Jörg Kastner Im Schatten von Notre-Dame

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(13)
(6)
(7)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Im Schatten von Notre-Dame“ von Jörg Kastner

Paris anno 1483. Der junge Kopist Armand Sauveur kommt auf der Suche nach Arbeit an die Seine. Der Archidiakon von Notre-Dame, Claude Frollo, erteilt ihm einen Auftrag, der ihm höchst ungewöhnlich erscheint. Er soll ein Buch über den 1465 erschienenen Kometen kopieren. Eine spannende Erzählung aus dem mittelalterlichen Paris, die Victor Hugos Roman "Der Glöckner von Notre-Dame" eine neue Wendung gibt. Denn in der düsteren Kathedrale liegt ein uraltes, magisches Geheimnis verborgen - der Sonnenstein...

Stöbern in Historische Romane

Die Nightingale Schwestern

Leider etwas durchschaubarer als die anderen Bände

Kirschbluetensommer

Bucht der Schmuggler

Ein wunderbarer Abenteuerroman, der Fernweh in mir geweckt hat.

page394

Das Haus in der Nebelgasse

Unterhaltsame Spurensuche durch London mit sympathischen Charakteren

Waldi236

Die Runen der Freiheit

Lesenswert, aber nichts besonderes

Sassenach123

Hammer of the North - Herrscher und Eroberer

spannender Abschluss einer Historienserie

Vampir989

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Spannender Mittelalterkrimi um die Henkersfamilie Kuisl, der schöne Lesestunden bereitet.

Wichella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dunkle Machenschaften in der altehrwürdigen Kirche

    Im Schatten von Notre-Dame
    kassandra1010

    kassandra1010

    14. November 2016 um 21:58

    Der Sonnenstein, ein uraltes Vermächtnis liegt verborgen im Pariser Notre-Dame. Als 1483 liegt der Schwarze Tod in der Luft und es geschehen seltsame Dinge.Ausgerechnet Armand Sauveur gerät unverhofft mitten hinein in eine dunkle Verschwörung.Jörg Kastner verleit dem Glöckner von Notre-Dame eine ganz andere Wendung, deckt Verschwörungen auf und öffnet ein weiteres dunkles Kapitel der katholischen Kirche.Ein weiterer spannender historischer Roman, der einen die Geschichte so gut recherchiert nahebringt, das der nächste Band schon auf der Wunschliste steht.

    Mehr
  • Nachschub für Dan-Brown-Freunde

    Im Schatten von Notre-Dame
    Stefan83

    Stefan83

    24. October 2011 um 12:48

    Schon der Titel dieses Buches macht deutlich, welches Werk hier als Vorlage gedient hat. Autor Jörg Kastner hat sich aber in "Im Schatten von Notre-Dame" nicht nur vieler Figuren und stilistischer Elemente aus Hugos Notre-Dame de Paris" bedient, sondern versucht auch vielmehr beide miteinander in Kontext zu bringen. So wurden im Jahre 1927 Aufzeichnungen in einem Versteck von Hugos Haus gefunden, die belegen wollen, was in den dunklen Gassen des mittelalterlichen Paris wirklich geschehen ist. Als Verfasser zeichnet sich ein junger Kopist namens Armand Sauveur de Sablé verantwortlich. Aus Sicht dieses Ich-Erzählers verfolgt nun der Leser die Geschichte, in der nicht nur aufgezeigt wird, was Hugo in seinem Roman bewusst verschwiegen oder anders dargestellt haben soll, sondern die gleichzeitig auch ein weitaus düsteres Bild des damaligen Paris malt. Sauveur gerät ungewollt in ein Netz aus Intrigen und Mord, in dem alle Beteiligten ein doppeltes Spiel zu spielen scheinen und nichts so ist, wie es zu sein scheint. Dabei begegnet man natürlich auch den allseits bekannten Figuren, wie Dom Frollo, Quasimodo oder Esmeralda, die sich jedoch in der Art und Weise ihrer Darstellung oftmals wesentlich von der originalen Vorlage unterscheiden. Die Story fesselt, trotz einiger dialoglastiger Szenen, fast durchgehend, was unter anderem auch daran liegt, dass die Motive und Hintergründe vieler Figuren bis kurz vor Schluss im Dunkeln bleiben. Immer wieder gelingt es Kastner hier den Leser mithilfe unerwarteter Wendungen innerhalb des Plots zu überraschen. Einzig und allein die Zahl der Charaktere, insbesondere die der historischen Berühmtheiten wie Leonardo oder Villon, hätte der Autor ein wenig kleiner gestalten können. Insgesamt ein guter, trotz seiner Länge, kurzweiliger, historischer Thriller, an dem besonders Liebhaber von Verschwörungstheorien und Templer-Geschichten ihre Freude haben werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Schatten von Notre-Dame" von Jörg Kastner

    Im Schatten von Notre-Dame
    simoneg

    simoneg

    19. March 2011 um 22:08

    Paris anno 1483. Der junge Kopist Armand Sauveur kommt auf der Suche nach Arbeit an die Seine. Der Archidiakon von Notre-Dame, Claude Frollo, erteilt ihm einen Auftrag, der ihm höchst ungewöhnlich erscheint. Er soll ein Buch über den 1465 erschienenen Kometen kopieren. Eine spannende Erzählung aus dem mittelalterlichen Paris, die Victor Hugos Roman "Der Glöckner von Notre-Dame" eine neue Wendung gibt. Denn in der düsteren Kathedrale liegt ein uraltes, magisches Geheimnis verborgen - der Sonnenstein... Diese alte Geschichte wurde gut aufgepeppt und war auch spannend. Von Hocker gerissen hat es mich allerdings nicht. Irgendwie hat etwas gefehlt, ohne dass ich genau sagen kann, was, weil es eigentlich gut lesbar war.

    Mehr