Jürgen Ebertowski

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(8)
(6)
(6)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeigefingermoral

    Hungerkralle

    TheSilencer

    10. July 2018 um 06:58 Rezension zu "Hungerkralle" von Jürgen Ebertowski

    Karl Meunier, ehemaliger Hausdetektiv des legendären Hotels "Adlon", irrt nach Kriegsende durch Berlin und lebt von einen Tag auf den anderen. In der Hoffnung, sich irgendwie durchzubringen. Alte Weggefährten sind entweder tot oder verschollen.Jeden Tag getrieben von dem Traum, daß endlich wieder alles normal wird und er vielleicht sogar seine Verlobte im zerbombten Berlin wiederfindet, gerät er in eine Geldfälschergeschichte.Es gibt so Nachkriegsromane, die in jedem zweiten Satz verkrampft bewerten müssen, was im damaligen ...

    Mehr
  • Grenzübergreifende Gauner

    Agentur Istanbul

    Duffy

    05. June 2014 um 07:29 Rezension zu "Agentur Istanbul" von Jürgen Ebertowski

    Der Romanautor Eugen Meunier muss zwangsläufig aus seiner wärmeren Wahlheimat Istanbul ins kalte Berlin, um einige Aufträge zu übernehmen, die wieder Geld in die leere Kasse spülen sollen. Eine Reihe mysteriöser Raubüberfälle in Berlin lösen einiges an Rätselraten aus. Gleichzeitig finden in Istanbul ebenfalls einige Überfälle statt, die genauso eigenartig sind. Eigenartig ist in diesem Zusammenhang auch das Auftauchen einer noch unbekannten Droge. Meunier wird in die Fälle durch seine Istanbul-Verbindungen hineingezogen. alles ...

    Mehr
  • Rezension zu "Hungerkralle" von Jürgen Ebertowski

    Hungerkralle

    bogi

    10. February 2013 um 20:55 Rezension zu "Hungerkralle" von Jürgen Ebertowski

    Der Roman (eine Art Krimi) des eher wenig bekannten Autors Ebertowski spielt in Berlin der unmittelbaren Nachriegszeit. Der Plot handelt im Wesentlichen von einer Art Falschgeldmafia der vom ehemaligen Hausdetektiv des Hotels Adlon das Handwerk gelegt werden soll. Dies beschreibt das Buch aber eher unzureichend. Es wird versucht die Atmosphäre der Zeit in der damals noch nicht geteilten Stadt zu transportieren. Es geht um die Lebensumstände der damaligen Zeit. Hier zeigt sich, dass noch ein gerüttelt Mass an Gesetzlosigkeit ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.