Jörg Spitzer Tödliche Natur - Die Illusion vom Bösen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Natur - Die Illusion vom Bösen“ von Jörg Spitzer

Dieses Buch handelt über das Phänomen des Serienmordes als besondere Ausdrucksform menschlichen Erlebens und Verhaltens. Wir alle wissen, oder glauben zu wissen, was ein Serienmörder ist. Das ungebremste Töten von Menschen in verschiedenen Ereignissen in bestimmten Zeiträumen mag an dieser Stelle als erste lapidare Definition genügen. Alles andere ist nach meiner Ansicht Wortklauberei und soll dem gesellschaftlichen Anliegen Rechnung tragen auch dieses scheinbar abgründige menschliche Verhalten wenigstens statistisch erklären zu wollen und die infantilen und phrasenreichen Interpretationsversuche der Psychologie, Psychiatrie oder der Neurowissenschaften einigermaßen plausibel erscheinen zu lassen. Denn was zu dieser Thematik, die uns irgendwann einmal alle unmittelbar persönlich betreffen könnte, dem Interessierten an scheinbarer Wissenschaftlichkeit angedreht werden soll, ist eine dreiste Frechheit und /oder pure Ignoranz. Aber solange von starren Definitionen und statistischen Zahlenspielereien ausgegangen wird kann dieses Phänomen auch nicht erklärt werden ohne das es ins Lächerliche abgleitet Jedenfalls kann es nicht mit den momentanen Erkenntnissen und Methoden der Wissenschaften erklärt werden, wie in diesem Buch zu lesen ist. Im übrigen möchte ich an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, einigen Autoren die sich mit der Thematik befassen und von den Medien als Serienkiller-Experten tituliert werden, den Rat zu geben, doch besser Kriminalromane zu schreiben oder sich eben gewissenhafter mit der Materie zu befassen ; wie albern liest es sich, das einsitzende und verurteilte Serientäter interviewt werden um heraus zu finden, warum er dies alles gemacht hat? Hier kann ich nur Effekthascherei und schlußendlich eine commerzielle Egozentrik unterstellen. Man kann doch nicht allen ernstes daran glauben oder hoffen, in diesem Stadium noch etwas Neues und Bahnbrechendes in Erfahrung bringen zu können. Merke: Fragen stellt man weder dem lieben Gott noch dem Gendarmen-Jüdisches Sprichwort-.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen