Jørgen Brekke

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(11)
(6)
(3)
(0)

Bekannteste Bücher

Die Melodie des Todes

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Buch des Todes

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • auch die Norweger können Krimis schreiben

    Die Melodie des Todes

    Gruenente

    17. December 2015 um 17:18 Rezension zu "Die Melodie des Todes" von Jørgen Brekke

    Eine weibliche Leiche wird gefunden. Der jungen Frau wurden die Stimmbänder entfernt. Alle sind ratlos.  Auch Odd Singsaker. Vielleicht ergibt sich aus der Spieluhr, die der Leiche auf die Brust gestellt wurde eine gute Spur? Falsche Fährten, richtige Fährten, ein Irrer Mörder, engagierte Ermittler und eine komplexe, logische Geschichte. Guter Krimi, aber für mich herrausragend. Vielleicht hätte ich doch vorhr den ersten Band mit Odd Singsaker lesen sollen?

  • Ein Glücksgriff

    Das Buch des Todes

    horrorbiene

    02. November 2013 um 16:21 Rezension zu "Das Buch des Todes" von Jørgen Brekke

    Wäre mir dieses Buch nicht in einer Buchhandlung empfohlen worde, hätte ich es vermutlich nie gelesen – und das wäre tatsächlich ein Verlust gewesen, denn dieses Buch ist wirklich eine Wucht! Anders als so manch anderer Krimi ist dieses Buch sehr interessant aufgebaut. Wie dem Klappentext zu entnehmen ist, gibt es zwei Morde in zwei Kontinenten, die sich aber so sehr ähneln, dass sie zusammen gehören müssen. Während der Mord in Richmond jedoch ziemlich schnell von statten geht, hat der in Trondheim wesentlich mehr Vorlaufzeit, ...

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung

    Die Melodie des Todes

    horrorbiene

    02. November 2013 um 16:12 Rezension zu "Die Melodie des Todes" von Jørgen Brekke

    Der erste Band Das Buch des Todes hat mich regelrecht umgehauen. Er war geschickt konstruiert, spannend geschrieben und hatte zahlreiche Anspielungen auf Bücher und Krimis im Speziellen. Dieses Buch ist ebenfalls sehr gut. Allerdings ist es nicht mehr so kompliziert - aber doch genial aufgebaut, denn die Figuren sind bereits eingeführt und dem Leser bekannt. Das einzige, was geblieben ist, sind die Rückblenden in das historische Trondheim, die mit dem aktuellen Fall etwas zu tun haben. Da es diesmal keine Parallelen zu Mordfällen ...

    Mehr
  • Spannend und verwirrend zugleich

    Die Melodie des Todes

    Ritja

    01. November 2013 um 18:20 Rezension zu "Die Melodie des Todes" von Jørgen Brekke

    Wer, wie ich, gern skandinavische Krimis liest, freut sich immer wieder über diese Krimis, die düster, undurchsichtig, kalt und raffiniert sind. Keine glatten Charaktere, die schon am Anfang des Buches signalisieren, dass alles gut wird. Keine Verbrecher mit alltäglichen Problemen. Nein, hier wird noch in den Tiefen gegraben und das Böse im Menschen hervorgeholt. Schon der Prolog ist ein heftiger Einstieg und anfangs konnte ich auch keine Verbindung zur (Haupt-)Geschichte finden. Doch so langsam werden die Knoten gelöst und es ...

    Mehr
  • Themenlesen im Oktober 2013 - Thema: Gespenstisches und Übersinnliches

    samea

    Hallo ihr Lieben, nun ist Oktober und ich habe mir ein neues Thema ausgedacht. Ich hoffe es gefällt euch. Im Oktober ist ha Halloween, und so habe ich gedacht wir lesen Bücher in denen im weitesten Sinn etwas übernatürliches oder gespenstisches vorkommt. Ich hänge einige Beispielbücher an. Wer noch nicht dabei war, darf natürlich sehr gern einsteigen. Beim Themenlesen geht es ganz grob darum, dass man bisher noch ungelesene Bücher zu einem bestimmten Thema liest und sich hier darüber austauscht. Jeden Monat kann man sich von ...

    Mehr
    • 103
  • Ein Wiegenlied des Todes

    Die Melodie des Todes

    goldfisch

    22. October 2013 um 09:50 Rezension zu "Die Melodie des Todes" von Jørgen Brekke

    In Trondheim wird die Leiche einer jungen Frau gefunden.Auf ihrem Körper steht eine seltene Spieluhr, der Frau fehlen die Stimmbänder.Odd Singsaker übernimmt die Ermittlungen.Handelt es sich um die Tat eines Wahnsinnigen? Während der Schnee langsam alle Spuren bedeckt, verschwindet ein weiteres Mädchen.Hat der Mord etwas mit der Spieluhr zu tun? Die Melodie gleicht alten Bänkelliedern, ist aber gänzlich unbekannt.In dem Krimi wir gleichzeitig Rückschau gehalten, auf einen alten Kriminalfall, der sich im Jahre 1767 zugetragen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch des Todes" von Jørgen Brekke

    Das Buch des Todes

    Taluzi

    28. January 2013 um 19:48 Rezension zu "Das Buch des Todes" von Jørgen Brekke

    „Das Buch des Todes“ von Jorgen Brekke handelt von zwei bestialischen Morden. Einer wurde in der Universitätsbibliothek Trondheim verübt, der andere in Richmond. Es stellt sich heraus, dass beide Morde die gleiche Vorgehensweise haben. Den Toten wurde die Haut vom Rücken gehäutet und der Kopf enthauptet. Ansonsten scheinen beide Morde keine Verbindung zu haben. In Trondheim hat man schnell einen Tatverdächtigen und die Ermittlerin aus Richmond fliegt über den Atlantis nach Norwegen. Mysteriös scheint auch ein ledergebundenes Buch ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks