Jörg Reinhardt Gute Droge

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gute Droge“ von Jörg Reinhardt

Eine alte Binsenweisheit: Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst. So manche Sequenz aus dem Leben unserer Mitmenschen und dem eigenen Leben bietet Stoff für traurige, heitere, aber auch komische Schilde- rungen. Es bedarf aber eines Autors, der es meisterhaft versteht, daraus literarisch anspruchsvolle Texte zu formen. Ein solcher ist Jörg Reinhardt. Ob es um die Vorzüge diverser Messehotels, Schweizer Geschäftsideen, verzweifelte Gedanken eines bald Fünf- zigjährigen, die sich alkoholgeschwängert um die be- vorstehende Geburtstagsfeier drehen, oder um eine fast wissenschaftlich anmutende Erklärung der Vogel- grippe geht, jede der Geschichten beflügelt die Phan- tasie und bereitet ein angenehmes Lesevergnügen.

Stöbern in Romane

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

Das saphirblaue Zimmer

Drei Frauen, drei Entscheidungen, in Zeiten, wo die Meinung einer Frau nichts galt. Ein grandioser, historischer Liebesroman.

FreydisNeheleniaRainersdottir

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Sehr schönes Buch

karin66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gute Droge" von Jörg Reinhardt

    Gute Droge

    Dilbertine

    13. November 2009 um 09:35

    Kann man Rückenkratzen kommerziell verwerten? Wie sollte man die Hälfte von 100 am besten feiern? Welchen Sinn macht die Frage „Wie geht´s“? Was ist „vermobben“? Ist die Vogelgrippe eventuell Resultat einer Verschwörung? Welche Wirkung haben Senfflecken in Bukowskis Tagebuch? Was sind die Nachteile einer Erdbestattung? All diesen und weiteren packenden Fragen des Lebens widmet sich der Autor in seinem Buch „Gute Droge“, in dem sich 33 kurze Geschichten treffen. ************************** „Geschichten, die niemand braucht, aber wenn sie dann doch ins Herz des Lesers kommen, Kleinode sind, Anlass, sich selbst zu erkennen, zu lächeln, vielleicht nachzudenken oder sich einfach für ein paar Minuten zu erholen.“ – so schreibt der Autor in seiner ersten Story. ************************* Lustige, nachdenkliche, traurige und tückische Momente im Alltagswahnsinn werden beleuchtet. Freud, Leid und Komik wechseln sich ab. Obwohl einige der Texte kurz und knapp portioniert sind, fiel es mir nicht schwer, in die jeweilige Geschichte hineinzufinden und sie wieder loszulassen, um die nächste Anekdote zu erobern. Jörg Reinhardt besitzt die Gabe, Momente des Alltags haargenau zu beobachten und humorvoll bissig, mit dem den Berlinern eigenen Charme zu beschreiben. Er versteht es, einfachen Alltagssituationen etwas Humorvolles abzugewinnen und seinen Lesern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. „Gute Droge“ ist eine bunte Mischung an Shortstories, die leicht zu lesen sind und mit einer guten Portion Humor daherkommen. Ich habe mich beim Lesen dieser, ganz im Sinne des Autors, gelegentlich selbst erkannt, sehr häufig gelächelt, nachgedacht und mich gut erholt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks