Jürgen Stahlbock

 5 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Mit Mika kannst du was erleben, Ein Fall für Mika und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jürgen Stahlbock

Mit Mika kannst du was erleben

Mit Mika kannst du was erleben

 (2)
Erschienen am 22.12.2011
Keine Langeweile mit Mika

Keine Langeweile mit Mika

 (1)
Erschienen am 17.10.2012
Mikas Tage haben es in sich

Mikas Tage haben es in sich

 (1)
Erschienen am 24.01.2013
Ein Fall für Mika

Ein Fall für Mika

 (1)
Erschienen am 20.11.2013

Neue Rezensionen zu Jürgen Stahlbock

Neu
E

Rezension zu "Mikas Tage haben es in sich" von Jürgen Stahlbock

Rezension zu "Mikas Tage haben es in sich" von Jürgen Stahlbock
ewa_wolffvor 6 Jahren

Das ist bisher der beste Band der Reihe "Mika & Co" von Jürgen Stahlbock! Er enthält zwar nur vier Geschichten, die aber haben es in sich:
Da taucht ein Wolf plötzlich hinter einem Baum auf, Nils fotografiert ihn sogar ... Der Tag mit seinen Freunden Nils und Malte bringt Mika nicht nur diese Aufregung um den Wolf. Amüsant geschrieben ist auch die Geschichte um Mikas Schwimmkurs. "Pädagogisch sehr wertvoll" muten die Tricks des Schwimmmeisters an, mit denen er die Schüler zum Schwimmen bringen möchte ... Geradezu herausragend sind die Erlebnisse von Mika, Malte und Kalle in Lüneburg beim Besuch im kleinen Stadion von Eintracht. Die Jungs dürfen auf der Auswechselbank sitzen! Und das ist noch nicht alles ... Auch die Streiche der Kinder in Sonnfeld lassen nur einen Wunsch aufkommen: Man möchte dabei gewesen sein!

Kommentieren0
3
Teilen
E

Rezension zu "Keine Langeweile mit Mika" von Jürgen Stahlbock

Rezension zu "Keine Langeweile mit Mika" von Jürgen Stahlbock
ewa_wolffvor 6 Jahren

Nach "Mit Mika kannst du was erleben" legt Stahlbock erneut eine authentisches Kinderbuch vor, dass durch kindgerechte Sprache und adäquate Inhalte überzeugt. Die insgesamt acht Geschichten sind wieder im fiktiven Städtchen Sonnfeld an der Elbe angesiedelt. In der ersten Geschichte ist Mikas Vater krank; er erzählt Mika und seinem besten Freund eine Geschichte aus seiner Kindheit, in der er "auf die Hörner genommen" wird. Stahlbock thematisiert auch die Existenz des Weihnachtsmannes. Er erhält Zigarren geschenkt und als besonderer Anreiz wird die eMail-Adresse genannt, an die Kinder ihre Weihnachtswünsche senden können. Die gängigen neuen Technologien spart Stahlbock also nicht aus. Sie werden sehr dosiert eingesetzt. Mit leuchtenden Augen werden Kinder aus dem Wald kommen, wenn sie erst einmal Trolle entdeckt haben! Und: Trolle gibt es nahezu in allen Wäldern. Stahlbock beschreibt in einer Geschichte hervorragend, auf welche Weise Kinder diese Wesen tatsächlich entdecken und beobachten können. Und dass Schlittenfahren im Winter bei Schnee zum Standardprogramm eines jeden Kindes gehören sollte, muss hier nicht sicher problematisiert werden. Heikler ist so eine Abfahrt mit einem alten Bollerwagen schon. Es steht zu vermuten, dass diese Geschichte doch eher autobiografisch zu sehen ist. Es steht zur Vorsicht aber auch: "Nicht nachmachen!" als zweite Überschrift über dieser Geschichte. Sehr realistisch - und im Dienste der Allgemeinheit - ist die "unheimliche Begegnung" während der nächtlichen Deichwache, an der Mika und Marco teilnehmen dürfen.
Es bleibt der Wunsch, dass auch Eltern diese Geschichten (vor)lesen und so ihr eigenes Verhalten reflektieren. denn sie bilden doch einen sehr wünschenswerten "Alltag" für unsere Grundschulkinder ab.

Kommentieren0
3
Teilen
O

Rezension zu "Mit Mika kannst du was erleben" von Jürgen Stahlbock

Rezension zu "Mit Mika kannst du was erleben" von Jürgen Stahlbock
oderwatvor 7 Jahren

"Mit Mika kannst du was erleben" sind neun kleine Geschichten um Mika und seine Freunde erzählt. Alle Kinder sind im Grundschulalter. Wie viele Kinder wartet Mika sehnsüchtig darauf, endlich eingeschult zu werden, als es dann soweit ist, werden seine Nudeln kalt. Als Fußballfan (von Werder Bremen) möchte Mika natürlich auch selbst Fußball spielen. Er wird Stürmer bei "SC Herta Sonnfeld" und köpft auch gleich ein Tor. Zusammen mit seinem besten Freund Malte geht's dann auf ins Weser-Stadion zum Bundesliga-Spiel "Werder gegen Kaiserslautern". Beim "Cowboy-und-Indianer-Spiel" muss Mika eine heftige Enttäuschung verkraften. Probleme gibt es auch als eine Fensterscheibe beim Bolzen zu Bruch geht. Zu guter letzt landet Mika noch im Müllerbach!
Das ist ein sehr schönes Kinderbuch, das erfrischend 'normal' daherkommt. Die Sprache ist altersgemäß und keineswegs überdreht, wie das leider in vielen Kinderbüchern heute der Fall ist. Ich kann die Lektüre (auch als Vorlesebuch) nur sehr empfehlen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks