Blutige Beichte

von Jörg Steinleitner 
4,4 Sterne bei21 Bewertungen
Blutige Beichte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

L

ein Krimi aus der bayrischen Landeshauptstadt welcher gut geschrieben ist.

Odenwaldwurms avatar

Ein sehr unterhaltsamer Krimi. Aber leider fehlt noch etwas das ich 5 Sterne vergeben kann.

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Blutige Beichte"

Ein heißer Abend im Sommer. In einer Blutlache auf der Münchner Schillerstraße liegt eine Leiche. Gleich daneben die Tatwaffe: ein Dönermesser. LKA-Präsident Karl Zimmerschied ist beunruhigt – bei dem Toten handelt es um einen Vertrauten des Ministerpräsidenten! Kurz darauf kommt es zu weiteren Verbrechen, stets mit derselben DNA-Spur am Tatort. Doch die Taten passen nicht zusammen. Als im Beichtstuhl von Zimmerschieds Heimatdorf auch noch drei Handgranaten und ein Maschinengewehr auftauchen, wird dem LKA-Chef klar, dass dieser Fall gefährlich weite Kreise zieht ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492311359
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:02.05.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 02.05.2018 bei Audio Media Verlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    L
    lesemaus41vor 13 Tagen
    Kurzmeinung: ein Krimi aus der bayrischen Landeshauptstadt welcher gut geschrieben ist.
    Ein Regionalkrimi aus München

    Dem Autor ist mit diesem krimi aus München ein gutes Werk gelungen. Von Anfang bis Ende sehr spannend und einiges zutun um den Fall aufzuklären für die Polizei.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor einem Monat
    Blutige Beichte

    Richtig blutig beginnt der Krimi gleich. Und die Verbrechen häufen sich. An jedem Tatort findet sich die gleiche DNA. Wäre eigentlich eine super Spur, doch die Ermittlungen kommen lange nicht voran. Zusammenhänge, die dem Leser fast unmöglich erscheinen und doch gibt es sie.

    Ein spannender Krimi mit dem recht fähigen Ermittler Karl Zimmerschied, der hier dem Leser geboten wird. Ganz nebenbei führt er seinen eigenen kleinen Bauernhof und vermisst seine Frau, die ihn eben grade erst verlassen hat. Und dann ist noch der Pfarrer, der einen ganzen Batzen Waffen hat, doch darüber sich ausschweigt. Doch die größte Herausforderung ist hier wohl, dass Zimmermann ein Sicherheitskonzept ausarbeiten soll, weil der amerikanische Präsident München zu einem Kurzbesuch beehrt. Unbedingte Leseempfehlung.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Briggss avatar
    Briggsvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein amüsanter Krimi, kurzweilig und unterhaltsam!
    Hier Rose, da Blumensandalen

    Der Krimi beginnt gleich blutig. Der erste Tote überfällt den Leser nicht aus dem Hinterhalt, sondern in der ersten Zeile, und kurz darauf erscheint die Hauptfigur Karl Zimmerschied, der Ermittler, der in seiner Stellung als LKA-Präsident nicht ermitteln sollte...
    doch aufgrund der Umstände nicht anders kann.

    Die Personen und ihre Geschichten in diesem Krimi sind allesamt ein wenig überzeichnet, das macht das Besondere und Amüsante beim Lesen aus. Immer wieder, wenn ich dachte, das ist jetzt doch vielleicht ein bisschen viel des Guten?, kam die nächste Kurve ins Geschehen.
    Der eher bodenständig angelegte ermittelnde Präsident reißt da einiges raus; er ist sympathisch, angenehm, ernst – und hat einfach zu viel um die Ohren.
    Hierbei ist das Spiel mit der Geschwindigkeit im Buch auffallend gut gemacht.
    Eben noch ging es so hoch her, dass der Leser atemlos mitliest, dann mit einem Mal herrscht Stillstand bei den Ermittlungen, es wäre lähmend – wenn nicht in den Nebensträngen so viel passieren würde, dass der Leser am Ball bleiben muss.
    Immer wieder nimmt der Autor den Leser mit in Zimmerschieds Gedanken, die wie im richtigen Leben trotz großer Fokussiertheit auf die Mordfälle auch mal abschweifen, indem das jeweilige Gegenüber beobachtet wird und seine persönlichen Befindlichkeiten ihm in den Sinn kommen, bevor er wieder ganz und gar in die Lösung der Kriminalfälle eintaucht.

    Am Ende löst sich viel Verwirrung auf; auch die Überzeichnungen passen sich in einen logischen Ablauf ein. Schöner, amüsanter Krimi.

    Kommentieren0
    65
    Teilen
    Wildponys avatar
    Wildponyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Super spannend - hat mir sehr gut gefallen
    Toller Krimi - unbedingt lesen!

    Blutige Beichte   -   Jörg Steinleitner

    Kurzbeschreibung Amazon:

    Ein heißer Abend im Sommer. In einer Blutlache auf der Münchner Schillerstraße liegt eine Leiche. Gleich daneben die Tatwaffe: ein Dönermesser. LKA-Präsident Franz Zimmerschied ist beunruhigt – bei dem Toten handelt es um einen Vertrauten des Ministerpräsidenten! Kurz darauf kommt es zu weiteren Verbrechen, stets mit derselben DNA-Spur am Tatort. Doch die Taten passen nicht zusammen. Als im Beichtstuhl von Zimmerschieds Heimatdorf auch noch drei Handgranaten und ein Maschinengewehr auftauchen, wird dem LKA-Chef klar, dass dieser Fall gefährlich weite Kreise zieht ...

    Mein Leseeindruck:

    Als großer Krimifan kann ich mit Bestimmtheit sagen, das dieser Krimi super recherchiert ist und man merkt das der Autor die beste Beratung für sein Buch hatte.

    Es ist super spannend und auch der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Flüssig und auf den Punkt gebracht. Kein großes herum reden, sondern perfekt für ein fliesendes lesen.

    Der Humor ist ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Krimi, der mir sehr gut gefallen hat und auch wunderbar auflockert.

    Ein sympathischer Ermittler mit einer Menge Probleme am Hals, die auch teils im privaten Bereich ihren Platz finden gehört zu dem Krimi genauso dazu wie eine teils wirklich große Spannung.

    Alles perfekt dosiert und so hat der Leser auch keine Langeweile und vor allem will man weiter lesen und nicht das Buch zur Seite legen, denn es packt einen doch ganz schön.

    Ist man als Leser anfangs doch total ahnungslos wie die verschiedenen Fälle zusammen hängen, so verläuft am Ende alles perfekt zusammen und man ist sehr zufrieden mit dem Schluss.

    Fazit:

    Ein Krimi der mich mehr als positiv überraschen konnte und den ich super gern weiter empfehle.

    Auch wenn ich den Autor bisher nicht kannte wird das nicht mein letztes Buch von ihm sein, das ich lesen werde.

    Von mir gibt es 5 volle Sterne und ein Lob an den Autor.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    echs avatar
    echvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Fein aufeinander abgestimmte Mischung aus Krimispannung und Humor
    Fein aufeinander abgestimmte Mischung aus Krimispannung und Humor

    Mit dem LKA-Präsidenten Karl Zimmerschied schickt der Autor Jörg Steinleitner einen neuen Ermittler ins Rennen, der mich bei seinem ersten Auftritt insgesamt überzeugen konnte und durchaus das Zeug zu einer Serienfigur hat.

    In München wird an den Schauplätzen einiger völlig unterschiedlcher Verbrechen immer wieder die gleiche DNA-Spur sichergestellt. Eines der Opfer ist zudem auch noch ein Vertrauter des bayrischen Ministerpräsidenten. Der daraus resultierende politische Druck treibt den LKA-Präsidenten zum Verdruß der eigentlich zuständigen Beamten zurück an die vorderste Ermittlerfront.
    Das er darüber hinaus auch noch den Staatsbesuch des amerikanischen Präsidenten organisieren soll, ihm der Pfarrer seines Heimatortes eine Tasche mit Handgranaten und einem Maschinengewehr übergibt, die er in seinem Beichtstuhl gefunden hat, und sich seine Frau Roswitha zu allem Überfluß im Baliurlaub in einen Alt-Hippie verliebt hat, macht die ganze Angelegenheit für Zimmerschied nicht wirklich einfacher.

    Jörg Steinleitner bietet in diesem Buch eine fein aufeinander abgestimmte Mischung aus Krimispannung und Humor, der es dabei gelingt, beiden Genres absolut gerecht zu werden. Der flotte Schreibstil passt hervorragend zur gut aufgebauten Geschichte, die mit einigen überraschenden Wendungen aufwartet und deren Spannungsbogen vom Anfang bis zum Ende trägt.
    Auch die Charakterisierung der Protagonisten ist absolut gelungen, die einzelnen Figuren geraten dabei zuweilen schon ziemlich skurril, ohne dabei aber zu einer bloßen Parodie zu verkommen.

    Auch wenn der Autor an der einen oder anderen Stelle vielleicht doch etwas zu dick aufträgt, konnte mich dieses Buch unter dem Strich doch sehr gut unterhalten und auf eine mögliche Fortsetzung neugierig machen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Gelsches avatar
    Gelschevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Herzlich, chaotischer LKA-Chef der in viele Richtungen ermitteln muss.
    Ein LKA-Chef der selbst ermittelt hat es nicht leicht.


    Ein Politiker wird mit einem Dönermesser auf offener Straße in München ermordet. Zur Aufklärung der Tat wird der LKA-Präsident Karl Zimmerschied persönlich beoordert. 
    Nicht genug, dass die Kommissare nicht viel davon halten, wenn er sich in ihre Arbeit einmischt, es gibt auch noch viele persönliche Nebenbaustellen für Zimmermann, was die Ermittlung nicht einfacher macht.
    Sein eigener kleiner Bauernhof, den er alleine betreibt, weil die Gattin auf Abwegen und zur Selbstfindung auf Bali ist.
    Der Pfarrer seiner Heimatgemeinde, der Waffen im Beichtstuhl findet, aber nicht sagen darf, von wem er die hat.
    Der amerikanische Präsident, der einen Kurzbesuch in München machen will, wobei Zimmermann für das Sicherheitskonzept zuständig sein soll.

    Es wird deutlich, dass es hier schon mal drunter und drüber geht.
    Trotzdem verdichtet die Geschichte sich auf gut Weise, so dass am Ende die Zusammenhänge deutlich werden. (Die man vorher nicht für möglich gehalten hat).

    Die "Kriminalkomödie" ist phantasievoll und komisch erzählt. Ich habe mich sehr amüsiert. Super fand ich, dass ich durch die vielen Seitenstränge, lange keine Ahnung hatte wer der Täter ist, was das ganze spannend bis zum Ende machte.

    Einen Punkt habe ich abgezogen, weil ich einige Seitenstränge für unnötig hielt. Welche sag ich nicht, sonst verrate ich schon so viel.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Fabienne_Kujaths avatar
    Fabienne_Kujathvor 4 Monaten
    Toll toll toll!!!

    Dieses Buch entspricht meinen vollen Erwartungen. Man wird von Beginn an gefesselt und möchte dieses Buch nicht mehr weglegen. Man möchte unbedingt erfahren wie es weiter geht. Dies wird noch mehr gefestigt, da sich dieses Buch sehr schön lesen lässt und somit alles intensiv wahrnehmen kann. Also dieses Buch ist wirklich zu empfehlen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    C
    chicken-ranvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein "Schmunzel-Krimi", aber auch spannend.
    Ein "Schmunzel-Krimi", aber auch spannend

    Klappentext:

    Ein heißer Abend im Sommer. In einer Blutlache auf der Münchner Schillerstraße liegt eine Leiche. Gleich daneben die Tatwaffe: ein Dönermesser. LKA-Präsident Karl Zimmerschied ist beunruhigt – bei dem Toten handelt es um einen Vertrauten des Ministerpräsidenten! Kurz darauf kommt es zu weiteren Verbrechen, stets mit derselben DNA-Spur am Tatort. Doch die Taten passen nicht zusammen. Als im Beichtstuhl von Zimmerschieds Heimatdorf auch noch drei Handgranaten und ein Maschinengewehr auftauchen, wird dem LKA-Chef klar, dass dieser Fall gefährlich weite Kreise zieht ...

    Der Anfang des Buches war ein wenig schwierig und verwirrend, bis man die Personen und Mentalität geordnet hatte. Zudem ist der Anfang fast ohne Ende und zieht sich daher ein wenig. Die Charaktere sind interessant und gut aufgebaut, wenn man mal alle Personen geordnet hat.
    Der Schreibstil ist locker mit vielen Schmunzel-Elementen, aber auch spannend. 
    Erst zum Ende zu kam etwas frischer Wind und Tempo rein. 

    Es ist ein guter Schmunzel-Krimi mit hier und da ein wenig Spannung, aber auch so, das man das Ende wissen und lesen will.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    A
    ArnoZischofskyvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Bay. Krimi
    Bay. Krimi

    LKA Chef Karl Zimmerschied hat es nicht leicht, seine Frau nimmt eine Auszeit auf Bali und hat einen neuen Lover. Es passiert viel. Der amerikanische Präsident will nach Bayern kommen, ein Landtagsabgeordneter wird ermordet, im Dönerladen wird ein Dönermesser entwendet, vom Pfarrer bekommt er Waffen überrreicht und eine Studentin wird vergewaltigt. Karl Zimmerschied hat alle Hände voll zu tun. Ein guter Krimi, dem manchmal die Spannung fehlt, die Personen sind sehr gut beschrieben man kommt sehr gut in die Geschichte hinein. Leseempfehlung: ja!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    crispin14s avatar
    crispin14vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Krimi von ganz oben ermittelt
    Krimi von ganz oben ermittelt

    Der LKA-Präsident höchst persönlich nimmt sich einer Serie von verschiedenen kriminellen Delikten an, deren Nichtlösung von Mal zu Mal heftiger von der Presse und Bevölkerung kritisiert wird.

    Klingt ungewöhnlich, ist es auch, denn Zimmerschied kämpft an allen Fronten, gegen Mitarbeiter und Maulwürfe, die Politik und jagd währenddessen auch noch Mörder, Vergewaltiger und Diebe.

    Das Tempo der Delikte dieses Romans ist hoch, auch privat hat er einiges einzustecken.
    Es gilt, sehr viele lose Enden irgendwie miteinander zu verknüpfen, ohne sich dabei selbst zum Deppen der Nation zu machen.

    Für mich persönlich waren es zu viele Figuren und Taten, um es zu einem stimmigen Roman werden zu lassen. Mein Highlight ist jedoch das Gespann Tommy und Berghammer ;). Mehr möchte ich dazu aber nicht verraten.
    Das Buch ist zwar gut zu lesen (Schreibstil), für mich fehlt es jedoch an der Identifikationsmöglichkeit mit der Hauptfigur, die für mich keine so richtige ist, sodass ich leider nur drei Sterne vergeben kann.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Joerg_Steinleitners avatar
    Anfang Mai erscheint BLUTIGE BEICHTE, der erste Band meiner neuen Krimiserie. Sie spielt im Bayerischen Landeskriminalamt in München und ihre Hauptfigur ist der Polizeipräsident und LKA-Chef Karl Zimmerschied. Bei meinen Recherchen zu BLUTIGE BEICHTE - DER LKA-PRÄSIDENT ERMITTELT hat mir sehr geholfen, dass ich mit dem echten LKA-Chef befreundet bin. Darum geht es in dem Krimi:

    Ein Mord, ein Dönermesser und drei Handgranaten im Beichtstuhl.

    In einer Blutlache auf der Münchner Schillerstraße liegt eine Leiche. Gleich daneben die Tatwaffe: ein Dönermesser. LKA-Präsident Karl Zimmerschied ist beunruhigt – bei dem Toten handelt es sich um einen Freund des Ministerpräsidenten! Kurz darauf kommt es zu weiteren Verbrechen, stets mit derselben DNA-Spur am Tatort. Doch die Taten passen vom Deliktstyp her überhaupt nicht zusammen. Als im Beichtstuhl von Zimmerschieds Heimatdorf auch noch drei Handgranaten und ein Maschinengewehr auftauchen, wird dem LKA-Chef klar, dass dieser Fall gefährlich weite Kreise zieht ...

    Bewerbt euch bitte für die Leserunde zu BLUTIGE BEICHTE - DER LKA-PRÄSIDENT ERMITTELT bis einschließlich Sonntag, den 22. April 2018 - am Montag losen wir dann aus. Die Bücher können vom Piper Verlag voraussichtlich ab 26. April rausgeschickt werden. Wer bei dieser Leserunde dabei ist, zählt also zu den allerersten, die die BLUTIGE BEICHTE zu lesen bekommen.

    Ich freue mich auf euer Feedback. Ihr könnt auch auf Facebook mit mir Kontakt aufnehmen und Lesungstermine checken: https://www.facebook.com/steinleitner/ . Freunde werden geht direkt hier: https://www.facebook.com/profile.php?id=100010125106990 . Und weitere Infos zu mir findet ihr hier: www.steinleitner.com

    Die Bewerbungsfrage:

    Wieso ist für dich ein Ermittler interessant, der LKA-Chef und Polizeipräsident ist?

    Bewirb dich mit der Antwort auf diese Frage für die Leserunde* zu BLUTIGE BEICHTE. Gemeinsam mit dem Piper Verlag vergebe ich 20 Bände dieses Krimis. Bewirb dich bitte bis einschließlich Sonntag, 22. April 2018.

    *Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließende Rezension verpflichtet. Ich freue mich natürlich auch, wenn ihr eure Rezension auch auf anderen Plattformen veröffentlicht.

    Joerg_Steinleitners avatar
    Letzter Beitrag von  Joerg_Steinleitnervor einem Monat
    Da freue ich mich!
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Alles muss man selber machen … Der LKA-Präsident jagt ein Phantom.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks