Jürgen Kleindienst

 4.2 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Unvergessene Weihnachten - Band 1, Mauer-Passagen und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Halbstark und tüchtig. Taschenbuch
Neu erschienen am 02.10.2018 als Buch bei Zeitgut Verlag.
Kriegskinder erzählen. Klappenbroschur
Neu erschienen am 12.09.2018 als Taschenbuch bei Zeitgut Verlag.

Alle Bücher von Jürgen Kleindienst

Sortieren:
Buchformat:
Jürgen KleindienstUnvergessene Weihnachten - Band 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unvergessene Weihnachten - Band 1
Unvergessene Weihnachten - Band 1
 (4)
Erschienen am 16.12.2011
Jürgen KleindienstMauer-Passagen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mauer-Passagen
Mauer-Passagen
 (3)
Erschienen am 01.06.2004
Jürgen KleindienstGebrannte Kinder. Kindheit in Deutschland 1939-1945. 61 Geschichten und Berichte von Zeitzeugen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gebrannte Kinder. Kindheit in Deutschland 1939-1945. 61 Geschichten und Berichte von Zeitzeugen
Jürgen KleindienstDamals bei Oma und Opa. Band 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Damals bei Oma und Opa. Band 1
Damals bei Oma und Opa. Band 1
 (1)
Erschienen am 15.10.2010
Jürgen KleindienstPimpfe, Mädels & andere Kinder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pimpfe, Mädels & andere Kinder
Pimpfe, Mädels & andere Kinder
 (1)
Erschienen am 18.10.2006
Jürgen KleindienstUnvergessene Weihnachten. Doppelband 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unvergessene Weihnachten. Doppelband 2
Unvergessene Weihnachten. Doppelband 2
 (1)
Erschienen am 26.11.2009
Jürgen KleindienstSchlüssel-Kinder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schlüssel-Kinder
Schlüssel-Kinder
 (1)
Erschienen am 01.01.2001
Jürgen KleindienstUnvergessene Weihnachten - Band 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unvergessene Weihnachten - Band 2
Unvergessene Weihnachten - Band 2
 (1)
Erschienen am 31.10.2011

Neue Rezensionen zu Jürgen Kleindienst

Neu
RoteFees avatar

Rezension zu "Unvergessene Weihnachten - Band 1" von Jürgen Kleindienst

War früher alles besser?
RoteFeevor 10 Monaten

Unvergessene Weihnachten. Doppelband 1

ZEITGUT Verlag

Zusammengestellt aus Band 1 und 3 in einem Buch

72 Erinnerungen aus guten und aus schlechten Zeiten.
41 neuen Weihnachtsgeschichten.

«Frohe Weihnacht überall» singt und klingt es nun bald wieder um uns herum. Dieser Doppelband faßt die Weihnachts-Erinnerungen von Band 1 und Band 3 zu einem schönen Geschenkband zusammen. Er erzählt Weihnachts-Erlebnisse des vergangenen Jahrhunderts, wie sie von Menschen unter uns wirklich erlebt wurden, in ihren guten und ihren schlechten Zeiten. Das wahre Leben rund um Weihnachten war stets so vielfältig und beeindruckend, daß es keiner Erfindungen bedarf, um darüber zu schmunzeln oder um nachdenklich oder betroffen zu sein.
Und weil Weihnachten stets auch ein Fest des Erinnerns und der Familie ist, ist es nur richtig, wenn wir gerade in diesen Tagen die Zeiten unserer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern in kleinen Geschichten und Episoden durchwandern. Ich wünsche Ihnen schöne Stunden beim Lesen. Und vergessen Sie nicht, den Kleinen und auch den etwas Größeren von Weihnachten früher vorzulesen. Sie warten darauf.

Dieser Band steht stellvertretend für alle bereits veröffentlichen Bände, die ich Euch ans Herz legen möchte.
Wir sagen ja so gerne "früher war alles besser". Aber sagen das auch unsere Eltern oder Großeltern? Hier berichten ganz "normale" Menschen von damals, wie sie Weihnachten verbracht haben. Mal lustig, mal traurig, immer interessant.

Es wird in jedem Buch vorab angegeben aus welchem Zeitraum (hier 1917-1994) die Geschichten stammen und, was ich richtig gut finde, auch die Ortsangaben.
Ein Buch das ich gerne empfehle, auch wenn zu Weihnachten vorgelesen wird. Zum Beispiel auch bei älteren Leuten. Da kommt schon gerne mal ein "ach ja, da habe ich als Kind auch gelebt" oder "ja, so war es bei uns auch"....

Schöne Bücher für die Weihnachtszeit für JEDE Generation!

Kommentieren0
1
Teilen
Perles avatar

Rezension zu "Damals bei Oma und Opa. Band 1" von Jürgen Kleindienst

Damals bei Oma und Opa - Zeitzeugen erinnern sich an ihre Großeltern
Perlevor 3 Jahren

Klappentext:
"Ich bin nicht sicher, ob ich mit Worten beschreiben kann, wie wichtig meine Oma Reinickwe für mich war", beginnt eine geschichte in diesem Buch. So wie Brigitta Wüstefeld erzählen auch die meisten anderen der hier versammelten zu den Großeltern.

Oft schwingt große Dankbarkeit mit, etwa bei Anne-Lise-Peters, die sich als Kind mit der schwangeren Mutter und drei Geschwistern nach beschwerlicher Flucht Genorgen bei Oma und Opa" fühlen konnte und dort trotz schwerer Zeiten eine fröhliche Kindheit verbrachte.

Für Nora Kaube war "Großma" der gute Geist ihrer frügen Jahre im estnischen Dorpat zwischen 1920 und 1939. Und bei Habns Werner Krafft vertrat die Oma sogar Mutterstelle.

Fanz und gar heiter geht es bei Romano C. Failuttis "Camping mit dem tollen Hecht" zu. Der muntere Alte, voll jugendlichem Elan und verrückter Ideen, beschwert seinen beiden Enkeln unvergessliche Ferien.

Über die deutsch-deutschwe Grenze hinweg schreibt ein Mädchen aus der DDR "Zauberformeln". Briefe, an ihren fernen Opa in der Bundesrepublik.

Dieses Buch ist eine Hommage der Enkel an ihre Großeltern. Bei der Lektüre wird so manche Leserin und mancher Leser versonnen vom Buch aufblicken und in Dankbarkeit, Liebe, Bewunderung, Anerkennung oder Ehrfurcht der eigenen Oma oder des Opas gedenken.

Eigene Meinung:
Dieses Buch lieg ich mir vor zwei Tagen aus der Stadtbücherei aus. Es hatte sofort angesprochen. Ich nahm es mit und begann noch am gleichen Tag darin zu lesen und schon gestern beendete ich es mit großer Freude.

Die Geschichten der Enkel und Enkellinnen von ihren Großeltern waren sehr interessant, ob aus dem 1. oder 2. Weltkrieg. So was lese ich sehr sehr gerne. Denn dann muss ich natürlich automatisch an meine Großeltern denken. Einige Erlebmisse, die diese Menschen, die von Oma und Opa erzählten, erlebte ich so oder so ähnlich auch. Das mit den Tankstellen zum Beispiel, mit Tante Emma-Läden, was Oma und Opa einkauften und kochten.  Meine Großeltern hatten ebenfalls einen Kater mit Namen Mohrle, den ich ihr 1977 gegeben hatte. Ich weiß es noch genau, denn ich liebte die Katze sehr und sie freute sich immer, wenn ich später am Wochenende zu Besuch kam und dann musste sie leider Anfang 1992 eingeschläfert werden.

Es war einfach herrlich diese Geschichten zu Lesen, ich fühlte mich richtig wohl dabei, manches sah ich wie ieinen Film vor meinen Augen ablaufen oder es war als wäre ich Live dabei gewesen oder hätte diese Leute auch gekannt. So toll war es von den Autoren geschrieben worden. Der Schreibstil war sehr harmonisch.

Wer solche Geschichten mag und liebt, sollte es unbedingt lesen. Wer sich an damals und seine Großeltern erinnern möchte sollte auf jeden Fall dieses herrliche Buch durchblättern. Wer sich was Gutes Tun möchte, der sollte einfach mal reinschauen. Allern die herrlichen Schwarz-Weiß-Bilder zeigen wie es damals zugegangen ist und wie es früher vor etlichen Jahren ausgesehen hat.

Vergebe hierfür liebendgerne gutgemeinte 5 Sterne.



Kommentieren0
15
Teilen
Moonwishess avatar

Rezension zu "Frauen an der Heimatfront" von Jürgen Kleindienst

Rezension zu "Frauen an der Heimatfront" von Jürgen Kleindienst
Moonwishesvor 6 Jahren

Aus der Sicht der Frauen...
36 Personen erzählen von ihren eigenen Erlebnissen oder den Geschichten von ganz besonderen Frauen zur Zeit des Nationalsozialismus. "Frauen an der Heimatfront: Erinnerungen 1939-1945".

In dieser Sammlung aus 36 Zeitzeugenberichten geht es um die Rolle der Frauen und ihre Arbeit im Nationalsozialismus.

Es stand der Philosophie von Hitler entgegen, dass Frauen einer regulären Arbeit nachgingen. Er sah Frauen lieber als Mütter am Herd. Doch da die Männer an die Front mussten, um dort einen aussichtslosen Krieg zu führen, kam es, dass viele Frauen auf Bauernhöfe oder in Haushalte die Hilfe benötigten einberufen oder als Eisenbahnerinnen verpflichtet wurden. Besonders häufig wird von RAD-Maiden erzählt.

Unbekannte Eindrücke aus dem Zweiten Weltkrieg

Dieses Buch schildert in wirklich kurzen Geschichten und mit vielen Bildern die Eindrücke im zweiten Weltkrieg aus der Sicht der Frauen oder über die Frauen.

Es ist wirklich interessant zu erfahren, was eigentlich die Frauen zu dieser Zeit getan haben, da man sonst eher etwas über die KZs oder die Front erfährt. Die Frauen werden bei solchen Erzählungen zumeist weggelassen. Doch eigentlich haben sie durch ihre Arbeit das Reich so lange aufrechterhalten können.

Wie gesagt waren viele Berichte sehr spannend, aber die ersten hundert Seiten waren ziemlich uninteressant, da die Berichte ziemlich langweilig erzählt wurden. Aber nach diesen hundert Seiten wurde das Buch packender und die Berichte richtig mit Gefühl geschrieben. Vielleicht hätte man die vorherigen Geschichten mit den dramatischen im Wechsel erscheinen lassen sollen, da man dann nicht sofort das Gefühl hat, das Buch würde die ganzen restlichen 200 Seiten so weiter gehen.

Ein Stück Zeitgeschichte

Ansonsten war das Buch gut gemacht, die Bilder und Fotos darin haben einem die Berichte anschaulich vor Augen geführt. Die Chronologie ganz zu Anfang sorgte dafür, dass man sich noch einmal einen kurzen Überblick über die einzelnen Schritte im zweiten Weltkrieg verschaffen konnte und so noch besser mit dem Buch klar kam, obwohl die wichtigen Schritte in den einzelnen Berichten auch so sehr gut erklärt wurden.

Das Cover ist nicht gerade ein Hingucker, auch wenn es seinen Charme hat.
Die Schaffnerin verdeutlicht noch einmal genau, was in dem Buch erzählt wird: Frauen übernehmen als Ersatz Männerberufe.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich einmal für eine andere Seite des Nationalsozialismus interessiert.

Kommentieren0
27
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks