Jörg Ulbert

 4.5 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Gleisdreieck, Westend und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jörg Ulbert

Jörg UlbertGleisdreieck
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gleisdreieck
Gleisdreieck
 (14)
Erschienen am 15.10.2016
Jörg UlbertWestend
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Westend
Westend
 (6)
Erschienen am 21.10.2016
Jörg UlbertRRWB
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
RRWB
RRWB
 (0)
Erschienen am 01.04.2019

Neue Rezensionen zu Jörg Ulbert

Neu
PaulTemples avatar

Rezension zu "Gleisdreieck" von Jörg Ulbert

Graphic Novel 1981
PaulTemplevor 2 Jahren

Wir befinden uns in Westberlin, 1981. Die gesellschaftliche Stimmung brodelt, gegen Kapitalismus und Profitgier werden Häuser besetzt und täglich Demonstrationen abgehalten. In dieses radikale Umfeld wird ein Kriminalkommissar eingeschleust, der undercover einen ehemaligen Terroristen dingfest machen soll. Doch dieser ist nicht so leicht zu kriegen...
Anhand der (mir bislang unbekannten) Geschehnisse im damaligen Westberlin, wurde eine spannende und mit viel Atmosphäre aufgeladene Graphic Novel veröffentlicht, deren Story mit intensiven Zeichnungen begleitet wird. 


Leseempfehlung für Berlinfans und History-Nerds!

Kommentieren0
153
Teilen
BerlinStoryVerlags avatar

Rezension zu "Westend" von Jörg Ulbert

Begeisterung auf allen Seiten
BerlinStoryVerlagvor 2 Jahren

„Furios, knallig und kenntnisreich in Szene gesetzt.“ – Werner van Berber, Tagesspiegel

Hochspannend erzählen Ulbert und Mailliet den Politthriller und vermitteln in den durchgängig kolorierten, realistischen und sehr detaillierten Bildern die aufgeladene Atmosphäre der Mauerstadt, wobei sie hier und da charmante West-Berlin-Referenzen einbauen.“ – Jacek Slaski, Tip

„Jörg Ulbert und Jörg Mailliet ist es nach „Gleisdreieck“ auch im Nachfolgeband „Westend“ gelungen, wieder ein kompliziertes Kapitel West-Berliner Geschichte spannend aufzubereiten. Text und Bild ergänzen sich perfekt, versetzen den Leser wie in einer Zeitmaschine zurück in die untergegangene Kultmetropole West-Berlin.“ – Thomas Jaedicke, Deutschlandradio Kultur

„Wie schon bei „Gleisdreieck“ haben die Autoren Jörg Ulbert und Jörg Mailliet penibel recherchiert, um nicht nur Atmosphäre und Stadtansichten der Zeit authentisch zu gestalten, sondern auch die Geschehnisse akkurat abzubilden … [so] schildern die Autoren die Insel West-Berlin und ihre skurrilen Bewohner mit viel Sympathie und einer Prise Humor, was insgesamt eine unterhaltsame Geschichtsstunde bedeutet.“ – Markus Lippold, n-tv

„Alles, was in diesem Kontext geschah, scheint man in Sachen NSU-Prozess gerade neu zu erleben … Smart, wie die beiden Jörgs immer wieder Musik und Songtexte einfließen lassen … Eine beeindruckende Zeitreise, … hat man auch noch was gelernt.“ – Joachim Hiller, Ox-Fanzine

Westend“ überzeugt nicht nur durch die spannende Kriminalgeschichte, sondern auch durch Ulberts und Mailliets Liebe zum Detail. Vor allem Menschen aus Berlin werden ihre helle Freude haben: Das Café Kranzler, der Fehrbelliner Platz, Ku’Damm und viele andere Orte werden von Mailliet in bunte, aber trotzdem oft düstere Zeichnungen verpackt, der trockene Humor der Stadt zieht sich durch die Graphic Novel und Berliner dürfen hier auch mal berlinern.“ – Julia Brummert, Intro

„Interessant, informativ, eine Geschichts-Lektion zum Kopfschütteln. Ein Berlin-Comic mit Potential zur Chronik.“ – Lea Albring, qiez.de

Kommentieren0
3
Teilen
Estrelass avatar

Rezension zu "Westend" von Jörg Ulbert

West-Berlin, 1983
Estrelasvor 2 Jahren

Otto, ein V-Mann des BKAs, sucht in einer hinduistischen Gruppe nach einem Terrorverdächtigen. Die Macher haben mit dieser Graphic Novel ein Stück Berliner Geschichte verarbeitet. Dieser zweite Teil der Reihe führt uns in das Jahr 1983 nach West-Berlin. Es macht Spaß, in den Bildern die Details der Zeit wiederzuentdecken - von eckigen Autos bis zur Werbung an Häuserfassaden. Eine Playlist zum Buch sorgt für die ultimative 80er-Jahre-Atmosphäre. Der Geschichte zu folgen, fiel mir nicht so leicht, was womöglich aber daran lag, dass mir die Hintergründe fehlten. Trotzdem haben mir Zeichenstil und Machart gut gefallen.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
BerlinStoryVerlags avatar
Liebe Berlin-Auskenner und Graphic Novel-Fans,

vielleicht kent ihr schon den von Jörg Ulbert verfassten und Jörg Mailliet illustrierten Comic-Band "Gleisdreieck", unseren Überraschungserfolg von 2014. Diese Graphic Novel hat nun eine Fortsetzung! Für "Westend" haben sich die beiden Jörgs erneut in den Berliner Underground der 1980er Jahre begeben.

1983: In West-Berlin läuft das dritte Verfahren gegen die mutmaßlichen Mörder des Ulrich Schmücker, einem ehemaligen Mitglied der Bewegung „2. Juni“ und Informanten des Verfassungsschutzes. Der Prozess ist der längste und skandalreichste der deutschen Justizgeschichte. V-Mann Otto und sein BKA-Führungsoffizier Wittin sollen sicherstellen, dass ihr Amt aus dem Prozess herausgehalten wird und der Richter die Angeklagten endgültig verurteilt. Als Druckmittel soll der terrorverdächtige Sohn des Richters dienen. Doch der ist flüchtig und bei den Charlottenburger Bhagwananhängern untergetaucht. So bleibt Otto nichts anderes übrig, als das Holzkettchen umzulegen und sich den Jüngern Oshos anzuschließen. Wittin arbeitet derweil an der Bespitzelung der Verteidiger und bemüht sich, die Konkurrenz vom Verfassungsschutz auf Distanz zu halten …

"Westend" ist als großformatiges Hardcover erschienen, die Bilder sind noch kräftiger als bei Gleisdreieck, die Geschichte noch abgründiger. Die Presse ist begeistert.

Jetzt sind wir gespannt auf eure Meinung und verlosen gleich 5 Exemplare. Damit euch die Bücher noch in de Weihnachtsferien erreichen, läuft die Aktion nur eine Woche, bis zum 20.12.16, am 21. werden die GewinnerInnen verkündet. Also ganz schnell schreiben, was an diesem Buch eure Neugier weckt!


Viel Glück!
Euer Berlin Story Verlag 
Estrelass avatar
Letzter Beitrag von  Estrelasvor 2 Jahren
Danke schön!
Zur Leserunde
BerlinStoryVerlags avatar

Liebe Bücherwürmer, liebe Freunde der Graphic Novel,

im Mai erscheint in unserem Verlag die deutschsprachige Erstausgabe der von Jörg Ulbert verfassten und Jörg Mailliet illustrierten Graphic Novel "Gleisdreieck". Dieses Buch, das in der französischsprachigen Originalausgabe Anfang des Jahres im Verlag Les ronds dans l'O unter dem Titel "Le théorème de Karinthy" erschienen ist, ist unser erstes Projekt dieser Art und aus diesem Anlass verlosen wir zehn druckfrische Exemplare!

Berlin 1981: Die Stadt ist geprägt von Gegenkulturen und Kaltem Krieg. Hier kreuzen sich die Wege eines Polizisten und eines Terroristen. Der erste hat den Auftrag, den anderen zu finden und zu stoppen. Der zweite bereitet eine Entführung vor, von der er hofft, dass sie mehr Gleichgesinnte mobilisieren wird als seine vorangegangenen Aktionen ...

Um an der Leserunde teilzunehmen, beantwortet uns bitte folgende Fragen:

Seid ihr auch Neulinge auf dem Gebiet der Graphic Novels oder schon alte Hasen? 
Welche Werke stehen schon bei euch im Buchregal und was gefällt euch an Graphic Novels besonders? 
Und: Wenn ihr selbst eine Graphic Novel oder einen Comic schreiben / zeichnen müsstet, was wäre deren wesentliche Geschichte?

Wir freuen uns auf eure Ideen.

Die Bewerbungsfrist endet am 9. Mai. Die Auslosung der Gewinner erfolgt am 12. Mai.

Viel Glück!
Euer Berlin Story Verlag  
Banefuls avatar
Letzter Beitrag von  Banefulvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks