Jürgen Banscherus

 3,7 Sterne bei 161 Bewertungen
Autor von Novemberschnee, Keine Hosenträger für Oya und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jürgen Banscherus

Jürgen Banscherus, geb. 1949, arbeitete nach einem geistes- und sozialwissenschaftlichem Studium als Journalist, Lektor und Dozent in der Erwachsenenbildung. Er ist Mitglied im PEN und war langjähriger Vorsitzender der Jury beim Bundesentscheid des Vorlesewettbewerbs. Seit 30 Jahren schreibt er erfolgreich für Kinder und Jugendliche. Seine Bücher wurden vielfach ausgezeichnet und sind in 23 Sprachen übersetzt. 2010 erhielt er als erster Kinderbuchautor den renommierten Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis. Er hat zwei Kinder und lebt mit seiner Frau im Ruhrgebiet.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Novemberschnee (ISBN: 9783401512587)

Novemberschnee

Neu erschienen am 15.09.2022 als Taschenbuch bei Arena.

Alle Bücher von Jürgen Banscherus

Cover des Buches Novemberschnee (ISBN: 9783401501611)

Novemberschnee

 (40)
Erschienen am 19.01.2009
Cover des Buches Davids Versprechen (ISBN: 9783401508085)

Davids Versprechen

 (9)
Erschienen am 05.06.2015
Cover des Buches Keine Hosenträger für Oya (ISBN: 9783401500041)

Keine Hosenträger für Oya

 (10)
Erschienen am 01.01.2008
Cover des Buches Die Kaugummiverschwörung (ISBN: 9783401700168)

Die Kaugummiverschwörung

 (6)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Das blaue Karussell (ISBN: 9783401701837)

Das blaue Karussell

 (5)
Erschienen am 02.01.2013
Cover des Buches Das Lächeln der Spinne (ISBN: 9783401024813)

Das Lächeln der Spinne

 (7)
Erschienen am 01.06.2005
Cover des Buches Die Warnung (ISBN: 9783401024820)

Die Warnung

 (7)
Erschienen am 01.01.2006

Neue Rezensionen zu Jürgen Banscherus

Cover des Buches Davids Versprechen (ISBN: 9783401508085)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Davids Versprechen" von Jürgen Banscherus

Achtung Triggergefahr!
Yoyomausvor 6 Monaten

Keiner ahnt was wirklich los ist.

Keiner weiß, warum du weg rennst von zu Haus.

Keiner weiß, warum du so ruhig bist.

Keiner weiß, warum du kaum Freunde hast.

Zu Hause ist die Angst.

Doch Familie ist Familie.

 

Zum Inhalt:

Nichts verraten, nicht darüber reden - was in der Familie geschieht, geht niemanden etwas an … So hat er es versprochen. Und David hält das Versprechen. Doch dann kommt der Tag, an dem zu viel passiert. Der Tag, an dem David den Teufelskreis des Schweigens durchbricht und darüber spricht, was sein Vater ihm all die Jahre angetan hat.

 

Cover:

Das Cover meines Buches zeigt einen nachdenklichen Jungen der in die Ferne blickt, das passt meiner Meinung nach sehr gut, denn es stellt den Konflikt dar, welchen David jeden Tag mit sich selbst ausfechten muss.

 

Eigener Eindruck:
 David ist zwölf, als er wieder einmal von zu Hause wegläuft und sich im Auto eines wildfremden, aber netten Menschen wiederfindet, der den Ausreißer wieder nach Hause bringt. Die Eltern sind froh und können sich nicht erklären warum er wieder einmal weggerannt ist. Vor allem die Mutter hadert damit. Dabei sind sie doch eine so glückliche Familie. Doch der Schein trügt. Aber David hat versprochen nichts zu sagen, zu niemandem. Und er hält sein Versprechen, denn das ist seine Familie, auch wenn es ihm jeden Tag schwerer fällt zu schweigen.

 

Die Geschichte von David macht betroffen und ist leider gar nicht so weit hergeholt, wie man gern glauben möchte. Denn David wird in der Geschichte immer wieder von dem Vater windelweich geschlagen, wenn dieser sich nicht mehr beherrschen kann. Gewalt in Familien ist ein sehr wichtiges Thema, was meiner Meinung nach noch viel mehr behandelt werden sollte. Allein deswegen sollte dieses Buch auch von jedem Jugendlichen einmal gelesen werden. Es sensibilisiert, öffnet Augen und Ohren für das Umfeld, es macht Mut. Als Leser fragt man sich oft, warum David nichts sagt, warum er das alles so über sich ergehen lässt. Aber der Autor schafft es sehr gut den Teufelskreis zu beschreiben in dem er sich befindet. Das zeigt auch, dass Opfer sehr schlecht allein ausbrechen können und oft Hilfe brauchen. Während des Lesens habe ich vor allem immer wieder für die Mutter so gar kein Verständnis gehabt. Es war fast so, als würde sie sich auch noch darüber freuen, wenn der Vater den Jungen verprügelt hat – sie war ja regelrecht eine lästige Petze. Als Leser entwickelt man so einen Hass gegen diese Eltern, dass man es kaum in Worte fassen kann. Schade ist übrigens, dass das Buch plötzlich endet. Man erfährt nicht, wie es mit David und seinen Eltern weiter geht. Das fan dich persönlich richtig schade. Aber, das Buch hat mich noch lange im Nachgang beschäftig und ich bin der Meinung, dass das eine der Eigenschaften ist, die ein gutes, aufklärendes Buch ausmacht. 

 

Fazit:

Das Buch triggert, aber das Buch klärt auf und vor allem macht es Mut, dass Betroffene sich vielleicht öffnen und vor allem junge Menschen ihre Mitmenschen kritischer beobachten. Meiner Meinung nach ist das Buch richtig gut für Aufklärungsarbeiten in der Schule geeignet, aber der Schreibstil ist natürlich auch arge Geschmackssache. Trotzdem kann ich es wärmstens empfehlen. Bücher über solche Themen kann es meiner Meinung nach nicht genug geben.

 

Idee: 5/5

Charaktere: 4/5

Logik: 4/5

Spannung: 3/5

Emotionen: 3/5

 

 

Gesamt: 4-/5

 

Daten:

ISBN: 9783401508085

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 136 Seiten

Verlag: Arena

Erscheinungsdatum: 05.06.2015

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Katana - Die Spur der 9 Zeichen (ISBN: 9783570222768)Sillivs avatar

Rezension zu "Katana - Die Spur der 9 Zeichen" von Jürgen Banscherus

3. Teil
Sillivvor 8 Monaten

Endlich wird das Geheimnis um Jimmi, der nicht weiß, wer er ist, gelüftet. (Aber es wird nicht alles erklärt).

Eine Trilogie für Kinder ab 9. Man fragt sich immer, ob Jimmi ein Außerirdischer ist oder sogar ein Engel, bestimmt sehr spannend für Kinder.

Kommentare: 4
Teilen
Cover des Buches Katana - Das schwarze Licht (ISBN: 9783570222751)Sillivs avatar

Rezension zu "Katana - Das schwarze Licht" von Jürgen Banscherus

2. Band
Sillivvor 8 Monaten

Leider war hier kein "Was bisher geschah" und den 1. Teil habe ich vor langer Zeit gelesen, doch man kam schnell wieder in die Geschichte. Es geht um einen Jungen, der heilen kann und übermenschlich stark ist, der aber nicht weiß, wer er ist, woher er kommt. Jojo und seine Freunde wollen das Rätsel lösen und gehen den wenigen Hinweisen nach, die sie haben. Am Schluss ein Cliffhanger.

Sehr einfach gestrickt, aber trotzdem recht spannend. Kurzweilig. 

Kinderbuch ab 9.

Kommentare: 2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 212 Bibliotheken

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks