Jörg Zink

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(12)
(9)
(13)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Ufergedanken

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Segen für dich

Bei diesen Partnern bestellen:

Am Ufer der Stille

Bei diesen Partnern bestellen:

Mut zum Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Wege ins Freie

Bei diesen Partnern bestellen:

Was kommt nach dem Leben?

Bei diesen Partnern bestellen:

Glück den Liebenden

Bei diesen Partnern bestellen:

Wo das Glück entspringt

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe ist ein Wort aus Licht

Bei diesen Partnern bestellen:

Neue Zehn Gebote

Bei diesen Partnern bestellen:

Grüße zur Heiligen Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein gesegnetes Jahr

Bei diesen Partnern bestellen:

Lass dein Herz atmen

Bei diesen Partnern bestellen:

Was kommt nach dem Leben?

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Geschenk eines jeden Tages

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein paar Schritte an Ihrer Seite

Bei diesen Partnern bestellen:

Trauer hat heilende Kraft

Bei diesen Partnern bestellen:

Lebenszeiten - Segenszeiten

Bei diesen Partnern bestellen:

Glückwünsche zum Hochzeitstag

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich wünsche dir Genesung

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Quelle neuer Glaubenserkenntnisse

    Was Christen glauben
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    05. May 2014 um 12:51 Rezension zu "Was Christen glauben" von Jörg Zink

        Im Jahr 1969 veröffentlichte der evangelische Theologe Jörg Zink zum ersten Mal eine Art modernen Katechismus, in dem er versuchte, die alten Worte der Bekenntnisse des christlichen Glaubens neu zu erklären und in heutige  Sprache zu übersetzen.   Nun, 92- jährig und kein bisschen müde, veröffentlicht er eine überarbeitete Version des Buches, „Was Christen glauben“ und er sagt dazu: „Ich weiß, dass unser eigener Glaube uns immer ein Geheimnis bleiben wird, das wir nur von außen berühren. Ich kann so wenig wie sonst irgendein ...

    Mehr
  • Ein völlig neues christliches Selbstbild

    Das offene Gastmahl
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    23. April 2013 um 10:02 Rezension zu "Das offene Gastmahl" von Jörg Zink

     Kaum war der neue Papst Franziskus I. gewählt, da begann sozusagen reflexartig in den protestantischen Kirchen und vor allem bei ihren in der Öffentlichkeit bekannten Vertretern wieder die Debatte darüber, ob nun mit diesem Papst wohl etwas Bewegung komme in die seit Jahrzehnten stagnierende Annäherung der beiden christlichen  Konfessionen in Bezug auf ein gemeinsames Abendmahl. Dass Christen nicht gemeinsam am Tisch des Herrn ihre Gemeinschaft feiern können, wird zu Recht als großer Skandal empfunden.   Der große alte ...

    Mehr
  • Rezension zu "Gottesgedanken" von Jörg Zink

    Gottesgedanken
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    29. May 2012 um 12:19 Rezension zu "Gottesgedanken" von Jörg Zink

    Es ist das Buch eines modernen Mystikers ,das ich hier nicht nur anzeigen, sondern auch allen Menschen empfehlen möchte, die sich selbst und ihrer Gottebenbildlichkeit auf die Spur kommen wollen. Schon 1943, 21-jährig schrieb der 21-jährige Jörg Zink aus dem Krieg nach Hause: „Wenn das Christentum nicht seinen mystischen Hintergrund wiederentdeckt, dann hat es uns nichts mehr zu sagen.“ Heute, neunzig Jahre alt, hat er dem nichts hinzuzufügen außer einem wunderschönen Buch mit dem Titel „Gottesgedanken“, in dem er in sieben ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Alte Testament" von Jörg Zink

    Das Alte Testament
    micspeedy

    micspeedy

    30. October 2011 um 22:27 Rezension zu "Das Alte Testament" von Jörg Zink

    Die Bücher der Bibel werden in zeitlicher, also in der historIschen Reihenfolge der Geschehnisse angeordnet. Zudem wird nur etwa die Hälfte der Texte aus dem Alten Testament wiedergegeben. Auf diese Weise konnte ich den Inhalt des Alten Testamentes leicht ueberblicken, einordnen und verstehen. Dem Anfänger wird der Einstieg in die Geschichte Gottes mit den Menschen leicht gemacht. Das Lesen ist richtig spannend und macht Spass. Es sind ganz ungeheuerliche Geschichten mit unerwarteten Wendungen, die man nicht alle aus dem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ruf in die Freiheit" von Jörg Zink

    Ruf in die Freiheit
    Ferrante

    Ferrante

    12. June 2011 um 16:22 Rezension zu "Ruf in die Freiheit" von Jörg Zink

    Dieses Buch, ein Fund als Mängelexemplar bei Jokers, gibt Mut, Christentum wieder zu wagen. "Die verbreitete Rechthaberei in Sachen des Glaubens und seiner Wahrheit wird uns keinen Schritt weiterbringen." (S. 216), schreibt Jörg Zink. Wie wahr! Ich interessierte mich schon früher für den christlichen Glauben, geriet aber an Fundamentalisten (in einer sogenannten "Freikirche"), die ihn mir gründlich vergällten. Jetzt taste ich mich wieder heran und sehe: es gibt ihn, den intelligenten, weltoffenen christlichen Glauben, der sich ...

    Mehr