Jürgen Alberts

 3.6 Sterne bei 55 Bewertungen
Autor von Sieben Rosen im Atlantik, Tatort Eifel 3 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jürgen Alberts

Jürgen Alberts ist Journalist und Schriftsteller in Bremen. 1987 wurde er für seinen Roman "Landru" mit dem "Glauser" ausgezeichnet. Zuletzt erschienen von ihm die Romane "Hitler in Hollywood" (1997) und "Der Violinkönig" (2001) sowie der erste Band der Bremen-Trilogie "Familienfoto".

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jürgen Alberts

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Tatort Eifel 39783942446204

Tatort Eifel 3

 (4)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Morden im hohen NordenB004U5FBC8

Morden im hohen Norden

 (4)
Erschienen am 17.04.2008
Cover des Buches Familienfoto9783453400085

Familienfoto

 (4)
Erschienen am 01.12.2004
Cover des Buches In der Gehirnstation9783453038349

In der Gehirnstation

 (3)
Erschienen am 01.09.1991
Cover des Buches Mediensiff9783453089853

Mediensiff

 (2)
Erschienen am 01.01.1995
Cover des Buches Keplers Traum9783882436563

Keplers Traum

 (2)
Erschienen am 01.02.1999
Cover des Buches Tod in der AlgarveB01DBW66SS

Tod in der Algarve

 (2)
Erschienen am 22.03.2016

Neue Rezensionen zu Jürgen Alberts

Neu

Rezension zu "Tod eines Sesselfurzers" von Jürgen Alberts

Polsterpupsen
Holdenvor 3 Jahren

Eine spannende Geschichte, die zu Beginn der 90er Jahre spielt und schwerpunktmäßig das Hauen und Stechen "hinter den Kulissen" von Polizeibehörde und Umweltministerium darstellt, wo jeder nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, die "Arbeitsgemeinschaft kritischer Polizisten" scheucht alleman in der Bremer Polizei auf, da man polizeiliche Übergriffe gegenüber Bürgern zur Sprache bringt, und in der Umweltbehörde wird auch jeder geschmiert, der nicht bei drei auf den Bäumen ist. Ein amüsanter und lehrreicher Einblick in Behördenabgründe, der zugrundeliegende Kriminalfall gerät demgegenüber fast völlig in den Hintergrund. Und Bremen wird als "Stadt des Mittelmaßes" beschrieben, was in manchen Bereichen durchaus zutreffend erscheint.

Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Sieben Rosen im Atlantik" von Jürgen Alberts

Jürgen und Marita Alberts - Sieben Rosen im Atlantik (Roman)
Perlevor 4 Jahren

Klappentext:
Ein Roman von den Kanarischen Inseln, der in die verborgensten Winkel von Teneriffa, Gran Canaria und Lanzarote führt und Geheimnisse enthüllt, von denen Reiseführer nie erzählen.
Während der Ferien auf Teneriffa verliebt sich das Ehepaar Ehrenstein in das kanarische Inselparadies. Hier ein Häuschen zu haben, das wäre ihr Traum. Frohen Mutes machen sich die beiden auf die Suche, ohne zu ahnen, daß siew schon bald in eine aufregende Geschichte verwickelt werden, die ihre Kreise bis nach Gran Canaria und Lanzarote zieht ...

Eigene Meinung:
Dieses Buch entdeckte ich Anfang dieses Monats in Belgien Eupen auf dem Flohmarkt und nahm es kurzentschlossen mit, da im Titel "Rosen" drin war und das Cover sowie Tiotel und Klappentext mir zusagten und mich neugierig machten. Konnte es nicht dort lassen.

Von Jürgen und Marita Alberts habe ich noch nie was gelesen, sie sind beide 1946 geboren, sind verheiratet und leben auf den Kanarischen Inseln. Sie hatten sich während der Ferien in diese Insel (Teneriffa) verliebt und so entstand die Idee zu diesem Roman, der eher gesagt ein Krimi ist.

Die ersten zwei Kapitel gefielen mir ganz gut, bis knapp zu Seite 50, dann wurde es etwas Langweilig und ich blickte nicht mehr ganz durch, da zwei ineinander gehängte Geschichten später zu einer wurden. Erst die letzten 100 von 274 Seiten waren wieder sehr spannend und ich las das Buch bis zum Ende durch. Wollte wissen wie es ausging - es ließ mir sonst keine Ruhe.

Man erfuhr so einiges von den Inseln, Restaurant und Essen, es gibt sogar einige Rezepte darin, da werde ich das ein oder andere nachkochen, habe mir ein leckeres Dessert rausgesucht mit Milch und Eiern und Zucker und Zitrone, Zimt und Salz, außergewöhnlich - aber ich steh auf sowas. Es ist besimmt interessant, die kanarische Küche einmal kennenzulernen.

Auch Gedichte und Lieder waren in diesem Buch vorhanden. Das freut mich immer sehr. Doch die Gerichte sagten mir diesmal mehr zu. Der Schreibstil war nicht ganz mein Fall, aber man konnte es trotzdem gut Lesen. Mit den Hauptprotagonisten wurde ich nicht ganz warm, aber das Ende war ja sehr überraschend - ich freute mich für die Freunde der Insel insgeheim. Ich kenne Leute die auf Gran Canaria sich auch ca. zweimal im Jahr dort mehrere Wochen und Monate aufhalten, die von Österreich kommen und lassen dort auch Bücher frei. Sie liest gerne und ich steh mit ihr in Tauschkontakt und werde ihr dieses tolle Buch rüberschicken und ich denke dass sie sich sehr freuen wird, ein Buch über die Kanarischen Inseln zu bekommen und Lesen zu dürfen. Bin sehr auf ihre Bewertung und Kommentar gespannt.

Vergebe hierfür gut und gerne liebgemeinte 4 Sterne.

Kommentieren0
13
Teilen

Rezension zu "Sieben Rosen im Atlantik" von Jürgen Alberts

Interessantes von den Inseln
leserinvor 7 Jahren

Ich habe das Buch gelesen, weil es so manches Interessantes von den Inseln Teneriffa und Gran Canaria und Lanzarote behandelte.

Es scheinen viele Orte auf, die ich schon besuchte, so war es doppelt interessant den Roman zu lesen.

Allerdings ist die Ausgabe schon etwas älter.



Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches aufgebockt und abgemurkstundefined

Liebe Lovelybooks-Leser/innen!

Wer hat Lust den Sommer zu verlängern und bei der Leserunde noch etwas Urlaubsfeeling zu tanken?

Der KBV-Verlag war so freundlich 10 Exemplare der Anthologie "aufgebockt und abgemurkst-Kurzkrimis für Campingfreunde" zur Verfügung zu stellen.

Zum Buch:

Auf der Suche nach Erholung packen Jahr für Jahr Tausende von Campingfreunden das Hauszelt ein, bestücken den Wohnwagen mit konserven, polieren das Wohnmobil auf Hochglanz und machen sich auf die Reise. Sie rotten sich auf großen Plätzen zusammen, bevölkern Wälder, Wiesen und Küsten ... dem Campingfreund scheint keine Grenze gesetzt. Und doch wartet in diesen 24 höchste unterhaltsamen Kriminalstorys auf all jene, die mit Esbitkocher und Mobil-Klo losgezogen sind, niemand Geringeres als Gevatter Tod! Viele Krimigrößen haben sich auf Einladung von Regine Kölpin auf eine mörderische Survival-Tour begeben und den Häring zur Tatwaffe erkoren.


Es erwarten euch packende Geschichte, manchmal gruselig, meist mörderisch und oft auch mit humor angereichert.

Die Anthologie ist 2013 erschienen und aufgrund des großen Erfolgs wurde im Frühjahr 2013 die zweite Auflage gedruckt und jetzt im September 2013 erscheint bereits die 3. Auflage.

Damit ich weiß, wer es ernst meint mit der Teilnahme beantwortet mir bitte bis zum 30. September 2013 folgende Frage:
Wie heißen die ersten zwei Bücher, der Trilogie rund um Hebamme Hiske Aalken, die von der Herausgeberin geschrieben und im KBV Verlag veröffentlicht wurden? Und sagt uns auch, ob ihr historische Krimis mögt, und wenn ja, was den besonderen Reiz eines historischen Krimis für euch ausmacht.


Die Antworten könnt ihr gerne direkt hier einstellen, unter "Bewerbungen".
Während ihr auf das Ende der Verlosung wartet und später auf euer Leseexemplar könnt ihr euch über eure besten Campingerlebnisse austauschen.

Unter allen Teilnehmern, die an der Leserunde teilnehmen, eine Rezension verfassen und hier ein Camping-Erlebnis einstellen, verlose ich noch ein Überraschungsbuchpaket mit signierten Büchern teilnehmender Autor/innen!

Fragen an die Autor/innen stellt bitte jeweils bei der betreffenden Geschichte. Selbstverständlich dürfen auch Leser/innen mitmachen, die das Buch gekauft haben oder schon besitzen.
Eine Rezension am Ende der Leserunde wird wie üblich erwartet. (Vor allem von den Teilnehmern, die das Buch gratis erhalten)

Ich freue mich auf viele Bewerbungen und aktive Mitleser!
Selbstverständlich werden die anderen Autor/innen versuchen, so zahlreich wie möglich bei der Leserunde dabei zu sein, damit ihr eure Fragen stellen könnt. (Wer fix dabei ist, wird nach und nach bekannt gegeben, und direkt bei der jeweiligen Geschichte gekennzeichnet.)

Ich freu mich auf euch und auf einen spannenden Austausch!

Alles Liebe einstweilen
Jennifer


Mehr zum Buch (für die ganz Neugierigen unter euch :-)):

Von Fendt-Caravan wurde sogar ein Wohnwagen zur Verfügung gestellt, mit dem die Autor/innen die schönsten Campingplätze besucht und aus dem Buch gelesen haben. Eindrücke könnt ihr hier nachlesen:


http://www.myfendt.com/?id=194

http://www.regine-koelpin.de/?p=130

Weiters könnt ihr euch die Buchvorstellung auf Radio Köln
und Radio Bonn anhören.

http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/780803/programm
 
http://www.radiobonn.de/bonn/rb/780050/programm

Oder ihr lest euch die Rezension von Leseleidenschaft durch:

http://www.leseleidenschaft.de/rezension-aufgebockt-und-abgemurkst-kurzkrimis-fur-campingfreunde-regine-kolpin-hg/
Viel Spaß!!

461 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Jürgen Alberts wurde am 04. August 1946 in Kirchen/Sieg (Deutschland) geboren.

Jürgen Alberts im Netz:

Community-Statistik

in 69 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks