Kraus, ein Deutscher, der seine Heimat verlassen hat und zu den Engländern übergelaufen ist. Richard Kraus gehörte einer Gestapo- Einheit an, die immer noch unter Führung seines Bruders Edgar steht. Edgar hat Hanna getötet, und ihren Tod will Richard jetzt rächen. Außerdem hat Krauss noch eine Aufgabe zu erfüllen – Hitler töten. "Unter Mördern" ist ein spannender Roman über die brisanten Tage des August 1939. Viele Persönlichkeiten dieser Zeit spielen bedeutende Rolle in diesem Buch. Besonders der Handlungsstrang mit Dahlerus beruht auf wahren Begebenheiten, die sehr gekonnt mit fiktiven Ereignissen vermischt wurden. Die nicht immer sympathischen Protagonisten werden bildhaft und oft schonungslos dargestellt. Ihr Aussehen, aber auch die durchaus menschliche Charaktereigen-schaften hat der Autor aus verschiedenen Perspektiven betrachtet – und man staunt und wundert sich, dass auch diese skrupellosen Menschen lieben, das gute Essen genießen, Freundschaften pflegen oder Kunst schätzen konnten. Die Geschichte über Richard Krauss hat mich von Anfang an in Atem gehalten. Sehr spannend und flüssig erzählt der Autor über seinen Racheplan und abenteuerliche Ereignisse in Berlin. Obwohl Krauss eigentlich auch ein Mörder ist, empfindet man Sympathie für ihn und hofft und bangt, dass seine Pläne gelingen mögen. Dieses Buch hat mir die Geschichte dieser Tage ein Stück näher gebracht und zum Nachdenken angeregt. Auf jeden Fall lesenswert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks