Mehr als wir sind

von Jürgen Neffe 
2,0 Sterne bei2 Bewertungen
Mehr als wir sind
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mehr als wir sind"

Der große Roman unserer Zeit vom Bestsellerautor und hoch gelobten Biografen Jürgen Neffe
In einer Zeit, in der es kaum noch handschriftliche Zeugnisse gibt, stößt ein Biograf auf die Lebensgeschichte von Janush Coppki. Der weltfremde Chemielaborant ist Anfang des 21. Jahrhunderts auf der Suche nach der »Weltformel des Lebens«. Dabei entdeckt er ein Elixier, durch das Menschen nicht mehr schlafen müssen. Das Mittel steigert Kreativität, Ausdauer, Zuversicht und Libido. Doch wer es einmal nimmt, ist schnell davon abhängig. Zwischen dürfen und müssen liegt nur ein kleiner Schritt. Coppki gelingt es, mit seinem Wundermittel die Liebe der Fotografin Vera zu gewinnen. Über Veras Tochter Jenny und ihren Kreis der »Freunde der Nacht«, die von einer besseren Welt träumen, sowie mithilfe ihres Vaters, des Journalisten Leon Hard, verbreitet sich die Wachdroge bald über die ganze Welt, die zusehends aus den Fugen gerät.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783328101901
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Penguin
Erscheinungsdatum:11.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Babschas avatar
    Babschavor 3 Jahren
    Ein Chemikerleben

    Janush Coppki heißt der Protagonist des Buches, ein verschrobener und genialer Chemiker unserer Zeit, der sich darüber Gedanken macht, was die Welt im Innersten zusammen hält. Und wie sinnlos doch Schlaf ist, nämlich unnützer Zeitverlust. Also entwickelt er ein Wundermittel, dass so gut wirkt wie geplant. Man bleibt dauerhaft wach....

    Tja, und an dieser Stelle hab ich entschieden, dass Buch dauerhaft zuzuklappen. Weil ich eben nicht mehr wach bleiben konnte. Und auch wegen des Zeitverlustes. Den ich leider während des Lesens zunehmend empfunden habe, bis ich mich am Schluss nur noch durch die Seiten gequält hatte und die Reißleine ziehen musste. Schade, das kommt nur alle Jubeljahre mal vor bei mir. Kann man nichts machen. Die Sprache des Buches ist ausgefeilt, wenn auch eher trocken, und lebt von dem Wissen des Autors um die Materie von Chemie und Philosophie. Auch die Idee, das Leben dieses Weltveränderers aus der Perspektive einer Gruppe "analytischer Biografen" Ende des 21. Jahrhunderts "nachspielen" zu lassen, ist gelungen. Und trotzdem: Es ziiiiieht sich alles ungemein und driftet immer wieder in theoretische Gefilde ab, die  sich mir einfach nicht mehr erschließen. Die Handlung kriecht im Schneckentempo vorwärts. Schade drum. Aber besser ein Ende mit Schrecken als umgekehrt. So hätte es bestimmt auch Coppki selbst gesehen. Bestimmt.

    Trotz allem fairerweise 3 Sterne für ein insgesamt außergewöhnliches Buch. Nur der Schreibstil, eben nichts für mich.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks