Jörg Maaß Irritationen des Irrsinns

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irritationen des Irrsinns“ von Jörg Maaß

Wem sein Leben zu langweilig, bodenständig erscheint und gerne mal etwas jenseits der Norm lesen möchte, ist mit dem Kauf dieses Buch gut beraten! Horror, freakige Fantasy, Mystery, Psychothriller und vieles mehr, zuweilen gepaart mit einem kleinen Schuss Gesellschaftskritik. Der überwiegende Teil des Buches besteht aus neun, teilweise sehr schrägen Kurzgeschichten. 5 Gedichte und ein Märchen schließen das Buch ab.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Origin

Typischer Dan Brown - für mich das beste Robert Langdon Buch nach Sakrileg! Intelligent und spannend!

Mrslaw

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ausschnitt aus meinem neuen Buch "Irritationen des Irrsinns"(Kurzgeschichte Hermann, komm her man!)

    Irritationen des Irrsinns

    JoergMaass

    10. April 2017 um 12:52

    Hermann, komm her man! Der Wald, schon wieder der Wald! Erneut Dämmerlicht und quälende Furcht, eine starke Phobie, die immensen Druck auf seine Brust ausübte. Und trotzdem zwang ihn etwas, tief in seinem Inneren, weiterzugehen. Er durchlebte das Szenario nun schon zum dritten Mal. Der alte Mann versuchte sich an die beiden anderen zu erinnern, doch der unheimliche dunkle Forst und dessen Geräuschkulisse nahmen seine Aufmerksamkeit voll in Anspruch. Er spürte, dass er beobachtet wurde, man jeden seiner Schritte aufmerksam observierte. Plötzlich sah er sie: Riesige Bäume mit weit aufgerissenen Mäulern und Augen, deren stechender Blick das Grauen in seiner Seele noch verstärkte. Aber der Kulminationspunkt des Schreckens war noch lange nicht erreicht! Große hölzerne, muskulöse Armpaare zwängten sich berstend aus den voluminösen Stämmen. An ihnen befanden sich scharfe Krallen von mindestens fünfzig Zentimeter Länge, ähnlich denen des ungepflegten Jungen aus einer alten Kinderbuchgeschichte. Doch damit nicht genug, bewegten sich die Bäume plötzlich, schossen aus dem aufreißenden Boden. Als der Alte nach unten blickte, konnte er an jedem Gehölz zwei riesige Wurzeln von der Form eines Fußes erkennen. Und dann stapften sie auf ihm zu! Panik stieg in ihm auf und zudem die Unfähigkeit, einen klaren Gedanken zu fassen. Da erklangen zwei verzerrte helle Stimmen, die: „Hermann, komm her man!“, riefen, während aus den Mündern der herannahenden Baummonster ein hämisches Lachen erschallte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks