Jörg Liemann Jung genug zu sterben

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jung genug zu sterben“ von Jörg Liemann

Was denkt uns? Lena, 14, ist Probandin am Hirn-Forschungsinstitut Zucker in Berlin. Als sie nicht zum Termin erscheint und ihre Betreuerin Melina eine kryptische Videobotschaft mit schockierenden Bildern erhält, wird klar: Sie ist auf der Flucht. Lenas Spur führt in die Bergwelt Graubündens, wo für bewährte Probanden nervenkitzelnde Trekkingtouren organisiert werden. Melina gerät in Konflikt mit Lenas faszinierend exzentrischem Vater, der die Gefahr herunterspielt, zugleich aber Schlüssel dafür ist, das Mädchen zu retten. Im Nebel der Alpenwelt blitzen widersprüchliche Bilder auf: Geht Lena auf ihrer Flucht über Leichen? Sucht das Institut ganz gezielt Jugendliche als "frisches Forschungsmaterial"? Ein junges Mädchen hat etwas gesehen, das es nie hätte sehen dürfen: Nach einem perfiden Plan soll der perfekte Mensch entstehen - Grund genug, nicht nur um ihr Leben zu fürchten. Ein rasanter Thriller, der auf wahren Ergebnissen der aktuellen Hirnforschung beruht. Für alle Leser von Frank Schätzing und Andreas Eschbach.

Stöbern in Krimi & Thriller

Sechs mal zwei

Spannende Fortsetzungskrimi mit einem etwas verworrenen Einstieg, der sich dann immer mehr steigert. Absolut empfehlenswert!!!

claudi-1963

Origin

Aufregend wie immer. Toll Dan Brown! Bitte noch viel mehr davon.

AberRush

Schatten

Ein sehr persönlicher Fall, spannend umgesetzt!

Mira20

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

Das Vermächtnis der Spione

Grandioser Abschluss!

BlueVelvet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jung genug zu sterben" von Jörg Liemann

    Jung genug zu sterben

    trollchen

    27. January 2013 um 20:14

    Ich hatte dieses Buch mir aus der Bücherei mitgenommen, weil es da um Gehirnforschung ging. Das ging es auch im weitesten Sinn, es wurde ab und zu darüber spekuliert, was in dem Institut Zucker so alles abging. Eigentlich ging es nur um eine Testreihe an Jugendlichen, die immer mal Tests durchführen sollten, bis Lena verschwindet, sie war eine Begleiterin von den tests. Ihr Vater, jennisey, ein Komponist und Thaeterschauspieler macht sich mit Melina, einer Freundin auf die Such nach lena. Denn sie bekommen so komische Mails von ihr. Und dann sind noch der komische Dr. Forg, der ein übles Spiel mit Melina spielt. aber am Ende kommt es zu einem guten Ende, denn Lena hat nun doch nicht Jan umgebracht, der einen epileptischen Krampf hatte und in den Abgrund abgestürzt ist. Ich hatte mir ein wenig mehr vorgestellt, aber meist waren es nur Illusionen, was so mit dem gehirn passieren kann, gerade in der Pubertät, es wurde nie so richtig ins detail gegangen, es wurden nur Begriffe verwendet, die Menschen mit einem ärztlichen Beruf alle kennen. Und was mir nicht gefallen hat, waren die vielen Dialoge unter den Kids oder während der Tests, die waren nicht sehr ergiebig. Aber es ies sich sehr schnell lesen und man war schnell in dem Thema drin. Ausser dass der Autor wahrscheinlich sehgr viele Fremdwörter bringt, waren es manchmal sehr schwierige Sätze, die er gebildet hat, da musste man manchmal zweimal lesen. Aber für die Jugendlich ist es bestimmt interessant zu lesen, wie sich das Gehirn so zusammensetzt und wie es abbauen kann, obwohl es so noch nicht beweisbar ist. Ein nettes Buch für zwischendurch, was vielleicht nicht lange im Gedächtnis bleiben wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks