Jörg Luzius

 4.3 Sterne bei 6 Bewertungen

Alle Bücher von Jörg Luzius

Jörg LuziusDas Habitat
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Habitat
Das Habitat
 (4)
Erschienen am 18.12.2014
Jörg LuziusDas Skelett unter dem Asphalt: Gabriel Gilmore ermittelt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Skelett unter dem Asphalt: Gabriel Gilmore ermittelt
Jörg LuziusArakona: Seelen der Aufrechten - Seelen der Verdammten (Das Lied des Talmalin)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Arakona: Seelen der Aufrechten - Seelen der Verdammten (Das Lied des Talmalin)

Neue Rezensionen zu Jörg Luzius

Neu
GabiRs avatar

Rezension zu "Das Habitat" von Jörg Luzius

Zunächst ging ich skeptisch an das Buch
GabiRvor 10 Monaten

2217
Irland
Es gab weltweit eine Katastrophe und die Vergangenheit ist vergessen. Zumindest für das normale Volk.
Die Kirche besitzt die Macht, die absolute.
Liam, knapp 15, verliert bei einem Brand seine Mutter und sein Vater verschwindet. 
Er flieht aus der Obhut der Kirche und sucht seinen Vater, denn so manches kommt ihm seltsam vor.

Zunächst kam es mir vor, als würde die Geschichte eher im Mittelalter spielen als in der Zukunft, denn so manche Beschreibungen erinnern daran.
Bis Liam in immer größere Schwierigkeiten gerät und sich herausstellt, dass alles, was für uns selbstverständlich ist, bei der Katastrophe zerstört wurde, dass die Kirche alle Überlebenden manipuliert und ein Mann das Sagen hat. Es wird das derzeitige menschliche Verhalten aufs Schärfste kritisiert und das auf eine Art und Weise, die sehr nachdenklich macht.
Zunächst ging ich skeptisch an das Buch, weil SciFi nicht mein Lieblingsgenre ist, aber ich fand es durchaus spannend und auch erschreckend und gar nicht so SciFi, eher leider sehr realistisch.
Jörgs Schreibstil gefällt mir auch in diesem Buch sehr gut, sodass ich gespannt bin, in welchem Genre er demnächst etwas veröffentlichen wird.
Die Überarbeitung hat sich auf jeden Fall gelohnt, die paar wenigen Fehler, die ich noch entdeckte, konnte ich problemlos überlesen, sie haben meinen Lesefluss keineswegs gestört.
Fünf Chaospunkte

Edit: Das hier abgebildete Cover ist das der ersten Auflage,das bei der Überarbeitung auch geändert wurde.

Kommentieren0
0
Teilen
GabiRs avatar

Rezension zu "Das Skelett unter dem Asphalt: Gabriel Gilmore ermittelt" von Jörg Luzius

Das Cover beinhaltet alles, was in der Geschichte vorkommt.
GabiRvor einem Jahr

Das fängt ja toll an, das neue Leben in York, denkt sich Gabe, als er auf dem Weg von London eben dahin im Stau steckt, weil Bauarbeiter ein Skelett ausgegraben haben. Mehr Begeisterung weckt das bei seinem Neffen, der wie dessen Schwester seit einem halben Jahr bei Gabe lebt, nachdem ihre Eltern tödlich verunglückt sind.
Doch bei dem Skelett soll es nicht bleiben und von beschaulichem Landleben kann absolut keine Rede sein, geschweige denn, dass die Drei zu einer Familie zusammenwachsen.

Dieser Krimi war mein erstes Buch von Jörg, aber garantiert nicht mein Letztes. Ich hab es ziemlich schnell durchgehabt, denn der Autor hat eine lockere, faszinierende Schreibweise, die den Leser voll abholt, mitnimmt und nicht mehr loslässt. Auch die Vermischung von Dienst und Privat ist sehr gut gelungen, mich freut es immer, wenn Ermittler nicht nur solche sind, sondern auch ein Privatleben haben, das in die Geschichten hineinspielt.
Das Cover beinhaltet alles, was in der Geschichte vorkommt.
Von mir fünf Chaospunkte für einen absolut gelungenen Krimi, der absolut mehr Leser, bzw. Bewertungen verdient hat.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Habitat" von Jörg Luzius

Die Geschichte konnte mich nicht überzeugen!
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Das Cover: Das Cover finde ich nicht gut gelungen. Es sieht aus wie ein Gemäde. Man erkennt ein streifen Land und einen Himmel. Anscheind läuft ein Junge mit Rucksack durch dieses unbekannte Land. Im oberen Drittel des Bildes erkennt man etwas unbekanntes. Insgesamt finde ich das nicht gard toll, denn man erkennt überhaupt gar nichts.

Meine Meinung: Dieses Buch wollte ich schon letztes Jahr lesen, aber iwie habe ich es aufgeschoben. Am Schluss konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen.

Die Handlung: Der Inhalt hat sich sehr gezogen und es gab kaum Abwechslung. Die meiste Zeit war Liam in seinem Dorf oder bei einer Jugend-Gruppe. Der Schluss verspricht mehr Action und Spannung, kann aber nicht ganz überzeugen. Insgesamt ist die Geschichte durchschnittlich.

Die Charaktere: Liam ist ein sehr nachdenklicher Mensch, was man sehr deutlich erkennt, da er die meiste Zeit innere Monologe führt. Dies finde ich sehr schade, da durch die Gespräche mit den anderen Personen mehr Pepp in die Geschichte kommt. Die anderen Charaktere haben keinen richtigen Tiefengang.

Der Stil: Der Stil ist am Anfang sehr zähflüssig und nicht spannend. Nach und nach kommt ein wenig Spannung. Insgesamt kann mich der Stil hier nicht wirklich überzeugen!

Das Ergebnis: Dieses Buchhat mich insgesamt nicht wirklich überzeugen können. Die Handlung und der Stil sind am Anfang sehr schleppend. Zudem für Liam die meise Zeit Monologe mit sich, was auf Dauer sehr nervig ist.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Jörg Luzius?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks