Jörg Steinleitner

 3.9 Sterne bei 141 Bewertungen
Autor von Blutige Beichte, Tegernseer Seilschaften und weiteren Büchern.
Jörg Steinleitner

Lebenslauf von Jörg Steinleitner

Beeindruckender Lebenslauf eines literaturbegeisterten Juristen: Der 1971 geborene Autor ist in Paris und im Allgäu aufgewachsen, hat Jura, Germanistik, Geschichte und Spanisch in München sowie Augsburg studiert und absolvierte die Journalistenschule in Krems/Wien. 1998 veröffentlichte er gemeinsam mit Matthias Edlinger seinen Debütroman „205.293 Zeichen“ und ließ sich nach Stationen in Peking und Paris als Rechtsanwalt in München nieder. Noch vor Veröffentlichung seines ersten „Anne-Loop“-Krimis „Tegernseer Seilschaften“(2010), mit dem er den zweiten Platz des Krimi-Publikumspreis belegte, hat er für Film- und Fernsehproduktionen sowie als Radiomoderator, Rechtsberater, Dozent und in der Redaktion einer Tageszeitung gearbeitet. 2013 gründete Jörg Steinleitner den Stiftungsverein für Leben und Kultur zur Förderung und Unterstützung kultureller Projekte und von Menschen in Not. Der für seine amüsanten Lesungen mit der Schauspielerin Victoria Mayer und dem Musiker Helmut Sinz bekannte Schriftsteller moderiert die Interview-Sendung lieblingsautor.tv im Internet und schreibt neben Kriminalromanen auch Kinderbücher. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern auf einem 200 Jahre alten Bauernhof am oberbayrischen Riegsee.

Neue Bücher

Tod im Abendrot

 (13)
Neu erschienen am 02.05.2019 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Jörg Steinleitner

Sortieren:
Buchformat:
Blutige Beichte

Blutige Beichte

 (24)
Erschienen am 02.05.2018
Tegernseer Seilschaften

Tegernseer Seilschaften

 (22)
Erschienen am 01.02.2010
Tod im Abendrot

Tod im Abendrot

 (13)
Erschienen am 02.05.2019
Aufgedirndlt

Aufgedirndlt

 (14)
Erschienen am 01.03.2012
Juni und der Honigdieb

Juni und der Honigdieb

 (10)
Erschienen am 05.01.2018
Ambach – Die Suite / Die Falle

Ambach – Die Suite / Die Falle

 (8)
Erschienen am 03.07.2017
Ambach – Die Auktion / Die Tänzerin

Ambach – Die Auktion / Die Tänzerin

 (8)
Erschienen am 01.03.2017

Neue Rezensionen zu Jörg Steinleitner

Neu
I

Rezension zu "Tod im Abendrot" von Jörg Steinleitner

Ganz toller Krimi, der mich intelligent und humorvoll unterhalten hat
Isabell47vor 21 Stunden

Für mich war es der erste Fall für den LKA-Präsidenten Karl Zimmerschied, aber ich konnte mich sofort – auch Dank eines Steckbriefes von ihm – gut in die Geschichte hineinfinden.

Karl Zimmerschied ist LKA-Präsident, Landwirt und seine Frau hat sich für ein Leben auf Bali mit einem anderen Mann entschieden. Als hätte Karl Zimmerschied nicht alleine schon mit dieser Misere zu kämpfen, so wird er auch von einer ehemaligen Schulfreundin, mittlerweile Schuldirektorin, gebeten ihr in einer äußerst heiklen Angelegenheit zu helfen. Des weiteren gibt es einen neuen Fall, in dem auf ein Liebespaar aus nächster Nähe geschossen wird und Karl Zimmerschied schaltet sich in die Ermittlungen ein.

Der Schreibstil des Autors ist sehr unterhaltsam, wundervoll beschreibend mit dem Blick auf Details, gewissen Sarkasmus, Wortwitz und oft daraus entstehender Situationskomik. Ich fand es herrlich wie Karl sich in die Tiefen des Darknets mit Hilfe eines blinden Mitarbeiters begibt. Hier wird eine weitere Stärke des Autors deutlich, denn er schafft es, den „Nebenfiguren“ viel Tiefe mitzugeben, so dass ich als Leser mir sehr gut ein Gesamtbild machen konnte.

Insgesamt ein vielschichtiger und sehr unterhaltsam geschilderter Krimi, der mich köstlich unterhalten hat. Ich bin jetzt schon gespannt auf einen neuen Fall, da ich auch unbedingt wissen möchte, wie sich das Privatleben von Karl und seinen Mitarbeitern weiterentwickelt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Tod im Abendrot" von Jörg Steinleitner

LKA Chef Zimmerschied unter Mordverdacht?!
Satansbratenvor einem Tag

Am Flaucher wird ein junges Pärchen angeschossen, der Mann stirbt, die Frau, hochschwanger ist schwer verletzt. Und dabei will Karl Zimmerschied doch eigentlich Urlaub in Bali machen, um seine Frau davon zu überzeugen, dass ihre sTrandbar dort doch nicht so klasse ist und sie lieber nach Hause kommen soll. Stattdessen trägt er von der Auseinandersetzung mit ihrem Liebhaber ein blaues Auge davon und kehrt reichlich desillusioniert und früher als geplant zurück. Eine Kollegin ha ein Wohnungsproblem, eine andere ein Sexfilm Problem und gerne will Karl Zimmerschied beiden helfen! So verstrickt er sich in verschiedene Aktivitäten, die teilweise nicht nur knapp neben den Vorgaben seines Dienstherren sind! Das Ganze ist gewürzt mit viel Humor, genauer Beobachtung, sensibler Menschenkenntnis und letztlich auch viel kollegialem Miteinander! Karl Zimmerschied hat das Herz am rechten Fleck, trauert um gemeuchelte Hühner und sorgt sich um Viech und Mensch, ein wirklich sympathischer Typ! Dass nebenbei noch alle Delikte geklärt und aufgeklärt werden und so ziemlich alle einer gerechten Konsequenz ihres Handelns gegenüber stehen, trägt bei dazu dem Gefühl, ringsum ein lesenswertes, angenehmes aber dennoch vielschichtiges Buch zu lesen! Schöner München Krimi mit einer Menge netter Typen und einer ganzen Menge Humor, auch selbstkritisch, lesenswert!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Tod im Abendrot" von Jörg Steinleitner

Amüsant
trancemittervor einem Tag

Nach dem Tod eines Liebespaares ermittelt LKA Chef Karl Zimmerschied. Der hat nicht nur damit alle Hände voll zu tun, sondern muss sich auch noch Erpressung und einem desolaten Privatleben herumschlagen. Der Krimi an sich ist spannend, aber was viel wichtiger ist, enorm unterhaltend und amüsant. Er darf mit einem Augenzwinkern gelesen werden und sorgt für kurzweilige Lesevergnügen. Dazu kommt ein angenehmer Schreibstil und ein schönes Cover. Die Figuren waren skurril und interessant, hatten ein humorvolles Eigenleben. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Buch nur empfehlen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Anfang Mai erscheint TOD IM ABENDROT, der zweite Band der Serie um LKA-Präsident Karl Zimmerschied. Ich würde mich freuen, wen du bei meiner Leserunde mitmachen würdest. Darum geht es in TOD IM ABENDROT - DER LKA-PRÄSIDENT ERMITTELT:

Ein Liebespaar, grundlos erschossen. Eine Schuldirektorin, mit einem Sexvideo erpresst. Und LKA-Chef Karl Zimmerschied, der sich in die Abgründe des Darknets begibt.

Ein Doppelmord nahe des Flaucher-Biergartens erschüttert das sommerliche München. Ein Liebespaar wurde aus nächster Nähe hingerichtet. Angeblich von einem Mörder ohne Gesicht! LKA-Präsident Karl Zimmerschied steht vor einem Rätsel. Während der grübelt, erreicht ihn der Anruf einer alten Freundin: Schuldirektorin Caro von Lavalle wird mit einem schlüpfrigen Video im Darknet erpresst. Je tiefer der LKA-Chef in den Fall eintaucht, umso mysteriöser wird es. Kann es sein, dass ein Auftragskiller seine Hände im Spiel hat? Gemeinsam mit seinem blinden Cybercop Tommy Hensch und der attraktiven DNA-Expertin Dr. Isabelle Augustin begibt sich Zimmerschied in die Untiefen der Internetkriminalität. Jörg Steinleitner, bekannt für seine kabarettistischen Lesungen, erzählt spannend und mit einer guten Prise Humor. 

Bewerbe dich bitte für die Leserunde zu TOD IM ABENDROT bis einschließlich Sonntag, den 5. Mai 2019.

Die Bücher werden vom Piper Verlag direkt rausgeschickt. Wenn wir dich ausgewählt haben, bekommst du als eine der ersten ein Exemplar.

Ich freue mich auf dein Feedback. Du kannst auch auf Facebook mit mir Kontakt aufnehmen und Lesungstermine checken: https://www.facebook.com/steinleitner/ . Freunde werden geht direkt hier:https://www.facebook.com/profile.php?id=100010125106990 . Und weitere Infos zu mir findet ihr hier: www.steinleitner.com

Zur Leserunde
Anfang Mai erscheint BLUTIGE BEICHTE, der erste Band meiner neuen Krimiserie. Sie spielt im Bayerischen Landeskriminalamt in München und ihre Hauptfigur ist der Polizeipräsident und LKA-Chef Karl Zimmerschied. Bei meinen Recherchen zu BLUTIGE BEICHTE - DER LKA-PRÄSIDENT ERMITTELT hat mir sehr geholfen, dass ich mit dem echten LKA-Chef befreundet bin. Darum geht es in dem Krimi:

Ein Mord, ein Dönermesser und drei Handgranaten im Beichtstuhl.

In einer Blutlache auf der Münchner Schillerstraße liegt eine Leiche. Gleich daneben die Tatwaffe: ein Dönermesser. LKA-Präsident Karl Zimmerschied ist beunruhigt – bei dem Toten handelt es sich um einen Freund des Ministerpräsidenten! Kurz darauf kommt es zu weiteren Verbrechen, stets mit derselben DNA-Spur am Tatort. Doch die Taten passen vom Deliktstyp her überhaupt nicht zusammen. Als im Beichtstuhl von Zimmerschieds Heimatdorf auch noch drei Handgranaten und ein Maschinengewehr auftauchen, wird dem LKA-Chef klar, dass dieser Fall gefährlich weite Kreise zieht ...

Bewerbt euch bitte für die Leserunde zu BLUTIGE BEICHTE - DER LKA-PRÄSIDENT ERMITTELT bis einschließlich Sonntag, den 22. April 2018 - am Montag losen wir dann aus. Die Bücher können vom Piper Verlag voraussichtlich ab 26. April rausgeschickt werden. Wer bei dieser Leserunde dabei ist, zählt also zu den allerersten, die die BLUTIGE BEICHTE zu lesen bekommen.

Ich freue mich auf euer Feedback. Ihr könnt auch auf Facebook mit mir Kontakt aufnehmen und Lesungstermine checken: https://www.facebook.com/steinleitner/ . Freunde werden geht direkt hier: https://www.facebook.com/profile.php?id=100010125106990 . Und weitere Infos zu mir findet ihr hier: www.steinleitner.com

Die Bewerbungsfrage:

Wieso ist für dich ein Ermittler interessant, der LKA-Chef und Polizeipräsident ist?

Bewirb dich mit der Antwort auf diese Frage für die Leserunde* zu BLUTIGE BEICHTE. Gemeinsam mit dem Piper Verlag vergebe ich 20 Bände dieses Krimis. Bewirb dich bitte bis einschließlich Sonntag, 22. April 2018.

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließende Rezension verpflichtet. Ich freue mich natürlich auch, wenn ihr eure Rezension auch auf anderen Plattformen veröffentlicht.

Letzter Beitrag von  Joerg_Steinleitnervor 9 Monaten
Da freue ich mich!
Zur Leserunde
Hallo, liebe Lesefans!

Wir freuen uns riesig, dass wir mit euch für unser ZWEITES Juni-Abenteuer unsere ERSTE Lovelybooks-Leserunde machen dürfen! Wir glauben ja, dass „Juni und der Honigdieb“ noch spannender geworden ist als der erste Juni-Band „Juni im Blauen Land“. Ob ihr das wohl auch findet? Und ob euch die Illustrationen von Ulla auch so gut gefallen wie uns? Übrigens sieht es in dem echten Dorf, in dem wir leben, ganz ähnlich aus wie in dem Dorf von „Juni und der Honigdieb“. Und der Fall, den die Kinder aufklären müssen, hat auch was mit einem wahren Fall zu tun ... Aber mehr verraten wir jetzt nicht. Bewerbt euch bitte für die Leserunde – wir freuen uns auf euch!

Eure Jona und Jörg Steinleitner





Und darum geht‘s:
Juni Rosenglück ist überglücklich: endlich ist wieder Sommer! Jetzt ist es wieder jeden Tag badehosig und warm und Juni kann mit ihren Geschwistern und den Nachbarskindern Rudi und Josefa ständig in den See hüpfen. Doch in diesem Jahr kommt alles anders. Als die Kinder zu Beginn der Ferien einen Opa adoptieren und Elfe einen Bienenstock erbt, ahnen sie noch nicht, in welch riesengroßes Honigdiebstahl-Abenteuer sie dadurch geraten. Zum Glück kennen die Dorfkinder sich ziemlich gut aus mit Räubereien und mit Süßigkeiten sowieso. Aber ob sie den Honigdieb wirklich fangen können?

Bitte bewerbt euch bis Sonntag, 11. Februar 2018 für dieses Leseabenteuer mit der Antwort auf die Frage:

Was ist sind die schönsten Sachen, die man in einem Dorf im Sommer machen kann?

Wir losen am Montag, 12. Februar die 10 Gewinner eines Leseabenteuer-Exemplars aus und werden sie im Laufe des Tages hier posten und auch per persönliche Nachricht anschreiben. 

Jörg und Jona Steinleitner werden das Leseabenteuer persönlich begleiten. 

Wir freuen uns schon auf eine spannende Zeit!

Liebe Grüße!
Jörg und Jona Steinleitner & Arena
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jörg Steinleitner wurde am 28. April 1971 in Immenstadt (Allgäu) (Deutschland) geboren.

Jörg Steinleitner im Netz:

Community-Statistik

in 162 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks