Jörg Schönbohm

 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Jörg Schönbohm

Politische Korrektheit

Politische Korrektheit

 (5)
Erschienen am 07.08.2009

Neue Rezensionen zu Jörg Schönbohm

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Politische Korrektheit" von Jörg Schönbohm

Neusprech als Mittel der politischen Zensur
R_Mantheyvor 3 Jahren

Man hätte sich gewünscht, dass sich der Autor in seiner Zeit als Minister in Brandenburg mit derselben Deutlichkeit gegen die sich immer mehr ins Absurde steigernde Umerziehungsideologie der Politischen Korrektheit gewandt hätte, wie er das in seinem sehr dünnen, aber wunderbar auf den Punkt kommenden Büchlein tut.

Schönbohm zeigt wie aus dem einstigen Versuch der amerikanischen Bürgerbewegung, durch eine andere Sprache auch eine andere, gerechtere Realität zu erschaffen, inzwischen eine schreckliche Verhunzung unserer Muttersprache und eine faktische Zensur geworden sind. Denn wer sich im öffentlichen Raum nicht mehr der bescheuerten Sprache der Politischen Korrektheit bedient, wird dafür schmerzlich bestraft.

Inzwischen ist die Politische Korrektheit eine Gefahr für die im Grundgesetz allen Bürgern zugesicherte Meinungsfreiheit. Darauf und auf die abstrusen sprachlichen Verrenkungen der "politisch korrekten" öffentlichen Ausdrucksweise geht der Autor in seinem Text ausführlich ein. Besonders seine Beispiele aus der "Bibel in gerechter Sprache" sind haarsträubend.

Nicht zuletzt die öffentliche Auseinandersetzung um Thesen zum Integrationswillen bestimmter Ausländergruppen in Deutschland hat sehr deutlich gemacht, dass Diskussionen zu unliebsamen Themen bereits im Keim durch eine gezielte Empörungsrhetorik der ideologischen Tugendwächter erstickt werden. Auf diese Weise kommt es weder zu einer Beschreibung der möglicherweise unangenehmen, weil die eigene Ideologie Lügen strafende Realität, noch zum Austausch von Argumenten.

Eine sehr spannende Frage, auf die Schönbohm allerdings nicht eingeht, ist, ob die schwachsinnigen Sprachverrenkungen bis in den privaten Bereich vordringen werden. Kann es durch öffentlich erzwungene Veränderungen im Sprachgebrauch wirklich gelingen eine andere Realität bis in den Kernbereich unseres Daseins durchzusetzen? Neusprech wurde in Deutschland schon zweimal in Diktaturen öffentlich verordnet. In beiden Fällen wusste man genau, wie man sich im öffentlichen Bereich auszudrücken hatte, um sich unheilsschwangere Diskussionen oder Schlimmeres vom Leibe zu halten. Doch bis in den privaten Bereich ist das jeweilige Neusprech bei der großen Mehrheit der Menschen nicht vorgedrungen. Irgendwie gibt das doch Anlass zur Hoffnung.

Fazit.
Ein kleines Buch, das sowohl den sprachlichen Schwachsinn einer "politisch korrekten" Ausdrucksweise als auch die damit verbundenen Ziele und Gefahren kurz und präzise beschreibt.

Kommentieren0
4
Teilen
Onkelirohs avatar

Rezension zu "Politische Korrektheit" von Jörg Schönbohm

Rezension zu "Politische Korrektheit" von Jörg Schönbohm
Onkelirohvor 8 Jahren

Politische Korrektheit ist ein kleines und sehr feiner Buch über die verlogener Deutsche, aber auch Internationale Politik und deren Drang nach immer absurderen Formulierungen. Zum Teil gilt dies für Wörter die historisch in dem Wortschatz einer Sprache gewachsen sind, jedoch von Heute auf Morgen als politisch inkorrekt angeprangert werden.

Jörg Schönbohm entlarvt diese "Versessenheit" nach der versöhnlichen Sprache.

Einzig die Tatsache das die politischen Ansichten des Autors mir vereinzelt zu sehr zum Vorschein kamen konnte allerdings nichts an meiner durchweg positiven Meinung dieses Buches ändern.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Jörg Schönbohm?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks