Jörg Jacob fluten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „fluten“ von Jörg Jacob

Die Flut kommt. Unaufhaltsam. Dunkel und bedrohlich steigt das Wasser. Stufe um Stufe bewegt es sich Carl und seiner Frau entgegen. Der Strom ist längst ausgestellt, die Nachbarn haben sich mit Sandsäcken in ihren Häusern verschanzt, auch Carls Frau hat versucht, das Nötigste zu tun. Aber Carl verweigert sich selbst dann noch allen Gegenmaßnahmen, als die Anwohner bereits mit Hubschraubern von den Dächern gerettet werden - und lässt kommen, was da kommt. Inspiriert vom Erlebnis des Jahrhunderthochwassers erzählt Jörg Jacob in diesem Prosatext atmosphärisch dicht von einem Mann, dem der natürliche Flucht- und Schutzreflex abhanden gekommen ist. Fluten ist eine eindrückliche und sorgfältig komponierte Studie über einen Mann in einer Ausnahmesituation, einen Stillhalter, bei dem sich die vielen kleinen Unauffälligkeiten des Alltags zu einem ungeheuerlichen Verhalten ausgewachsen haben und sich spektakulär Raum verschaffen.

sehr gelungen - stimmt äußerst nachdenklich

— disadeli

Stöbern in Romane

Die Melodie meines Lebens

Die ersten 190 Jahren - naja - die letzten 50 Seiten haben dann aber zur Rettung der Geschichte beigetragen

Kelo24

Wer hier schlief

Eine schmerzhafte, fesselnde Odyssee

Gwenliest

Caroline hat einen Plan

ganz unterhaltsam zu lesen, aber trotzdem habe ich mir mehr erwartet

vronika22

Winterengel

In meinen Augen das bisher beste Buch von Corina Bomann. Märchenhaft weihnachtlich

spozal89

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • bewegende Reglosigkeit

    fluten

    disadeli

    06. May 2014 um 21:32

    Wie beschreibt man ein Buch, das auf so wenigen Seiten so viel Intensität entfaltet? "atmosphärisch dicht" sagt der Klappentext. Das Gelesene stimmt nachdenklich. Man ist im Geschehen, im "Carlkörper". Alles ist so ruhig beschrieben und wiegt doch so schwer. Trotz der Geradlinigkeit vermag die Erzählung zu überraschen. Absolut empfehlenswert! Die von mir selten anvisierte Kategorie 'Buch, das ich bestimmt mehr als nur einmal lese' hat einen seltenen Neuzugang. Kein einziger Schreib- oder Druckfehler ist mir aufgefallen. - Eine profane Feststellung angesichts dieses Buches und sogar ein bisschen traurig, dass man so etwas aufgrund wesentlich schlechterer Beispiele überhaupt als erwähnenswert erachtet. Wen es interessiert: Zu diesem Buch kam ich, als mir das Cover auf einem "Wühltisch" ins Auge fiel; der Name des Autors unterscheidet sich nur durch ein "vergessenes" s am Ende von dem meines Cousins und der Autor stammt aus Sachsen, lebt in Leipzig, meinem neuen Domizil.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks