Jürgen-Thomas Ernst Anima

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anima“ von Jürgen-Thomas Ernst

Anselm Ender läuft, wie andere atmen. 1866 im westlichsten Kronland der Monarchie in triste Verhältnisse geboren, wacht der Vierjährige eines Nachts auf und rennt, von innerem Zwang getrieben, stundenlang durch taufeuchte Wiesen und Wege des Vorarlberger Riedlandes. Als Kind und junger Mann verdingt sich Anselm in einer Textilfabrik, als Schweinehirte und Holzarbeiter. Jede dieser Stationen ist von Ausnutzung und Erniedrigung geprägt, und jede endet tragisch: mit Unglücksfällen, Krankheiten und Tod. Das Laufen bleibt dabei sein Fixpunkt, sein Halt. Als seine geliebte Mutter umkommt, beschließt er, sich selbst zu töten – durch einen Dauerlauf, ohne Wasser zu trinken. Doch Anselm verfügt über ungeahnte Ausdauer, nur eine von mehreren ungewöhnlichen Fähigkeiten dieses sonst in jeder Hinsicht benachteiligten jungen Mannes … Dem Vorarlberger Newcomer Jürgen-Thomas Ernst gelingt ein ungewöhnlicher historischer Entwicklungsroman und eine fesselnd zu lesende Parabel um das Vorwärtskommen, das Ankommen und die Natur des Scheiterns

Stöbern in Historische Romane

Abigale Hall

Erst ganz gut, dann leider zunehmend verwirrend, langweilig und schlecht ...

Cellissima

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein muss für alle Liebhaber nordischer Geschichte

kessi

Der Lord, der mich verführte

Nicht ganz so, wie erwartet

Bjjordison

Das Fundament der Ewigkeit

Mit Interesse an Europas Geschichte ist "Das Fundament der Ewigkeit" ein großartiges Werk, in dem genau diese Geschichte lebendig wird.

Renken

Die letzten Tage der Nacht

Unterhaltsame Geschichte mit interessantem Hintergrund. Es gab einige unerwartete Wendungen, aber das Ende ist dennoch früh klar.

leucoryx

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Laufen ist des Enders Lust

    Anima
    laocai

    laocai

    18. May 2015 um 01:45

    Im äußersten Westen Österreich-Ungarns kommt ein Kind zur Welt, das die konservativ-katholische Gemeinde aufgrund seines Aussehens für eine Strafe Gottes, wenn nicht sogar für einen Abkömmling des Leibhaftigen hält. Anselm Ender, so sein Name, ist ein Außenseiter der Gesellschaft, den selbst sein eigener Vater am liebsten tot sähe. Doch seine größte Leidenschaft lässt ihn Lebendigkeit spüren: das Laufen, das stundenlange Laufen. Eines Tages beginnt er eine Reise, die ihn endlich heraus aus der Enge seines Heimatortes führt. Sein von Unrecht und Herabwürdigung geprägtes Leben verknüpft sich mit dem Schicksal vieler Menschen… Der Roman „Anima“ von Jürgen-Thomas Ernst ist in einer lebendigen, detailreichen Sprache verfasst. Absolut empfehlenswert!

    Mehr