Jürgen Drews

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Es war alles am besten!, Es war alles am besten! und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jürgen Drews

Jürgen Drews, 1933 in Berlin geboren, studierte an der Freien Universität Berlin und in Innsbruck, habilitierte sich in Heidelberg, wurde dort Professor für Innere Medizin sowie Professor für Molekulare Genetik an der Medical School des Staates New Jersey, USA. Von 1976-1998 leitete er die weltweite Forschung und Entwicklung großer international tätiger Pharmafirmen, zuletzt als Mitglied der Konzernleitung von Hoffmann-La Roche, Basel. Er ist heute freiberuflich tätig und lebt in der Nähe von München und im Tessin, Schweiz. 2004 erhielt er den Beckmann Preis der »American Laboratory Association« für bedeutende Beiträge zur Arzneimittelforschung. Drews veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Artikel sowie etliche Fachbücher, z. B. »In Quest of Tomorrow’s Medicines« (Springer, New York, 2000). Daneben publizierte er mehrere Romane, u. a. »El Mundo oder Die Leugnung der Vergänglichkeit« (2003), »Menschengedenken« (2005), »Das Mörderspiel« (2006), »Wie wir den Krieg gewannen« (2007) sowie Erzählungen und Gedichtbände. Bei Buch&media sind von ihm erschienen: »Der verschwundene Pianist« (Roman, 2009), »Unter der Himmelsuhr« (Roman, 2010), »Wendelins Traum« (Roman, 2012), »Das andere Gesicht« (Sechs Erzählungen, 2013), »Wo aber Gefahr ist« (Roman, 2015), »Jonas - Hundegeschichten« (2016), »Glück und Entfremdung« (Roman, 2017), »Der Weg nach Repente« (Roman, 2018) sowie »Alfred« (Roman, 2019).

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Es war alles am besten!

 (4)
Neu erschienen am 17.08.2020 als Taschenbuch bei Goldmann.

Es war alles am besten!

Neu erschienen am 17.08.2020 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Jürgen Drews

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Es war alles am besten! (ISBN: 9783442142552)

Es war alles am besten!

 (4)
Erschienen am 17.08.2020
Cover des Buches Der Besuch (ISBN: 9783957801777)

Der Besuch

 (0)
Erschienen am 13.01.2020
Cover des Buches Alfred (ISBN: 9783957801593)

Alfred

 (0)
Erschienen am 02.07.2019
Cover des Buches Wie wir den Krieg gewannen (ISBN: 9783831613144)

Wie wir den Krieg gewannen

 (0)
Erschienen am 11.07.2007
Cover des Buches Jahresringe (ISBN: 9783837061383)

Jahresringe

 (0)
Erschienen am 06.10.2008
Cover des Buches Findelkind (ISBN: 9783957801807)

Findelkind

 (0)
Erschienen am 13.01.2020
Cover des Buches Ein Kolibri schreibt nach Hause (ISBN: 9783939777137)

Ein Kolibri schreibt nach Hause

 (0)
Erschienen am 01.05.2007
Cover des Buches Stolperherz (ISBN: 9783833484858)

Stolperherz

 (0)
Erschienen am 22.10.2007

Neue Rezensionen zu Jürgen Drews

Neu

Rezension zu "Es war alles am besten!" von Jürgen Drews

Biografie des Königs von Mallorca
HEIDIZvor 7 Tagen

Jürgen Drews - wer kennt "Ein Bett im Kornfeld" nicht ??? Aber Jürgen Drews ist noch viel mehr als nur dieser eine Titel - er ist/war z. B. auch der König von Mallorca  ...

 Wer mehr von ihm wissen möchte, der lese bitte dieses Buch ....
 Ich mag den Sänger gern - nicht nur aber auch wegen seiner fröhlichen Titel und wegen seiner Art, er macht einfach, was er denkt und lässt sich nicht reinreden. Er ist einfach Jürgen Drews, er hat Humor und ist ehrlich ...

 Und diese Eigenschaften kommen in seiner aktuellen Biografie auch sehr gut zur Geltung. Mir hat dieses Buch extrem gut gefallen. Es ist Drews live würde ich sagen. Einmal wegen der authentischen Texte und zum anderen auch wegen der tollen Fotos. Man lernt den Menschen als Kind kennen - jetzt ist er 75 Jahre, man mag es kaum glauben - er ist irgendwie noch immer Jugend pur. Nun hat er seine Lebensgeschichte veröffentlicht von den harten Anfängen, auch die Schattenseiten hat er nicht außen vor gelassen, er lässt die Leser in sein Leben und breitet dieses im Buch Seite für Seite aus. Ein wahrlich bewegtes Leben sorgt im Buch zum einen für spannend kurzweilige Unterhaltung und zum anderen vermittelt es Wissen - gibt auch Einblicke in das Show- und Schlagergeschäft über die Jahre - und der Bildteil gibt einen nicht nur privaten, sondern auch beruflichen Einblick in sein Leben. Wer Drews vor dem Lesen nicht sympathisch fand, wird es nach der Lektüre gewiss tun. Er schreibt authentisch glaubwürdig, wie er ist, das Buch ist Drews, man spürt, dass er es nicht geschrieben, weil halt eine Biografie fällig war, dieses Buch kommt von Herzen, das spürt man als Leser/in.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Es war alles am besten!" von Jürgen Drews

Rezension zu "Es war alles am besten!"
Zsadistavor 18 Tagen

„Es war alles am besten!“ ist eine Biografie von und über Jürgen Drews. 

 

Zuerst muss ich erwähnen, ich bin kein Fan von Schlagern, Jürgen Drews oder Biografien. 

 

Biografien lese ich nur sehr wenige, weil irgendwie mittlerweile jeder denkt, er wäre so interessant, dass er eine von sich schreiben müsste. Schlager ist auch nicht gerade meine Richtung. Ich kann mal etwas davon hören, meine Richtung ist aber eher Metal und Deutsch Rock. Dazu kommt, dass ich, ja ich gestehe, Jürgen Drews früher nicht leiden konnte. Ebenso kann ich diese Reality Soaps, in denen man das Leben der Leute sehen kann, erst recht nicht ausstehen. In den letzten Jahren fand ich Herrn Drews dann doch recht sympathisch, habe sein Leben allerdings nicht verfolgt. 

 

Nun hatte ich die Gelegenheit, seine Biografie zu lesen und habe sie ergriffen. Ich bin froh, das Buch gelesen zu haben. 

 

Von der Erzählweise her, merkt man schon, dass es ein Original Jürgen Drews Buch ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Ghostwriter so schreiben kann. Es ist, wie Onkel Jürgen im Interview. Da kommt man von Apfelkuchen auf Zebra in einem Kapitel. Herrlich locker geschrieben. Dazu kommt dann öfters an manch einer Stelle noch eine Anmerkung in Klammern. Ich musste oft so lachen, einfach genial. 

 

Beim Lesen hatte ich dann doch irgendwann das Gefühl, dass wir irgendwie verwandt sein könnten. Seelisch, nicht körperlich. In manchen Dingen erinnerte er mich einfach an mich selbst. OK, sportlich bin ich überhaupt nicht. Also nichts mit eben mal fix einen Marathon laufen oder große Radtouren machen. Da bin ich dann eher wie Ramona veranlagt. 

 

Tja, was soll ich sagen, ich bin zwar immer noch kein Schlager Fan, allerdings finde ich Onkel Drews jetzt richtig Bombe. Oh, wenn ich das so mal sagen darf. 

 

Egal, ob ihr ihn leiden könnt oder nicht, lest die Biografie einfach mal selbst. Ganz ohne Vorurteile, einfach lesen. Ich fand auch ein paar Informationen von ihm mehr als interessant. Zum Beispiel „Koch-Shows“, die mag ich prinzipiell nicht. In der Masse der Shows finde ich die Verschwendung von Lebensmittel in der heutigen Zeit sehr fraglich. Nach dem Lesen des Buches finde ich sie allerdings noch fraglicher. Für mich jetzt dazu noch alles Lug und Trug. Warum? Lest es doch einfach selbst. Ich schätze, Herr Drews hat den Punkt nicht extra verraten wollen, aber ich kann mir jetzt meinen Teil bei der Sache denken. Ich fand die Erwähnung richtig gut, sieht man mal etwas hinter die Kulissen. 

 

Ich finde das Buch absolut gelungen! Dazu gibt es noch mehrere Seiten mit alten und neuen Fotos. Ja, die Mode war früher schon schräg, aber damals ohne Ende modern und hip. 

 

Was soll ich noch sagen, lest das Buch einfach selbst. Es ist es wirklich wert! 

Kommentieren0
0
Teilen
E

Rezension zu "Es war alles am besten!" von Jürgen Drews

Ein Leben für die Musik
ejtnajvor 22 Tagen

Wer kennt den König von Mallorca Jürgen Drews nicht?

Ich persönlich wurde mit „Ein Bett im Kornfeld“ groß und erinnere mich auch noch an die Schlagersendung des SDR die er moderiert hat.

Hier in diesem Buch erzählt er recht launig aus seinem Leben und ja beim Lesen konnte man völlig in die Geschichten eintauchen und hatte so die Biografie innerhalb eines Tages gelesen gehabt.

Herr Drews beginnt mit den Erzählungen in seiner Kindheit und so erlebt man mit wie er zu seiner ersten Band kam bis zu den Humphries Singers und dann den Beginn seiner Solokarriere.

Es werden aber nicht nur die lustigen und launigen Anektdoten der Branche erzählt, sondern auch ernstere Themen werden aufgegriffen und ja so sieht man recht schnell vieles ist anders als das wie man sich vielleicht die Schlagerwelt vorstellen kann.

Auch sein Privatleben wie das kennenlernen von Ramona wird erzählt und man lernt so eine ganz andere Seite von Jürgen Drews kennen als den Partysänger vom Ballermann wie in die meisten Menschen in der Zwischenzeit kennen.

Der Erzählstil der gewählt wurde empfand ich als sehr angenehm und man ist richtig in die Erzählungen eingetaucht und ja dies empfand ich als sehr angenehm beim Lesen.

Durch die zwei großen Bildteile im Buch kann man die privaten und beruflichen Situationen von Herrn Drews sehr gut nachvollziehen und ja die eine oder andere Person kenne ich gut.

Alles in allem hat mich die Lebensgeschichte von Jürgen Drews wirklich sehr gut unterhalten.

Klar, es ist ein Buch für Schlagerfans oder die Personen die sich mit dem Menschen auseinandersetzen wollen.

Für diese wirklich gelungene Biografie vergebe ich sehr gerne alle fünf Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks