Jürgen Hosemann

 4 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Das Meer am 31. August, Wien und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jürgen Hosemann

Jürgen Hosemann, geboren 1967, arbeitet nach einer Ausbildung zum Verlagskaufmann und einem Studium der Germanistik als Lektor für den S. Fischer Verlag in Frankfurt am Main. Er ist Herausgeber zahlreicher Anthologien, Mitherausgeber der Werke Wolfgang Hilbigs und Autor von »Das Meer am 31. August«.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Weihnachtsgeschichten für glückliche Stunden (ISBN: 9783596523269)

Weihnachtsgeschichten für glückliche Stunden

Neu erschienen am 28.09.2022 als Gebundenes Buch bei FISCHER Taschenbuch.
Cover des Buches Papierkorb (ISBN: 9783949203428)

Papierkorb

Neu erschienen am 26.07.2022 als Gebundenes Buch bei Berenberg Verlag GmbH.

Alle Bücher von Jürgen Hosemann

Cover des Buches Werke, Band 5: »Ich« (ISBN: 9783100338457)

Werke, Band 5: »Ich«

 (10)
Erschienen am 23.08.2012
Cover des Buches Werke, Band 6: Das Provisorium (ISBN: 9783100338464)

Werke, Band 6: Das Provisorium

 (5)
Erschienen am 25.07.2013
Cover des Buches Das Meer am 31. August (ISBN: 9783946334828)

Das Meer am 31. August

 (4)
Erschienen am 07.07.2020
Cover des Buches Werke, Band 1: Gedichte (ISBN: 9783104033532)

Werke, Band 1: Gedichte

 (2)
Erschienen am 25.09.2014
Cover des Buches Wien (ISBN: 9783596903436)

Wien

 (1)
Erschienen am 12.05.2011
Cover des Buches Bilder aus England und Schottland (ISBN: 9783596522262)

Bilder aus England und Schottland

 (1)
Erschienen am 28.08.2019
Cover des Buches Gesammelte Gedichte (ISBN: 9783100035097)

Gesammelte Gedichte

 (1)
Erschienen am 05.04.2012
Cover des Buches Fernweh (ISBN: 9783596900718)

Fernweh

 (1)
Erschienen am 01.07.2008

Neue Rezensionen zu Jürgen Hosemann

Cover des Buches "Ich" (ISBN: 9783866155442)G

Rezension zu ""Ich"" von Jörg Bong

Rezension zu ""Ich"" von Wolfgang Hilbig
Gertvor 13 Jahren

Der Plot ist gut, wenngleich etwas skurril und langatmig. Es bedarf schon ziemlicher Durchhaltekraft, dieses Buch bis zum Letzten durchzuhalten und diesem Handlungsverlauf zu folgen. Sicher, als Westdeutscher versteht man das meiste eh nicht und es macht einen sprach- und deutungslos vor der damaligen Situation in der DDR.
Der Schreibstil ist sehr literarisch und eigentlich noch das Spannenste an diesem Buch. Es lohnt sich, vieles sprachlich "abzuklopfen" und es aufmerksam zu lesen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Provisorium (ISBN: 9783596150991)Wolkenatlass avatar

Rezension zu "Das Provisorium" von Jörg Bong

Rezension zu "Das Provisorium" von Wolfgang Hilbig
Wolkenatlasvor 14 Jahren

Der Fall C.

"Das Provisorium" ist ein fesselndes, klaustrophobisch-neurotisches Buch, das die psychische Verlorenheit des Schriftstellers C. verfolgt, begleitet und führt.
Der (ostdeutsche) Schriftsteller C. zerbricht am System und zugleich am plötzlichen Fehlen des Systems, seiner dadurch resultierenden Schreibhemmung, seiner scheinbaren Unfähigkeit zu lieben und vor allem, an seiner albtraumhaften Lösungsvariante: Alkohol.
Wolfgang Hilbig schreibt eine wunderbare, leuchtend kraftvolle Prosa, die in Kombination mit seinem perfekten Formempfinden in der deutschsprachigen Literatur ihresgleichen sucht.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks