Jörg Reibert

 3,8 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor*in von Im Gleichschritt stark, Ein böser Kamerad und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Jörg Reibert wurde 1972 in Braunschweig geboren und lebt mit seiner Familie in Bamberg. Er ist Maschinenbauingenieur und promovierte im Bereich Geschichte der Naturwissenschaften über Technik im Ersten Weltkrieg. 2017 veröffentlichte er im Gmeiner-Verlag den zeitgeschichtlichen Krimi „Ein böser Kamerad“, dessen Fortsetzung mit „Brauner Nebel“ nun vorliegt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jörg Reibert

Cover des Buches Im Gleichschritt stark (ISBN: 9783839204856)

Im Gleichschritt stark

 (3)
Erschienen am 13.09.2023
Cover des Buches Ein böser Kamerad (ISBN: 9783839220733)

Ein böser Kamerad

 (3)
Erschienen am 05.04.2017
Cover des Buches Brauner Nebel (ISBN: 9783839225134)

Brauner Nebel

 (0)
Erschienen am 11.09.2019
Cover des Buches Verhängnisvoller Abgrund (ISBN: 9783943018615)

Verhängnisvoller Abgrund

 (0)
Erschienen am 04.08.2014

Neue Rezensionen zu Jörg Reibert

Cover des Buches Im Gleichschritt stark (ISBN: 9783839204856)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Im Gleichschritt stark" von Jörg Reibert

Im Zweifel für den Verdächtigen?
Bellis-Perennisvor 5 Monaten

Dieser historische Krimi aus den 1930er-Jahren ist der dritte rund um den Polizisten Franz Reinicke, der sich vor einiger Zeit von der Kripo zur Verkehrsabteilung versetzen hat lassen. Nun aber begegnet er seinem Erzfeind Emil Bachmann, einen Schläger der SA, wieder. Bachmann ist wegen zahlreicher Verbrechen im Zuchthaus gesessen, doch für ein „lebenslang“ haben die Beweise zu Reinickes Leidwesen immer gefehlt.  

Nun scheint eine neue Chance gekommen, Bachmann an den Galgen zu bringen. Denn während des Nürnberger Parteitags erwacht Emil Bachmann stockbetrunken neben der Leiche einer jungen Arbeiterin. Die örtliche Polizei ist mit dem Parteitag beschäftigt, deshalb wird Franz Reinicke von Ernst Gennat höchst persönlich nach Nürnberg geschickt, um zu ermitteln.  

Wird Franz Reinicke seinem Impuls nachgeben oder objektiv handeln? 

Meine Meinung: 

Dieser Krimi hat mir sehr gut gefallen. Er zeigt mit Franz Reinicke einen Ermittler, der ziemlich desillusioniert ist. Jede Bemühung, den Schwerverbrecher Bachmann für immer aus dem Verkehr zu ziehen, ist bislang gescheitert. Deshalb hat er sich ja vom Mord zur Verkehrsabteilung versetzen lassen. Doch dann scheint die große Chance zu kommen, Bachmann für den Mord an der jungen Frau zu belangen.  Reinicke kann aus seiner Haut nicht heraus und ermittelt akribisch. 

Jörg Reiberts Schreibstil ist fesselnd. Er vermittelt eindrucksvoll das damalige Umfeld und die Stimmungslage der Zeit.  

Die Charaktere, allen voran Franz Reinicke und sein Erzfeind Emil Bachmann sind außerordentlich gut ausgefeilt. Reinicke ist kein Freund  der NS-Politik und es würde mich stark wundern, wenn er in einer Fortsetzung deswegen nicht in Schwierigkeiten geriete. Doch zuvor muss ich noch die beiden Vorgänger „Böser Kamerad“ und „Brauner Nebel“ lesen. 

Fazit: 

Ein spannender Krimi, der mir gut gefallen hat und daher 5 Sterne erhält.

 

Cover des Buches Im Gleichschritt stark (ISBN: 9783839204856)
Philienes avatar

Rezension zu "Im Gleichschritt stark" von Jörg Reibert

Spannend
Philienevor 5 Monaten

Die Zeit des dritten Reiches ist ja an sich schon eine spannende Zeit, wenn dazu noch ein Krimi kommt wird es richtig spannend.

Mit diesem Roman geht es mitten hinein in die Zeit vor dem zweiten Weltkrieg. Viete typischen Themen der Zeit werden aufgenommen und anhand der Hauptpersonen erleben wir das mit. Es geht in erster Linie um Kriminalkommissar Reineke, der es eigentlich mal ein bisschen ruhiger angehen lassen will und dann doch wieder in der Nordermittlung eingesetzt wird. Auf den Straßen randaliert die SA und mittendrin Reinikes alter Erzfeind Emil Bachmann....


Ich fand das Buch spannend und gleichzeitig sehr informativ. Ich fand es interessant die Sichtweise von Emil Bachmann genauso zu erleben wie die vom Kommissar, dadurch habe ich einen tiefen Einblick in die Geschichte bekommen und habe beide Seiten kennen gelernt.


Ein spannender Roman über eine furchtbare Zeit.

Cover des Buches Im Gleichschritt stark (ISBN: 9783839204856)
B

Rezension zu "Im Gleichschritt stark" von Jörg Reibert

Jörg Reibert - Im Gleichschritt stark
birgitdvor 6 Monaten

Die SA wurde aufgebaut, um dem Führer zu dienen und das tun sie schlagkräftig
Der SA-Mann Emil Bachmann saß bis vor Kurzem noch im Zuchthaus, jetzt läuft er Kommissar Franz Reinicke auf dem Kurfüstendamm über den Weg.
Bachmann ein begnadigter Mörder.
Eine junge Arbeiterin wurde ermordet, der Ermittler und seine Mannschaft stellen Nachforschungen an.
Ist das Bachmann gewesen?
Das damalige Umfeld und die Stimmungslage der Zeit werden eindrucksvoll vermittelt.
Ein spannender Krimi mit bleibendem, erzählerischem Eindruck der mir gut gefallen hat


Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks