Jürgen Schmidt

(85)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 45 Rezensionen
(56)
(19)
(8)
(2)
(0)
Jürgen Schmidt

Lebenslauf von Jürgen Schmidt

Jürgen Schmidt, geboren in Geldern am Niederrhein, erlernte zunächst den Beruf des Buchdruckers. Später besuchte er die Fachoberschule für Sozialpädagogik und arbeitete lange Zeit in verschiedenen Druckereien und Funktionen (Aachen, Düsseldorf, Köln). Heute ist er als Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung bei den Nordeifelwerkstätten beschäftigt. Er wohnt in Grevenbroich und Bad Münstereifel. Zahlreiche Beiträge in diversen Zeitschriften wie "TransAtlantik", "Funkuhr" oder "lui". Jürgen Schmidt ist Herausgeber und Autor der Bücher "Herz kopfüber", "Zwischen Heine und Altbier", "Die Nebelfrau", "Jan Voss" und "Dichter Nebel am Niederrhein". Der Fernsehsender tv.nrw nahm 2002 eine einstündige Lesung mit Jürgen Schmidt für die Sendung "Nach(t)lese" auf, die insgesamt acht Mal ausgestrahlt wurde. Bei satzweiss/chichili erschien gerade der Roman "Der lange Weg nach Amouliani" in allen gängigen eBook-Formaten. Außerdem ist 2013 die Veröffentlichung eines neuen Romans geplant, diesmal ein Gemeinschaftsprojekt mit der Journalistin und Autorin Sandra Wagner.

Bekannteste Bücher

Lesereise in den Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tod des Altnazi

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein göttlicher Plan

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Taucher vom Heinitzsee

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe, Krieg und Mettwurst

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Bernsteinzimmer-Abkommen

Bei diesen Partnern bestellen:

Basiswissen Mathematik

Bei diesen Partnern bestellen:

Stürmers Reise nach Euskirchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Chiliherzen

Bei diesen Partnern bestellen:

August Bebel: Kaiser der Arbeiter

Bei diesen Partnern bestellen:

August Bebel – Kaiser der Arbeiter

Bei diesen Partnern bestellen:

Der lange Weg nach Amouliani

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Nebelfrau: Erzählung

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Bernsteinzimmer-Abkommen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tod des Altnazis

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tochter des Kongolotsen

Bei diesen Partnern bestellen:

Prachtschmerle

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwergfadenfische

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Buchverlosung
  • Aktion
  • weitere
Beiträge von Jürgen Schmidt
  • LovelyBooks Literarische Weltreise 2017

    Reise um die Welt
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Reise um die Welt" von Mark Twain

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine literarische Weltreise im Jahr 2017? Dann lasst uns gemeinsam durch 21 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1040
  • Lesereise in den Tod

    Lesereise in den Tod
    Pixibuch

    Pixibuch

    19. April 2017 um 20:50 Rezension zu "Lesereise in den Tod" von Jürgen Schmidt

    Das Buch macht schon allein durch sein ansprechendes und heimeliges Cover auf sich aufmerksam. Es ist der erste Kriminalroman des Autors Jürgen Schmidt und er ist ihm auf Anhieb total gut gelungen. Hauptfiguren in dem Roman sind die ermordete Schriftstellerin Mona de la Mare und der Privatermittler Andreas Mücke. Mona gibt sich als Urenkelin des Schriftstellers Walter de la Mare aus, was er in gewissen Kreisen etwas Ansehen verschafft. Da die Verkaufszahlen ihrer Bücher nicht so sind, wie von ihr gewünscht, kauft sie ihre eigenen ...

    Mehr
    • 2
  • Vielversprechender erster Auftritt für Mücke

    Lesereise in den Tod
    Antek

    Antek

    08. April 2017 um 14:50 Rezension zu "Lesereise in den Tod" von Jürgen Schmidt

    Der eitlen, von sich eingenommen, jungen Autorin Mona ist jedes Mittel recht, um sich und ihre Bücher bekannt zu machen. Eine beachtliche Blogger- und Fancommunity pflegt sie eifrig, aber den Durchbruch erhofft sie sich von ihrer Lesereise. Selbst finanziert und organisiert, meist auch auf ein Honorar verzichtend, will sie sich mit ihrem aktuellen Buch „Passwort Hurensohn“ durch Lesungen  einen Namen machen. Allerdings wird dieser Plan jäh beendet, denn ihr Auftritt in einer kleinen Bücherei in Bad Münstereifel am Aschermittwoch ...

    Mehr
    • 2
  • Tod einer Autorin

    Lesereise in den Tod
    Thorsten_Falke

    Thorsten_Falke

    14. March 2017 um 19:02 Rezension zu "Lesereise in den Tod" von Jürgen Schmidt

    Gleich zu Beginn spricht mir der Autor aus der Seele, als er seine Protagonistin Mona, eine erfolgshungrige Autorin, über Lesehonorare sinnieren lässt: „… diese Einnahmen waren etwas Besonderes. Das hing mit der Autorenehre zusammen – wer je etwas Künstlerisches auf die Beine gestellt hatte, verstand das.“ Mona will mehr davon – viel mehr. Und das wird ihr zum Verhängnis. Sie selbst steht allerdings nicht im Mittelpunkt der Geschichte, sondern der sympathische Detektiv Andreas Mücke, der von der Familie der Ermordeten angeheuert ...

    Mehr
    • 2
  • Krimi mit Einblick in Selbstvermarktungspraktiken

    Lesereise in den Tod
    JuergenEdelmayer

    JuergenEdelmayer

    14. March 2017 um 08:26 Rezension zu "Lesereise in den Tod" von Jürgen Schmidt

    von Edition Oberkassel erhielt ich dankenswerterweise das Leseexemplar „Lesereise in den Tod" von Jürgen Schmidt. Nachfolgend meine Rezension.   Zum Inhalt Nach zwei gescheiterten Ehen steht Andreas Mücke nicht nur privat, sondern auch beruflich vor einem Neuanfang. Er versucht sich als Privatdetektiv und bekommt es prompt mit einem Mordfall zu tun. Der wurde zum Nachteil einer Autorin verübt, die Mückes Recherchen zufolge in Sachen Selbstvermarktung gehörigen Erfindungsreichtum an den Tag gelegt hatte. So gab sie sich als ...

    Mehr
  • Letzte Lesereise

    Lesereise in den Tod
    Booky-72

    Booky-72

    10. March 2017 um 10:03 Rezension zu "Lesereise in den Tod" von Jürgen Schmidt

    Mona de la Mare möchte eine bekannte Autorin werden, noch läuft es erst an... Sie gibt sich als die Urenkelin eines bekannten Schriftstellers aus und bedient sich seines Nachnamens. Das hilft immerhin. Nun ist sie auf Lesereise mit ihrem neuen Roman „Passwort Hurensohn“. Doch diese wir jäh unterbrochen. Durch ihren Tod. Ihr Vater beauftragt mit der Ermittlung zum Fall den Detektiv Andreas Mücke, denn verdächtigt wird ihr Bruder. Aber zu Recht? Oder ist ihre berufliche Vergangenheit der Schlüssel zur Aufklärung? Der Detektiv an ...

    Mehr
  • Lesereise in den Tod

    Lesereise in den Tod
    Blaustern

    Blaustern

    08. March 2017 um 12:03 Rezension zu "Lesereise in den Tod" von Jürgen Schmidt

    Mona de la Mare tut alles, um sich als Schriftstellerin einen Namen zu machen, und sei es, indem sie sich als Urenkelin des britischen Schriftstellers Walter de le Mare ausgibt. In Communitys im Internet ist sie schon angesagt. Doch sie will sich darüber hinaus bekanntmachen, und so begibt sie sich auf Lesereise mit ihrem neuesten Roman „Passwort Hurensohn“. Diese endet am Aschermittwoch in der Bücherei in Bad Münstereifel. Auch ihr Leben. Ihr Vater beauftragt daraufhin den Privatdetektiv Andreas Mücke, um herauszufinden, was ...

    Mehr
  • Ein Krimi der Spaß macht

    Lesereise in den Tod
    Astrid4321

    Astrid4321

    08. March 2017 um 11:54 Rezension zu "Lesereise in den Tod" von Jürgen Schmidt

    Mir hat der Krimi richtig Spaß gemacht. Andy Mücke kommt sympathisch ‘rüber – und ich schließe mich einigen Vorrednern an, die erfahren möchten wie es mit Andy und Jessica weitergeht. Ich habe da so meine eigene Theorie und bin gespannt. Im nächsten Jahr soll ein weiteres Buch mit A. Mücke kommen. Mir haben die Dialoge gut gefallen, sie waren kein bißchen künstlich, wie man das sonst schon mal lesen muß. Sehr interessant waren noch die genauen Einblicke in die Szene der Selfpublisher bei Facebook usw., die Autoren sind schon ein ...

    Mehr
  • Das Ende einer Lesereise

    Lesereise in den Tod
    Smberge

    Smberge

    07. March 2017 um 09:19 Rezension zu "Lesereise in den Tod" von Jürgen Schmidt

    Inhalt: Mona de la Mare ist eine engagierte, junge Autorin, die mit jedem Mittel versucht, ihre Bücher zum Erfolg zu bringen. Aus eigenen Mitteln veröffentlich sie ihr aktuelles Buch „Passwort Hurensohn“ und begibt sich auf eine Lesereise durch Deutschland. Auch im Internet ist sie auf verschiedenen Foren und Facebook aktiv und postet dort alle Neuigkeiten über ihre Lesereise und die Erfolge ihres Buches. Leider wird Bad Münstereifel die letzte Station ihrer Reise sein……Meine Meinung: Diese Buch ist ein netter Kurzkrimi, den man ...

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2017

    LovelyBooks Spezial
    kubine

    kubine

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach ...

    Mehr
    • 625
  • weitere