Jürgen Freimann

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Das Märchen vom gerechten Markt, Des Menschen Wolf und weiteren Büchern.
Jürgen Freimann

Lebenslauf von Jürgen Freimann

Nach Abschluss einer kaufmännischen Berufsausbildung Studium der Betriebswirtschaftslehre und Soziologie an den Universitäten Berlin(FU) und Frankfurt/Main. Promotion 1977, Habilitation 1989. Seit 1990 Professor an den Universitäten Eichstätt, Hannover und Kassel. 2004/05 Gastprofessur an der Wirtschaftsuniversität Wien. 2006 Umweltpreis des Unternehmensverbandes B.A.U.M. in der Kategorie Wissenschaft. Pensionierung im Jahre 2011. Zahlreiche Veröffentlichungen (Bücher und Aufsätze in Fachzeitschriften).

Alle Bücher von Jürgen Freimann

Jürgen FreimannDas Märchen vom gerechten Markt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Märchen vom gerechten Markt
Das Märchen vom gerechten Markt
 (7)
Erschienen am 24.04.2017
Jürgen FreimannDes Menschen Wolf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Des Menschen Wolf
Des Menschen Wolf
 (4)
Erschienen am 30.11.2013
Jürgen FreimannPraxis der betrieblichen Umweltpolitik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Praxis der betrieblichen Umweltpolitik
Praxis der betrieblichen Umweltpolitik
 (0)
Erschienen am 23.11.1995
Jürgen FreimannWerkzeuge erfolgreichen Umweltmanagements
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Werkzeuge erfolgreichen Umweltmanagements
Jürgen FreimannBetriebliche Umweltpolitik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Betriebliche Umweltpolitik
Betriebliche Umweltpolitik
 (0)
Erschienen am 01.01.1996
Jürgen FreimannGrundlagen der Betriebswirtschaft. Lehrbuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Grundlagen der Betriebswirtschaft. Lehrbuch
Grundlagen der Betriebswirtschaft. Lehrbuch
 (0)
Erschienen am 01.04.1999
Jürgen FreimannÜber Geld hinaus: Betriebswirtschaftliche Beiträge zum Nachhaltigen Wirtschaften
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Über Geld hinaus: Betriebswirtschaftliche Beiträge zum Nachhaltigen Wirtschaften

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jürgen Freimann

Neu
Schnuck59s avatar

Rezension zu "Das Märchen vom gerechten Markt" von Jürgen Freimann

Am Markt verantwortlich handeln
Schnuck59vor einem Jahr

In seinem Buch „Das Märchen vom gerechten Markt – Wie wir den homo oeconomicus überwinden können“ beschreibt Jürgen Freimann wie Lebens-, Arbeits- und Konsumverhalten die Ökonomie beeinflussen. 

Jürgen Freimann hat als Wirtschaftswissenschaftler ein umfangreiches Wissen und erklärt die entwicklungsgeschichtlichen Hintergründe, internationalen Handel, Globalisierung und viele weitere Aspekte zu den internationalen Märkten. Der Schreibstil ist sachlich und mit den nicht immer leicht verständlichen Zusammenhängen gut verständlich und nachvollziehbar. 

In dem Kapitel „Gut leben statt viel haben zu wollen“ zeigt Jürgen Freimann verschiedene Ansatzmöglichkeiten um den Märkten Grenzen zu setzen indem man verantwortlich handelt. Hierzu beschreibt er Beispiele wie Tauschringe oder Sharing Konzepte. Wir sind gefordert an Märkten verantwortlich zu handeln, die Ansätze für faire Wirtschaft und Gesellschaft umzusetzen und damit humane Wirtschafts- und Lebensverhältnisse zu erreiche.
„Demokratie ist kein Zuschauersport.“

Bei den Themen Glücksempfinden und Lebenszufriedenheit spielen weniger ökonomische Faktoren eine Rolle, sondern Faktoren, die die soziale Geborgenheit wiederspiegeln. Dazu hat mich hat die Beschreibung der besonderen sozialen Qualität des Lebens in Dänemark mit dem eigenen Wort „Hygge“ zum Nachdenken angeregt. 

Das insgesamt eher trockene Thema wurde in diesem Buch gut dargestellt und anschaulich erläutert. 

Kommentieren0
30
Teilen
M

Rezension zu "Das Märchen vom gerechten Markt" von Jürgen Freimann

Leicht verständlich erklärt
milchkaffeevor einem Jahr

Dieses Sachbuch ist nicht nur für Menschen die sich bereits mit der Materie beschäftigen, sondern auch für alle die sich mit dem Thema befassen möchten. Dem Autor ist es gelungen Zusammenhänge verständlich zu erklären und zu beschreiben. Aber auch Tipps und Anregungen für jeden einzelnen sind enthalten, wie beispielsweise Tauschbörsen oder das Hinterfragen eines Coffee to Go Bechers. Ich fand das Buch sehr hilfreich, nur manchmal fand ich es arg negativ und nicht alles kommt für mich bei den Umsetzungsideen in Frage.

Kommentieren0
0
Teilen
elvires avatar

Rezension zu "Das Märchen vom gerechten Markt" von Jürgen Freimann

Was zum Nachdenlken
elvirevor einem Jahr

Dieses Buch erklaert in gut verstaendlicher Form wie sich die Maerkte bis zu ihrer heutigen Form entwickelt haben. Es zeigt alle Missstaende der heutigen Wirtschaft auf und weist auf Alternativen hin. Es ruft vor allem aber uns alle dazu auf uns zu wehren und auch an uns selbst zu arbeiten, umzudenken, Nein zum Ueberfluss zu sagen. Das Buch regt zum Nachdenken, aber auch ganz klar zum Handeln an. 5 Sterne sind hier mehr als verdient.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
P
Liebe künftige Leserinnen und Leser,

in meinem Buch "Das Märchen vom gerechten Markt" durchleuchte ich die Markt-Ideologie von Grund auf. Ich konfrontiere die märchenhaften Versprechungen, die die Lehrbücher der Ökonomie mit dem Wirken von Märkten verbinden, mit der Wirklichkeit der Globalisierung. Dabei zeige ich, dass nicht nur Unternehmen und Konzerne, sondern auch wir ganz gewöhnlichen Konsumenten und Arbeitnehmer uns daran beteiligen, immer mehr Märkte zu errichten und diesen die Herrschaft über unser Leben zu übertragen. Die Politik tut ein Übriges, schafft Schutzrechte ab und schreitet fort darin, sich selbst zu entmachten und den Märkten unterzuordnen.

Wenn wir nicht umkehren und die Märkte wieder in unseren Dienst nehmen statt uns ihnen immer mehr auszuliefern, zerstören wir nicht nur unsere natürlichen Lebensgrundlagen sondern auch den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaften. Wie aber kann das gehen? Das Buch stellt zahlreiche Möglichkeiten zur Diskussion, die auf eine Domestizierung der Märkte und die Belebung zivilgesellschaftlicher und politischer Institutionen abzielen. Es gibt viel zu tun und jede(r) kann mitmachen.

Aber Bücher sind Einbahnstraßen. Wenn man sie geschrieben und veröffentlicht hat, bekommt man als Autor oft wenig Resonanz, zumindest wenn man nicht auf der Spiegel-Bestsellerliste landet. Aber auch dann reagieren oft nur vermeintliche Experten, Kritiker eben. Ich möchte mit meinen LeserInnen in den Dialog kommen, unmittelbar und direkt. Deshalb diese Leserunde bei Lovelybooks. Ihr bekommt kostenlos ein Exemplar des Buches. Wir lesen gemeinsam die Kapitel, die Euch besonders interessieren, und tauschen uns darüber aus. Einen Vorschlag zur Strukturierung der Leserunde findet Ihr oben. Ihr lasst mich wissen, was Euch gefällt oder was Ihr anders seht. Ich antworte auf Eure Fragen und beteilige mich an Euren Diskussionen. Und wenn Ihr am Schluss der Runde eine Rezension verfasst, dann freut mich das natürlich besonders. Auf also….

Zur Leserunde
P
Liebe künftige Leser,
ein Buch zu schreiben, ist wie durch eine Einbahnstraße zu fahren. Wenn man fertig ist, ist man durch. Man erfährt zwar, was ein paar Rezensenten dazu meinen, mit den wirklichen Leserinnen und Lesern kommt man aber kaum ins Gespräch. Es ist daher sehr spannend für mich, dass das bei einer Lovelybooks-Leserunde anders zu werden verspricht. Ich bin neugierig, wie diejenigen reagieren, die ich eigentlich erreichen will und will meinerseits gern dazu beitragen, offen gebliebene Fragen zu beantworten und abweichende Auffassungen zu diskutieren.
Es werden 5 gedruckte Bücher und 5 PDF-Fassungen verlost. Bei Bewerbung bitte angeben, welche Variante gewünscht wird. Für die PDF-Fassung bitte Mailadresse angeben, für die gedruckte Fassung Postanschrift.
Nach der Buchverlosung wünsche ich mir eine kleine Vorstellungsrunde, damit wir ein wenig mehr über diejenigen wissen, mit denen wir gemeinsam lesen und diskutieren. Und dann geht's inhaltlich los. Stimmen meine Diagnosen? Sind die Akteure treffend beschrieben? Wie liest sich der Text? Ist auch die "Theorie" verständlich? Über die von mir vorgeschlagenen Unterthemen hinaus kann selbstverständlich auch Anderes diskutiert werden, was mit dem Buch und seinem Thema zusammenhängt.
Ich freue mich auf die nächsten Wochen.
Ihr Jürgen Freimann
Zur Einstimmung füge ich einen Link zum Metropolis-Verlag an, wo sich ausgewählte Rezensionen und eine kurze Leseprobe aus dem Vorwort finden.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jürgen Freimann wurde am 10. Oktober 1945 in Hannover (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks