Jürgen Straßburger Gewässerkarte Berlin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gewässerkarte Berlin“ von Jürgen Straßburger

Die Gewässer in und rund um die Wassersportmetropole und Bundeshauptstadt Berlin werden auf zwei farbigen Karten mit allen wichtigen nautischen Informationen beschrieben: Von der Potsdamer Havel im Westen über den Großen Müggelsee bis zum Scharmützelsee im Osten – vom Tegeler See im Norden bis zu den Teupitzer Gewässern im Süden. Der informative Text mit den wichtigsten Angaben zu Liegeplätzen, Schleusen, Wassertiefen, Vorschriften und Tankstellen beschreibt rund 400 Kilometer Fahrtstrecke auf Flüssen, Seen und Kanälen. (Quelle:'Buch/12.01.2015')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Übersichtskarte und sehr viele Zusatzinformationen

    Gewässerkarte Berlin
    R_Manthey

    R_Manthey

    23. August 2015 um 10:44

    Wenn man zuerst die innen liegende Wasserkarte aus dem Ringordner entnimmt und aufschlägt, ist man vielleicht ziemlich verwirrt, denn auf ihr findet man eigentlich nichts. Dafür erscheint sie sehr übersichtlich, was man von Wasserkarten eigentlich nicht gewöhnt ist. Was bei näherem Hinsehen dann auffällt, sind ein paar Fahrverbote für Sportboote, Schleusen und öffentliche Liegeplätze. Wassertiefen und eventuelle Besonderheiten findet man dagegen gar nicht. Lediglich die Bezeichnung der verschiedenen Wasserstraßen und eine Kilometrierung sind deutlich zu erkennen. Doch dieser erste Eindruck täuscht. Die tatsächlichen Informationen enthält der Ringordner. Man muss dazu den Namen der Wasserstraße auf der Karte suchen und findet dann unter den entsprechenden Kilometerangaben und der Uferseite zum Beispiel Liegeplätze, Marinas, Vereine, Bootstankstellen oder Bunkerstationen. Für andere Details, wie zum Beispiel Untiefen, braucht man eine andere Karte. Der Ringordner ist folgendermaßen aufgebaut: Nach einigen allgemeinen einleitenden Bemerkungen und rudimentären Beschreibungen, wie man von wo in die Berliner Gewässer kommt und wie weit dies ist, findet man ein Tankstellenverzeichnis. Dann folgt ein langer Abschnitt zu den gesetzlichen Vorschriften in diesen Gewässern. Das ist insofern wichtig, als dort auch alle möglichen Verbote und Beschränkungen angeführt sind, die es in und um Berlin in zahlreichen Ausprägungen gibt. Es schließt sich ein Abschnitt über die Entstehung der innerstädischen Wasserstraßen Berlins an. Dann wird ein Haveltörn über Potsdam zum Tegeler See vorgeschlagen. Drei ähnliche Abschnitte schließen sich an (Durch das Herz von Berlin, Rund um den Müggelsee, Kurs auf den Scharmützelsee). Es folgen Informationen über die Standorte der Wasserschutzpolizei von Berlin und Brandenburg, über das wassertouristische Leitsystem "Gelbe Welle" und deren Anbieter (siehe auch gelbewelle.de) und Schleusenbetriebszeiten. Abgeschlossen wird das Ganze mit einem Verzeichnis von Liegeplätzen, Marinas und Vereinen nach dem oben erwähnten System. Insgesamt macht alles einen soliden Eindruck. Allerdings bleibt die Karte aus geografischer Sicht bei all den Zusatzinformationen im Ordner dennoch rudimentär, sodass der eine oder andere Käufer dieses Systems wahrscheinlich dennoch eine zweite Karte kaufen wird. Ich würde es jedenfalls tun. Ob die Daten im Ordner tatsächlich noch aktuell sind, kann man so ohne weiteres nicht herausfinden. Manchmal ist das Leben halt schneller als ein Druckerzeugnis. Dafür hat man dann aber immerhin Daten zum Nachfragen.

    Mehr