Jürgen Schmidt

 4.6 Sterne bei 152 Bewertungen
Autor von Lesereise in den Tod, Zwentibolds Rache und weiteren Büchern.
Jürgen Schmidt

Lebenslauf von Jürgen Schmidt

Jürgen Schmidt wohnt in Grevenbroich und Bad Münstereifel. Er erlernte den Beruf des Buchdruckers, später besuchte er die Fachoberschule für Sozialpädagogik und arbeitete anschließend in verschiedenen Druckereien. Seit 2009 ist Jürgen Schmidt als Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung in Euskirchen beschäftigt. Er ist Verfasser der Romane „Chiliherzen“ und „Lesereise in den Tod“. „Zwentibolds Wut“ ist sein zweiter Krimi mit dem privaten Ermittler Andreas Mücke in der Hauptrolle. Das dritte Buch dieser Reihe „Lidakis spielt falsch" erscheint Mitte März 2019.

Neue Bücher

Lidakis spielt falsch

 (22)
Neu erschienen am 14.03.2019 als Taschenbuch bei edition oberkassel.

Alle Bücher von Jürgen Schmidt

Sortieren:
Buchformat:
Lesereise in den Tod

Lesereise in den Tod

 (38)
Erschienen am 19.01.2017
Zwentibolds Rache

Zwentibolds Rache

 (31)
Erschienen am 15.02.2018
Lidakis spielt falsch

Lidakis spielt falsch

 (22)
Erschienen am 14.03.2019
Chiliherzen

Chiliherzen

 (20)
Erschienen am 07.09.2013
Der lange Weg nach Amouliani

Der lange Weg nach Amouliani

 (10)
Erschienen am 15.09.2012
Stürmers Reise nach Euskirchen

Stürmers Reise nach Euskirchen

 (4)
Erschienen am 18.09.2014

Neue Rezensionen zu Jürgen Schmidt

Neu

Rezension zu "Lidakis spielt falsch" von Jürgen Schmidt

Das Geheimnis des Spielers
MarkusVollvor 5 Tagen

Das Taschenbuch ist 2019 bei Edition Oberkassel erschienen, umfasst 308 Seiten und kostet im Buchhandel 12,00 €uro.


Inhalt:

Spyros Lidakis hat erfolgreiche Jahre beim VfL Bochum hinter sich und wechselt in die oberste Liga nach Bonn. Die Blue Stars Bonn realisierten dank des Geldes asiatischer Investoren reihenweise Aufstiege. Auch die erste Bundesliga-Saison war okay, es kann weiter aufwärts gehen! Doch in Bonn trifft der millionenschwere Neuzugang das Tor nicht mehr.


Fazit:

Der Privatdetektiv Andy Mücke wird beauftragt nachzuforschen, warum Lidakis nicht mehr trifft. Sein Weg führt ihn dazu auch nach Griechenland, wo er eine entscheidende Entdeckung macht.

Die Charaktere des Buches sind sehr gut ausgearbeitet und es macht Spaß Ihnen auf ihrem Weg zu folgen. Das Buch ist flüssig und einfach geschrieben und man kommt schnell in die Geschichte hinein, die spannend erzählt ist. Man bekommt einen kleinen Einblick in die Fußballwelt und ihre Machenschaften. Die Kapitel sind nicht zu lange, so dass es sich einfach lesen lässt. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und habe mich wirklich gut unterhalten. Wer Fussball- und/oder Krimifan ist, wird an diesem Buch sicher seine Freude haben und ich kann es guten Gewissens empfehlen.


Wertung:

5/5 Punkte

Kommentieren0
3
Teilen
P

Rezension zu "Lidakis spielt falsch" von Jürgen Schmidt

Lidakis spielt falsch
Pixibuchvor 18 Tagen

Das Cover dieses Buches zeigt das beschauliche Städtchen Bad Münstereifel. Aber der Eindruck täuscht, denn es handelt sich hier um einen wirklich sehr interessanten Krimi. Der Privatdetektiv Andreas Mücke wird von einem ehemaligen Schulkameraden angerufen. Er teilt ihm mit, dass er an einer heißen Spur dran sei, Mücke solle ihm bei den Ermittlungen helfen. Doch bevor sich die beiden Männer treffen, wird der Schulfreund erschossen. Dann beauftragt ihn der Fußballmanager des VfL Bochum, er soll in Erfahrung bringen, was vor dem Vereinswechsel des hochkarätigen Fußballers Spyros Lidakis geschehen ist. Denn seit er in dem neuen Verein spielt, hat er noch kein Tor geschossen. Seine frühere Freundin wurde bei einem Autounfall getötet. Mücke ermittelt bis in Griechenland, auf Spyros Heimatinsel Korfu. Dann kommt der Privatdetektiv dort auf eine sehr heiße Spur. Dies ist der dritte Band um den Privatermittler Mücke. Es ist aber jedes Buch in sich abgeschlossen, so dass man nicht unbedingt die Vorgängerbände zu lesen braucht. Der Autor hält wie gewohnt den Spannungsbogen bis zum Schluß aufrecht. Er führt den Leser immer wieder auf eine neue Spur, die sich dann  aber als falsch herausstellt. Der Krimi ist unblutig, aber dennoch sehr interessant, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Wie auch schon bei den anderen Bänden wird man in das Privatleben von Mücke total involviert, das wirklich nicht einfach ist. Gerade in diesem Fall erfahren wir sehr viel vom Profifußball und auch einiges über Korfu und die Gepflogenheiten auf dieser Insel. Ich selbst kann mít Fußball wenig anfangen, aber durch das Buch konnte ich so einiges dazulernen und es hat der Spannung keinen Abbruch getan. Wir können schon auf den 4. Fall des Bad Münstereifelers Krimis gespannt sein.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Lidakis spielt falsch" von Jürgen Schmidt

toller 3.Fall mit Andreas Mücke
Vampir989vor 24 Tagen

Klapptext:


Spyros Lidakis hat erfolgreiche Jahre beim VfL Bochum hinter sich und wechselt in die oberste Liga nach Bonn. Die Blue Stars Bonn realisierten dank des Geldes asiatischer Investoren reihenweise Aufstiege. Auch die erste Bundesliga-Saison war okay, es kann weiter aufwärts gehen! Doch in Bonn trifft der millionenschwere Neuzugang das Tor nicht mehr.

Andy Mücke lebt wie Lidakis in Bad Münstereifel. Der Detektiv soll herausfinden, was vor dem Vereinswechsel geschehen ist. Spielt auch der Tod eines kürzlich ermordeten Journalisten eine Rolle? Und was ist mit Nicole, die einen Monat nach der Trennung von Spyros bei einem Unfall ums Leben kam? Mücke sucht nach Hinweisen, die ihn bis nach Korfu führen. Während er dort fündig wird, bahnt sich in der Eifel weiteres Unheil an …

Dies ist der 3.Fall mit Privatdetektiv Andreas Mücke.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.
Ich kannte die Vorgänger schon.Deshalb waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich Jürgen Schmidt in den Bann gezogen.
Der Schreibstil ist leicht,locker und sehr flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen.
Die Protoganisten wurden gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Andreas Mücke.Ich habe ihn gleich wieder in mein Herz geschlossen.Aber auch die anderen Figuren waren sehr interessant.
Ich habe Andreas Mücke bei seinen Ermittlungen begleitet.Diese waren nicht gerade sehr leicht und führten mich nach Bad Münstereifel.Aber seine Arbeit führte ihn auch auf die Insel Korfu.Das Herr Mücke diesmal in zwei Ländern nachforschte hat mir sehr gut gefallen.
Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Die Handlung ist unblutig aber dennoch sehr spannend und aufregend.Durch die fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch blieb es durchweg interessant.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Ich habe mitgefiebert,mitgelitten und mitgerätselt.Durch die guten Recherchen des Autors habe ich viele Informationen über den Profifußball und wie damit Geschäfte gemacht werden erfahren.Das fand ich einfach ganz toll.Auch die Dialoge und Gespräche zwischen den einzelnen Personen haben mich sehr angesprochen.Auch hat Jürgen Schmidt den Humor nicht vergessen.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert und geschmunzelt.Die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze begeisterten mich natürlich auch.Ich konnte das Flair von Korfu richtig spüren.Am liebsten hätte ich gleich meine Koffer gepackt und wäre dorthin geflogen.Aber auch Bad Münstereifel muss wunderschön sein.Viel zu schnell war ich Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.Der Abschluss hat mich sehr überrascht.Ich fand ihn sehr gelungen und genial.
Das Cover finde ich sehr ansprechend.Schon beim Anblick bekommt man Lust zum lesen.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brillante Werk ab.
Wieder einmal hatte ich unterhaltsame und sehr aufregende Lesestunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Fall mit Andreas Mücke. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Liebe Leserinnen und Leser,

der Verlag edition oberkassel verlost zehn Taschenbücher meines dritten Krimis „Lidakis spielt falsch“ (310 Seiten). Wenn Du Krimis magst und Dich ein wenig für Profifußball und Griechenland interessierst, könnte dieses Buch für Dich genau das Richtige sein! Auf Wunsch schicke ich es den Gewinnern auch signiert.

Und darum geht es in dem Buch:

Nach zwei äußerst erfolgreichen Jahren beim Zweitligisten VfL Bochum wechselt der griechische Fußballprofi Spyros Lidakis in die Bundesliga. Die Blue Stars Bonn haben mit dem Geld asiatischer Investoren fünf Aufstiege in neun Jahren hingelegt. Auch die erste Saison im Oberhaus verlief beachtlich, es kann also weiter aufwärts gehen! Doch es kommt ganz anders: Im DFB-Pokal gibt es nach dem 0:1 beim kleinen Ortsrivalen Bonner SC ein frühes Ausscheiden – wenig später sind die Blue Stars Tabellenletzter der Bundesliga. Der für sieben Millionen geholte Topstürmer entpuppt sich als größter Flop der Vereinsgeschichte. In der gesamten Hinrunde erzielt er nicht einen einzigen Treffer.

Andy Mücke lebt wie Spyros Lidakis in Bad Münstereifel. Der Detektiv soll im Auftrag der Blue Stars herausfinden, was im Frühsommer vor dem Vereinswechsel geschehen ist. Mücke fragt sich, ob in diesem Zusammenhang vielleicht auch der Tod eines neulich in der Stadt ermordeten Journalisten eine Rolle spielt. Und was ist mit Nicole, die einen Monat nach der Trennung von Spyros bei einem Unfall ums Leben kam? Mücke sucht nach Hinweisen. Schon bald führen ihn die Spuren auf die griechische Insel Korfu. Während er in Kérkyra und Pélekas wichtige Neuigkeiten erfährt, bahnt sich in Bad Münstereifel weiteres Unheil an …

Jeder, der Spaß am Lesen und Zeit für eine aktive Beteiligung hat (gemeinsames Diskutieren) und der abschließend eine Rezension schreibt und diese veröffentlicht, kann sich bewerben. 

Ende der Bewerbungsfrist ist der 25. März um 23:59. Am nächsten Tag werden die Gewinner gezogen und benachrichtigt. Wenn dann alle ihre Bücher bekommen haben, geht es los. 

Übrigens: Auch die, die nicht gewinnen, können natürlich gerne mit eigenem Buch an der Leserunde teilnehmen.

Letzter Beitrag von  juergen_schmidtvor 5 Tagen
Vielen Dank, Markus! Für das Lob, die Rezi und die breite Streuung!
Zur Leserunde

Liebe Leserinnen und Leser,

der Verlag edition oberkassel verlost zehn Taschenbücher meines zweiten Krimis "Zwentibolds Rache" (230 Seiten). Vielleicht hast Du Lust dabei zu sein ...

Und darum geht es in dem Buch:

Claudia und Bernd Bödecker feiern mit Bekannten ausgelassen ihren zehnten Hochzeitstag. Mit dabei ist Andreas Mücke, Bernds bester Freund. Alles passt an diesem Juniabend in Bad Münstereifel zusammen, wäre da nicht der angetrunkene Schriftsteller Philipp Scharner aus Rheinbach. Nachdem er diverse Frauen angebaggert hat, wirft der Gastgeber ihn schließlich raus. In der gleichen Nacht wird Bödecker brutal zu Boden geschlagen. Der tatverdächtige Autor bittet ausgerechnet Privatdetektiv Mücke um Hilfe. Vieles spricht gegen den Schriftsteller – nur das Motiv überzeugt den Privatermittler nicht. Er nimmt den Auftrag an und stößt auf weitere Spuren. Doch auch mit Scharner stimmt etwas nicht …

Was musst du tun? Bewerbe dich mit einer Antwort auf die Frage: Was war dein spontaner Gedanke bei dem Namen "Zwentibold"?

Jeder, der Spaß am Lesen und Zeit für eine aktive Beteiligung hat (gemeinsames Diskutieren) und der abschließend eine Rezension schreiben möchte und diese veröffentlicht, kann sich bewerben.

Ende der Bewerbungsfrist:  6. März um 23:59. Am nächsten Tag werden die Gewinner gezogen und benachrichtigt. Wenn dann alle ihre Bücher bekommen haben, geht es los.

Übrigens: Auch die, die nicht gewinnen, können natürlich gerne mit eigenem Buch an der Leserunde teilnehmen.
Zur Leserunde

Liebe Leserinnen und Leser,

der Verlag edition oberkassel verlost zehn Taschenbücher meines ersten Krimis "Lesereise in den Tod". Vielleicht hast du Lust dabei zu sein ...

Und darum geht es in dem Buch:

Der jungen Autorin Mona ist jedes Mittel recht, ihre Karriere zu forcieren. Selbstbewusst gibt sie vor, eine Urenkelin des britischen Schriftstellers Walter de la Mare zu sein. Auf eigene Faust veröffentlicht sie den Roman „Passwort Hurensohn“ und organisiert dazu eine vierwöchige Lesereise durch Deutschland. Mona de la Mare hat im Netz zahlreiche Freunde und Fans, die sie täglich über ihre Verkaufszahlen, die Tour und private Neuigkeiten informiert. Nach erfolgreichem Start der Lesetournee stellt Mona am Aschermittwoch ihr Buch in Bad Münstereifel vor. Am folgenden Tag soll die ehrgeizige Autorin in Nettersheim lesen. Sie ahnt nicht, dass es dazu nicht mehr kommen wird …

Was musst du tun? Bewerbe dich mit einer Antwort auf die Frage: Was fällt dir ein, wenn du das Wort "Lesereise" hörst?

Jeder, der Spaß am Lesen und Zeit für eine aktive Beteiligung hat (gemeinsames Diskutieren) und der abschließend eine Rezension schreiben möchte und diese veröffentlicht, kann sich bewerben.

Ende der Bewerbungsfrist:  7. Februar um 23:59. Am nächsten Tag werden die Gewinner gezogen und benachrichtet. Und wenn dann alle ihre Bücher vom Verlag bekommen haben, dann geht es los.

Übrigens: Auch die, die nicht gewinnen, können natürlich gerne mit eigenem Buch an der Leserunde teilnehmen.

P
Letzter Beitrag von  Pixibuchvor 2 Jahren
Da will ich dann unbedingt wieder dabei sein.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks