Jürgen Schäfer Die Krankheitsermittler

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Krankheitsermittler“ von Jürgen Schäfer

Wo andere Ärzte längst keinen Rat mehr wissen, beginnt die Arbeit von Professor Jürgen Schäfer. Der Leiter des Zentrums für unerkannte Krankheiten widmet sich jenen Patienten, die manchmal jahrelang ohne eindeutige Diagnose von Arzt zu Arzt geschickt wurden. Für viele sind er und sein Stab von Experten die letzte Hoffnung. In seinem Buch erzählt Professor Schäfer medizinisch profund und dabei hochspannend von mysteriösen Krankheitsfällen und seiner täglichen Detektivarbeit bei der Suche nach der richtigen Diagnose, die häufig über Leben oder Tod entscheiden kann.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Der Krankheitsermittler von Jürgen Schäfer

    Die Krankheitsermittler
    Schwenzfeier Doris

    Schwenzfeier Doris

    via eBook 'Der Krankheitsermittler'

    Eine spannende lehrreiche Lektüre die jeden Medizin begeisterten zu empfehlen ist

    • 2
  • Der deutsche Dr. House

    Die Krankheitsermittler
    Buchwurm80

    Buchwurm80

    27. November 2015 um 14:25

    An der Uniklinik in Marburg wurde von Professor Jürgen Schäfer ein spezielles Diagnostik-Zentrum für unerkannte und seltene Krankheiten gegründet. Nachdem er in seinen Vorlesungen begann, einzelne Folgen der beliebten Arztserie Dr. House zu nutzen, um einen Blick für unerklärliche Krankheitszeichen zu wecken, wurde er schnell von den Medien als "der deutsche Dr. House" betitelt. In diesem Zentrum wird, ähnlich wie in der TV-Serie, in diversen Teams von Medizinern, Krankheitsphänomenen auf die Spur gegangen, die viel zu oft als psychosomatisch abgetan werden. Aus diesem Arbeitsalltag mit seinen spannendsten Fällen erzählt dieses Buch. Da ich selbst eine Ärzteodyssee hinter mir habe und bis heute keine eindeutige Diagnose gestellt wurde, weiß ich, wie belastend es für Patienten sein kann, wenn die richtige Diagnose einfach nicht gefunden wird. Dies kann zu immensen persönlichen, gesellschaftlichen und körperlichen Schäden führen. Im schlimmsten Fall sogar zum Tod. Neben den einzelnen Fällen, die Herr Schäfer wohl bewusst wie einzelne House-Folgen aufgebaut hat, tauchen immer wieder persönliche Meinungen zu unserem massiv gestörten Gesundheitsystem auf. Dies wird wahrscheinlich den ein oder anderen Leser stören. Mich persönlich jedoch nicht, da ich selbst aus der medizinischen Branche komme und von daher genau weiß, welche gravierenden "Umstrukturierungen" in unserem Land liefen und immer noch laufen. Hierbei kommt es ganz klar zu schweren Schädigungen von Menschenleben aufgrund (finanz)politischer Entscheidungen. Darauf darf und soll man meines Erachtens nur massiv hinweisen, damit die Menschen auf die Barrikaden gehen. Die Folgen falscher Behandlungen kann man in diesem Buch anhand von Beispielen sehr gut erkennen.

    Mehr
  • Dr. House von Marburg

    Die Krankheitsermittler
    lord-byron

    lord-byron

    14. September 2015 um 11:53

    Viele Menschen leiden an „unerkannten“ Krankheiten. Zum Teil handelt es sich dabei tatsächlich um „seltene“ Erkrankungen, zum Teil wird die wirkliche Ursache aber auch einfach nicht erkannt. Nicht selten werden die Beschwerden dieser Patienten dann als psychisch bedingt abgetan. Um diesen Patienten eine Anlaufstelle zu bieten sind spezielle Diagnostik-Zentren notwendig, - solche wie das von Prof. Jürgen Schäfer an der Universitätsklinik Marburg gegründete „Zentrum für unerkannte Krankheiten“. Dieses ist das einzige seiner Art in Deutschland. Jürgen Schäfer, der 2010 zum besten Medizinprofessor (Ars legendi) und 2013 zum Arzt des Jahres (Pulsus Award) gewählt wurde, leitet ein Team hochqualifizierter Spezialisten, die mit den modernsten Diagnosemethoden einer modernen Universitätsklinik gemeinsam rätselhafte Erkrankungen diagnostizieren. In „Der Krankheitsermittler“ schildert Schäfer seine detektivische Arbeit am Beispiel seiner spannendsten Fälle. Als ich das Buch vom Verlag angeboten bekam, war ich sofort Feuer und Flamme, denn auch ich habe einen 8-jährigen Ärztemarathon hinter mir und erst seit ein paar Wochen die richtige Diagnose.  Auch mir wollte man am Ende einreden, dass ich mir die schrecklichen Schmerzen nur einbilde und erst der Tipp einer Freundin brachte mich zum richtigen Arzt und zur richtigen Diagnose. Die Geschichten, die Jürgen Schäfer aus seiner Praxis erzählt, kamen mir deshalb teilweise sehr bekannt vor. So schnell wird man von überforderten Ärzten abgestempelt oder in eine Schublade gesteckt. Dass es jetzt in Marburg dieses Zentrum für unbekannte Krankheiten gibt finde ich super und ich hoffe, dass weitere Zentren in anderen Städten folgen werden, denn der Professor erzählt in seinem Buch, dass ihre Klinik total überfüllt ist und sich so viele verzweifelte Menschen an ihn wenden. Was mir nicht so gut gefiel war, dass Dr. Schäfer ständig erwähnte, wie ungerecht die Leistungen dieser Klinik von den Krankenkassen vergütet werden und was sie alles nicht in Rechnung stellen können. Hätte er es ein oder zweimal erwähnt, wäre das in Ordnung gewesen, weil es ja auch nicht in Ordnung ist, aber es kommt halt ständig vor. Zudem schweift er auch sehr gerne ab und erzählt absolut unwichtige Dinge. Aber im großen und ganzen fand ich das Buch sehr gut und es hat mich erschreckt, wie viele Menschen auch so einen langen Leidensweg hinter sich haben. Die Fälle waren alle sehr interessant, darum vergebe ich 4 von 5 Punkten und empfehle das Buch allen Leser, die sich für solche Sachbücher interessieren. Ich bin froh es gelesen zu haben. © Beate Senft                      

    Mehr
  • Der Krankheitsermittler, rezensiert von Götz Piesbergen

    Die Krankheitsermittler
    Splashbooks

    Splashbooks

    02. September 2015 um 09:18

    Acht Staffeln lang faszinierte die TV-Serie "House" den Zuschauer. Nicht nur wegen des von Hugh Lauring sehr gelungen dargestellten Titelcharakters. Sondern auch wegen den merkwürdigsten Krankheiten, die jede Woche vorkamen. Dr. Jürgen Schäfer wird als der deutsche Dr. House bezeichnet. Und in seinem Buch "Der Krankheitsermittler" berichtet er über einige Fälle, mit denen er sich beschäftigt hat. Der Autor wurde 1956 in Karlsruhe geboren. Er studierte ab 1978 an der Universität Marburg und Frankfurt Medizin und erhielt 1984 seine Approbation. 1996 habilitierte er sich für das Fach Innere Medzin und ist seit 2004 Akademischer Direktor der Philip-Universität Marburg. Wenn jemand als dein "Deutscher Dr. House" bezeichnet wird, dann ist zunächst etwas Misstrauen angesagt. Schließlich weiß man, dass einige Vertreter der deutschen Presse zur Übertreibung neigen. Daher ist man sich nicht sicher, ob man diese Aussage ernst nehmen soll oder nicht. Doch bereits die ersten Seiten zeigen, dass Dr. Schäfer jemand ist, der wohlweißlich sein Licht unter den Stuhl stellt. Er akzeptiert zwar diese Bezeichnung. Macht allerdings auch klar, dass seine Leistung vor allem das Ergebnis von Teamarbeit ist. Er bleibt wohltuend bescheiden, was sich auch wiederholt im Buch bemerkbar macht. Und was die TV-Serie "House" angeht? Hier gesteht der Autor freimütig, dass er die Serie als Vorlage für eine Vorlesung genommen hat. Wieso? Hier schreibt der Autor eine eindeutige und einleuchtende Begründung, nämlich das die Fälle in der Serie auf realen Begebenheiten beruhten.Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/22374/der_krankheitsermittler

    Mehr