Jürgen Reitemeier

 3,8 Sterne bei 84 Bewertungen
Autor von Mies gezockt, Schützenfest und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Jürgen Reitemeier wurde 1957 im westfälischen Warburg geboren. Nach einer Ausbildung zum Elektromaschinenbauer studierte er Elektrotechnik, Wirtschaft und Sozialpädagogik in Bielefeld und Paderborn. Jürgen Reitemeier arbeitet als Coach im Bereich der Fortbildung und Beratung in seinem Unternehmen modul b in Detmold. Zusammen mit Wolfram Tewes verfasst er Regionalkrimis rund um ein Detmolder Ermittlerteam. Nach „Schützenfest“ und „Totensonntag“ ist „Schweinebande“ der dritte Teil der Krimireihe, die in Paderborn und im westfälischen Umland spielt.

Alle Bücher von Jürgen Reitemeier

Cover des Buches Mies gezockt (ISBN: 9783865326874)

Mies gezockt

 (15)
Erschienen am 11.11.2020
Cover des Buches Letzte Runde (ISBN: 9783936867350)

Letzte Runde

 (6)
Erschienen am 30.09.2010
Cover des Buches Explosiv (ISBN: 9783936867398)

Explosiv

 (5)
Erschienen am 28.09.2011
Cover des Buches Schützenfest (ISBN: 9783492274203)

Schützenfest

 (6)
Erschienen am 12.03.2012
Cover des Buches Strandgut (ISBN: 9783936867183)

Strandgut

 (5)
Erschienen am 01.12.2006
Cover des Buches Jugendsünden (ISBN: 9783936867220)

Jugendsünden

 (4)
Erschienen am 01.11.2007
Cover des Buches Fürstliches Alibi (ISBN: 9783980610193)

Fürstliches Alibi

 (4)
Erschienen am 01.03.2001
Cover des Buches Bauernopfer (ISBN: 9783936867312)

Bauernopfer

 (3)
Erschienen am 02.11.2009

Neue Rezensionen zu Jürgen Reitemeier

Cover des Buches Bullenhitze (ISBN: 9783865328687)
UllasLeseeckes avatar

Rezension zu "Bullenhitze" von Jürgen Reitemeier

ein Regionalkrimi, der begeistert
UllasLeseeckevor 4 Monaten

Meine Meinung:
Seit ich vor mehr als zwanzig Jahren während eines Familienbesuches in Detmold das erste Buch „Fürstliches Alibi“ entdeckte, bin ich Fan dieser Serie. In den ganzen Jahren habe ich Jupp Schulte und ganz besonders Anton Fritzemeier in mein Leserherz geschlossen. Im Laufe der Jahre habe ich die beiden im dienstlichen und auch privaten Bereich begleitet.
Jupp ist ja bereits seit einiger Zeit im Ruhestand und könnte alles so wunderbar genießen, würden nicht sein Enkel und dessen Freund als Mörder verdächtigt. Es ist ja wohl klar, dass er ebenfalls ermittelt. Allerdings sieht der neue Leiter der Dienststelle dies überhaupt nicht gerne. Aber Jupp Schulte kann nicht anders und begibt sich dabei allerdings in große Gefahr.
Begeistert war ich auch diesmal von Anton Fritzemeier und seinem chuten Hofladen. Nein, ich habe mich nicht verschrieben, Anton spricht die Sprache der Ortsansässigen. Leider sieht Siri das anders und fordert ihn auf, doch deutsch zu sprechen. Es sind die kleinen, manchmal auch großen Nebensächlichkeiten, die sehr humorvoll geschildert werden und mich immer wieder begeistern.
Wenn jemand denkt, in Detmold und Umgebung geht es beschaulich zu, wird mit dieser Folge eines besseren belehrt. Auch dort gibt es Drogenhandel und rätselhafte Begebenheiten. Diese sorgen mit überraschenden Wendungen für ausreichend Spannung und fesseln mich deshalb an das Buch. Ich bin gerne zu Gast auf dem Hof bei Anton und mit den Beteiligten auch in der Umgebung unterwegs.
Die beiden Autoren haben ein weiteres Mal hervorragend zusammengearbeitet und einen gelungenen Krimi geschrieben.


Fazit:
Auch dieser Regionalkrimi aus Lippe hat mich begeistert und ich hoffe, dass es noch weitere Folgen geben wird. Natürlich ist jedes Buch in sich abgeschlossen, was den kriminellen Anteil betrifft. Auch im privaten Bereich bleiben keine Fragen offen, nun fast keine, es gäbe da noch mehr zu erzählen. Auf jeden Fall gebe ich gerne eine Leseempfehlung.

Cover des Buches Bullenhitze (ISBN: 9783865328687)
fredhels avatar

Rezension zu "Bullenhitze" von Jürgen Reitemeier

Drogenkrimi aus Detmold
fredhelvor 6 Monaten

Das wunderschöne Detmold ist Schauplatz einer Kultkrimiserie. Wer einen kuschligen Regionalkrimi erwartet hat, wird schnell eines Besseren belehrt. Hier geht es knallhart um Drogen. Ausgerechnet der Enkel des pensionierten Kultkommissars Jupp Schulte findet die Leiche eines Drogendealers. Die Polizei verhaftet ihn und will kurzen Prozess mit ihm machen. Insgeheim freut sich manch einer, Jupp Schulte, der während seiner Dienstzeit mit seinem Dickkopf und seinen Alleingängen einige wichtige Personen unliebsam vor den Kopf gestoßen hat, nun eins auswischen zu können. Schulte bleibt nichts anderes übrig, als auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei kommt er Berliner Ganoven gefährlich in die Quere. Zweimal kommt er nur knapp mit dem Leben davon und ebenso einer Verhaftung.
Das Buch ist spannend, die Auflösung turbulent und überraschend, vor allem aber ist sie sehr ortsverbunden. Verständlich, dass gerade Lipper diese Buchreihe so gerne lesen, und Nichtlipper werden eventuell zu einer Stippvisite verlockt.

Cover des Buches Weiberfastnacht (ISBN: 9783865327673)

Rezension zu "Weiberfastnacht" von Jürgen Reitemeier

Auch im Ruhestand geht es mit Jupp Schulte weiter
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Februar 2021. Die zweite Coronawelle hat Lippe-Detmold fest im Griff. Da wird ein Staatsanwlt ermordet aufgefunden und ein Drohbrief kündigt weitere Aktionen gegen die Detmolder Staatsanwaltschaft an. Tatsächlich verschwindet kurze Zeit später die junge Anwältin Zoé Stahl. So kommt dann der eigentlich längst pensionierte Ex-Kommissar Jupp Schulte ins Spiel zurück. Die Mutter der Staatsanwältin, mit der er vor langen Jahren einmal liiert war, bittet ihn um Hilfe bei der Suche nach ihrer Tochter, ein Bitte, die um so verständlicher ist, als dass Corona die Hälfte der Detmolder Dienststelle lahmgelegt hat. Deren neue Leiterin Maren Köster hat nicht nur alle Hände voll zu tun, sie muss sich auch noch mit den ständigen Einmischungen des zuständigen Staatsanwaltes auseinandersetzen, die des öfteren die Ermittlungen lahm legen. Immerhin gelingt es ihr, auch die in der Karriere-Sackgasse abgestellten unliebsamen Polizisten, zu denen ja auch Schulte bis zu seinem Rücktritt gehört hatte, in die Untersuchungen einzubinden. So arbeiten letztendlich drei Parteien mal mit-, mal gegeneinander an der Aufklärung der Fälle, die ihren Ursprung in einer ganz anderen als der erwarteten Richtung haben.

Gott sei Dank hat das Autorengespann Reiemeier/Tewes noch nicht mit Jupp Schulte abgeschlossen. Auch wenn er aufgrund seines Alters fast gezähmt daher kommt, so  kann er dennoch einen entscheidenden Beitrag zur Aufklärung leisten.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 57 Bibliotheken

auf 4 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks