Jörg Weese

 4.8 Sterne bei 6 Bewertungen
Jörg Weese

Lebenslauf von Jörg Weese

Jörg Weese, geboren in Kulmbach 1973, schreibt zur Zeit hauptsächlich, aber nicht ausschließlich, Kurzgeschichten aus dem Bereich Fantasy und SciFi mit einer Unmenge an mehr oder weniger obskuren Anspielungen und skurrilem Humor sowie einem Faible für Wortspielereien und kunstvoll (manche sagen "kompliziert") komponierten Satzbau. 2013 landete er mit einer Kürzestgeschichte für den Wettbewerb von "Bamberg liest" (in der Jury: "Tiny Tales" - Ideengeber und Grimme-Online-Preisträger Florian Meimberg) in den auf 100.000 Bierdeckeln verbreiteten Top 30. Außer les- ist er jetzt auch in loser Folge auf Radio Bavaria International hörbar, wo er "Star Tracks", ein englischsprachiges Feiertags-Special zum Thema Filmsongs, moderiert.

Alle Bücher von Jörg Weese

Jörg WeeseKatzenland: So nah und doch so fern!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Katzenland: So nah und doch so fern!
Katzenland: So nah und doch so fern!
 (6)
Erschienen am 05.10.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jörg Weese

Neu
irismarias avatar

Rezension zu "Katzenland: So nah und doch so fern!" von Jörg Weese

Katzengeschichten
irismariavor 5 Jahren

Mit „Katzenland: So nah und doch so fern!: Katzengeschichten für alle“ hat Marina Millioti eine Sammlung von 17 Katzengeschichten verschiedener Autoren in einem Buch vereinigt. Es sind realistische und phantastische Geschichten, für Kinder oder Erwachsene. Alle sind leicht zu lesen und ideal für zwischendurch. Gemeinsam ist allen Geschichten, dass sie von Katzenliebhabern für ebensolche geschrieben sind.

Kommentieren0
3
Teilen
tigerbeas avatar

Rezension zu "Katzenland: So nah und doch so fern!" von Jörg Weese

Rezension zu "Katzenland", herausgegeben von Marina Millioti
tigerbeavor 5 Jahren

"Katzenland" ist eine Sammlung von Kurzgeschichten rund um die Katze. Sie enthält 17 sehr unterschiedliche Geschichten mit verschiedenen Themen. Die Geschichten spielen zum Teil in der Realität, andere beinhalten Fantasy und Märchen. Auch die Thematik ist sehr vielseitig. Es gibt humorvolle und traurige Geschichten, realitätsbezogene und märchenhaft/fantastische sowie nachdenklich machende Geschichten. Alle Geschichten sind sehr schön geschrieben, alle Geschichten werden ihren Liebhaber finden, denn es ist wirklich für jeden etwas dabei. Der Schreibstil ist durchgehend gut, leicht zu lesen und unterhaltsam. Ein Buch nicht nur für Katzenliebhaber, sondern für alle Tierfreunde! 

 

 

Kommentieren0
9
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Katzenland: So nah und doch so fern!" von Jörg Weese

Wunderschöne Katzengeschichten
mabuerelevor 5 Jahren

Die Anthologie enthält 17 Geschichten von 15 Autoren. Sie sind in zwei Abschnitte eingeordnet.

Im ersten Teil „Das Katzenland – Es ist doch ganz in der Nähe“ spielen die 10 Geschichten zumeist im Hier und Jetzt. Es wechseln Geschichten, bei denen die Katzen von ihren Leben erzählen, mit Beschreibungen von Katzenfreunden über ihre Samtpfoten.

Im zweiten Teil „Das Katzenland – Fern und geheimnisvoll“ mischt sich in die Geschichten eine Spur Fantasy.

So unterschiedlich wie der Inhalt ist auch der Schreibstil der einzelnen Erzählungen. Es gibt ernste und humorvolle, sachliche und märchenhafte. Eines aber ist allen Geschichten gemeinsam. Ich als Leser habe die Liebe der Autoren zu den Katzen und ihrer Welt empfunden. Die Geschichten sparen auch das Thema Trauer nicht aus, denn der Verlust des geliebten Tieres gehört häufig zum Leben. Gerade dieser eher schwierige Sachverhalt wird behutsam und genau deshalb emotional bewegend erzählt.

Es gab keine Geschichte, die mir nicht gefallen hat. Trotzdem war die Sympathie natürlich unterschiedlich verteilt. Drei der Geschichten hatte ich mir zu Favoriten erkoren. Jeder Leser wird dort sicher andere Prioritäten setzen, weshalb ich die Titel auch unerwähnt lasse.

Das Zusammenstellung der Anthologie ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen.

Das Vorwort der Herausgeber stimmt gut auf das Buch ein. Es sagte mir als Leser, was ich zu erwarten habe, ohne wichtige Dinge vorweg zu nehmen.

Das Cover ist schön und geheimnisvoll. Die leuchtenden Augen der dunklen Katze vor dem Licht des Mondes wirken zugleich beruhigend wie aufregend. Beruhigend, weil das Bild den Blick gefangen hält, aufregend, weil das aufgerichtete Fell Gefahr signalisiert.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es hat mich ausgezeichnet unterhalten. Ich durfte einen Blick in die geheimnisvolle Welt der Samtpfoten werfen.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
marinamilliotis avatar
Für alle, die Katzen lieben. Für alle, die Fantasy und Märchen gerne lesen - und auch vorlesen. Für alle, die auch mal davon geträumt haben, in einem Katzenland zu Besuch zu sein. Wo ist das, das traumhafte Katzenland? Unendlich weit weg... Und doch manchmal erstaunlich nahe!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jörg Weese wurde am 01. August 1973 in Kulmbach (Deutschland) geboren.

Jörg Weese im Netz:

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks