Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

JuergenEhlers

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Worum geht es?

In einer Sommernacht des Jahres 1941 landet ein Fallschirmagent in der Nähe von Den Haag. Der Student Gerhard soll für die Engländer spionieren. Die 19-jährige Sofieke wird Zeugin seiner Festnahme. Gerhard entgeht der Hinrichtung nur, indem er sich zum Schein bereiterklärt, als Doppelagent für die deutsche Spionageabwehr zu arbeiten.
Gerhard hat einen mächtigen Freund. Arthur Seyß-Inquart, der oberste Nazi in den besetzten Niederlanden, ist sein Nennonkel. Gerhard ahnt nicht, dass der Reichskommissar die Deportation der Juden organisiert.
Durch Zufall treffen Gerhard und Sofieke wieder aufeinander. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Liebesbeziehung. Aber die beiden sind in größter Gefahr. Sofieke ist Jüdin. Ihr Bruder wird verhaftet. Und die deutsche Spionageabwehr weiß, dass Gerhard nach wie vor Kontakt zur Gegenseite hat. Ihre Gegenspieler in der SS schrecken vor nichts zurück.

15 Exemplare der Paperback-Version werden unter den Bewerbern verlost.

Autor: Jürgen Ehlers
Buch: Tod von oben

camilla1303

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Handlung klingt wahnsinnig spannend und ich möchte gerne lesen, ob die Liebe eine Chance hat und die beiden allen Gewalten zum trutz glücklich werden.

Jani182

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Da mich das Thema interessiert würde ich mich sehr freuen an der Leserunde teilnehmen zu dürfen.

Beiträge danach
203 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

camilla1303

vor 11 Monaten

Rezensionen

Vielen herzlichen Dank, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/J%C3%BCrgen-Ehlers/Tod-von-oben-1499691296-w/rezension/1517792287/

JuergenEhlers

vor 11 Monaten

November 1942, S. 265-358

Wahrscheinlich viele Kinder. Bekannt ist das Bild des Zigeunermädchens Settala Steinbach (10), am 16. Mai 1944 in Westerbork eingetroffen, am 19. Mai nach Auschwitz abtransportiert, am 22. Mai dort eingetroffen, am 3. August in Auschwitz-Birkenau vergast. Das Bild gehört zu einem Film, den der Lagerkommandant hat aufnehmen lassen.

1 Foto

tinstamp

vor 11 Monaten

April - Juni 1942, S. 197-232
Beitrag einblenden

"Caught"...und die Engländer reagieren nicht? Mir kommt das sehr seltsam vor und ich bin mir nicht sicher, wer hier welches Spiel spielt...
Auch Christman scheint mehr zu wissen, als er er sagt. Vorallem denke ich, dass er Gerhards Ideologie durchschaut und ihm auch deswegen etwas über Moral erzählt.
Gerhard hat doch immer wieder Glück...kann man so viel Gück haben???

tinstamp

vor 11 Monaten

Juli - August 1942, S. 235-263
Beitrag einblenden

Frau Hueting und Pum werden verhaftet, Mit Hilfe der gefangen Pum wollen sie Klaas festnehmen, doch der kommt nochmal davon.
Anton ist ein Verräter,...nun wird es spannend. Was wird mit Gerhard??

tinstamp

vor 11 Monaten

November 1942, S. 265-358
Beitrag einblenden

Jetzt bin ich doch schon ein paar Tage durch und habe hier noch ghar nicht gepostet...Rezi ist gerade in Arbeit und kommt die ersten Januartage.

Die Lage spitzt sich zu und Sofieke hat unheimliches Glück, dass der polizist ein Auge zurdrückt und sie gehen lässt, obwohl er weiß, dass sie einen falschen Ausweis besitzt.
Auch Gerhard entkommt dank Christmann. Dieser bleibt allerdings rätselhaft und obwohl er eiinige Dinge richtig sieht und gegen die Stasi arbeitet, ist er trotzdem nicht wirklich ein "netter" mensch, wie Sofieke weiß und ihm nicht über den Weg traut. ich denke Christman ist ein Mann, der vorallem an sich selbst denkt und das Beste rausholt.

Die Befreiung von Sofiekes Bruder misslingt, da er seine Mutter nicht in Gefahr bringen möchte. Stattdessen nimmt Gerhard ein kleines Mädchen mit, Sarah, 5 Jahre alt. Ihr Schicksal zeigt wie es vielen jüdischen Kindern ergangen ist...einfach schrecklich! Und ob nun Sofieke, gerhard und die kleine Sarah dem System entkommen sind ode rnicht bleibt offen...der Krieg dauerte leider ja noch eine Weile...
Obwohl ich keine offenen Enden mag, passt es hier für mich.

Ich wünsche alles Gute für 2018 und vielelciht gibt es ja noch einen Nachfolgeband?

JuergenEhlers

vor 11 Monaten

November 1942, S. 265-358
@tinstamp

Es wird einen Nachfolgeband geben. Ich wünsche Dir und allen anderen Teilnehmern der Leserunde ein glückliches Neues Jahr!

tinstamp

vor 11 Monaten

Rezensionen

Hier kommt nun endlich auch meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/J%C3%BCrgen-Ehlers/Tod-von-oben-1499691296-w/rezension/1519455779/

und auf meinen Blog:
https://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/2018/01/tod-von-oben-jurgen-ehlers.html

Amazon und Lesejury folgen noch

Vielen Dank, dass ich hier mitlesen und eine neue Seite des 2. WK kennenlernen durfte! (Niederlande und Spione)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.