Jürgen Teipel

 4.3 Sterne bei 48 Bewertungen
Autor von Verschwende Deine Jugend, Unsere unbekannte Familie und weiteren Büchern.
Jürgen Teipel

Lebenslauf von Jürgen Teipel

Jürgen Teipel wurde 1961 geboren. Zum Schreiben kam er 1980 durch die Herausgabe einer Punk-Zeitschrift. Später organisierte er Konzerte und war als DJ tätig. Außerdem schrieb Teipel u. a. für die Frankfurter Rundschau, Neue Zürcher Zeitung, den Spiegel und die Zeit. Mit seinem Doku-Roman über den deutschen Punk und New Wave, "Verschwende Deine Jugend", gelang ihm ein Bestseller, der ein Punk-Revival auslöste. Jürgen Teipel lebt bei München.

Alle Bücher von Jürgen Teipel

Verschwende Deine Jugend

Verschwende Deine Jugend

 (30)
Erschienen am 29.08.2011
Unsere unbekannte Familie

Unsere unbekannte Familie

 (11)
Erschienen am 11.03.2018
Verschwende Deine Jugend

Verschwende Deine Jugend

 (5)
Erschienen am 18.06.2012
Ich weiß nicht

Ich weiß nicht

 (2)
Erschienen am 18.02.2010
app: Ich weiß nicht

app: Ich weiß nicht

 (0)
Erschienen am 01.05.2010
Unsere unbekannte Familie

Unsere unbekannte Familie

 (0)
Erschienen am 13.05.2019
Mehr als laut

Mehr als laut

 (0)
Erschienen am 11.11.2013
Verschwende deine Jugend, 1 Audio-CD

Verschwende deine Jugend, 1 Audio-CD

 (0)
Erschienen am 23.07.2012

Neue Rezensionen zu Jürgen Teipel

Neu
Greedyreaders avatar

Rezension zu "Unsere unbekannte Familie" von Jürgen Teipel

Von Tieren und Menschen
Greedyreadervor 4 Monaten

In seinem Buch “Unsere unbekannte Familie“ lässt Jürgen Teipel eine Vielzahl von Erzählern zu Wort kommen, die alle eine ganz besondere Beziehung zu einem Tier hatten. Viele der Geschichten sind herzerwärmend, andere erschreckend, auch wenn man seit langem weiß, wie grausam Massentierhaltung oder allgemein die Ausbeutung von Nutztieren ist. Jeder, der länger mit einem geliebten Tier zusammenlebt, weiß es längst: Tiere denken und fühlen und verstehen mehr, als wir zunächst glauben. Wer sich als Leser für dieses Buch interessiert, hat eigentlich schon eine spezielle Beziehung zu Tieren, sonst würde er oder sie gar nicht danach greifen. Spätestens nach der Lektüre fragt man sich dann: “Wie gehen wir mit unseren Mitgeschöpfen um?“ Die Lektüre dieser Erzählungen kann uns verändern - genauso, wie es das Zusammenleben von Mensch und Tier tut. Die Erkenntnis, dass der Mensch sich auf sein Menschsein nicht allzu viel einbilden sollte, ist dann überfällig. Ich wünsche mir, dass dieses Buch bei vielen Menschen zu positiven Verhaltensänderungen führt.

Kommentieren0
1
Teilen
DarkReaders avatar

Rezension zu "Unsere unbekannte Familie" von Jürgen Teipel

Lustig, traurig, erstaunlich, lehrreich, anrührend und sehr lesenswert
DarkReadervor 5 Monaten

Ich habe das Buch hier bei LB im Zuge einer Verlosung gewonnen und bin nun endlich mal dazu gekommen, es zu lesen.
Ich habe es nicht bereut, denn das Buch hat mir sehr gut gefallen.
Der Autor hat überall Geschichten zusammengetragen und sie dann zu diesem Buch gemacht. Er hat den Menschen zugehört, als sie von ihren Erlebnissen mit den unterschiedlichsten Tieren berichtet haben. Vertreten sind Wildtiere, Zootiere und natürlich unsere geliebten Haustiere. Auch über "Nutztiere", die irgendwann zu Freunden des Menschen wurden, hat er einiges zusammen getragen. Warum schreibe ich Nutztiere in Anführungszeichen? Weil es ein schreckliches Wort ist, impliziert es doch, dass ein Lebewesen ein anderes "benutzt". Zum Vorteil des einen und zum Nachteil des anderen. Besonders dann, wenn die Haltungsbedingungen einfach nur schrecklich sind. Auch auf diesen Aspekt wird in dem Buch eingegangen, was ich gut und richtig fand.
Alles in allem ein sehr lesenswertes Buch.
Mein Kompliment an den Autor, sowohl für die Idee als auch für die tolle Umsetzung!

Kommentieren0
58
Teilen
Adina13s avatar

Rezension zu "Unsere unbekannte Familie" von Jürgen Teipel

Liebenswürdige Tiergeschichten
Adina13vor 6 Monaten


Das Buch von Jürgen Teipel : Unsere unbekannte Familie beinhaltet 37 kurzweilige Geschichten, die sich der Autor von Menschen aus der ganzen Welt hat erzählen lassen. Es sind hauptsächlich Leute, die in ihrem Leben meist beruflich mit Tieren zu tun haben, wie z.B. Imker, Tierfilmer oder Tiertherapeuten. Es sind Geschichten, die unseren Blick auf die ganze Tierwelt verändern können, es sind berührende und auch überraschende Erzählungen. So wie vom sieben Meter langen Glattwalbaby, das einen Tierfilmer und Taucher zu einer Rutsche auf seinem Rücken einlädt. Das Buch lässt sich toll lesen mit einer Mischung von Erstaunen, Mitgefühl sowie Freude.
In jedem Fall ein lesenswertes Buch, welches ich gern weiterempfehlen kann für alle Tierliebhaber und solche, die es hoffentlich noch werden wollen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Wahre Geschichten von Tieren und Menschen

Egal, ob man sich mit dem eigenen Haustier beschäftigt, in der U-Bahn einen fremden Hund streichelt oder man im Park einen Vogelschwarm beobachtet – in unserem Alltag begegnen wir immer wieder Tieren. Jürgen Teipel hat genauer hingesehen und erzählt in Unsere unbekannte Familie von ganz besonderen Beziehungen zwischen Mensch und Tier. 
Habt ihr Lust, euren gewohnten Blick auf Tiere zu verändern und gemeinsam mit Jürgen Teipel Menschen kennenzulernen, die ein inniges Verhältnis zu Eichhörnchen, Katzen oder Pferden haben? Dann macht mit bei unserer Buchverlosung und gewinnt mit etwas Glück eines von 25 Exemplaren von Unsere unbekannte Familie

Mehr zum Buch
Viele Menschen haben Jürgen Teipel ihre ganz besonderen Begegnungen erzählt – es sind frappierende, überraschende und anrührende Geschichten: so wie die von dem Eichhörnchen, das in einem Park an jemandem hochkrabbelt, ihn geradezu »adoptiert« und nicht mehr von ihm weichen will, selbst nicht unter der Dusche; oder die von dem sieben Meter langen Glattwalbaby, das einen Taucher zu einer Rutschpartie auf seinem Rücken einlädt.
Diese oft unglaublichen, doch wahren Geschichten – von Kühen mit Humor, von Pferden, die sich selbst heilen, von künstlerisch begabten Affen, verliebten Katzen und von Angst-Hasen, die über sich selbst hinauswachsen – handeln von Vertrauen, Mitgefühl, Freundschaft und, ja, auch von Liebe zu und unter den Tieren. In ihnen scheint für Momente die Grenze zwischen Mensch und Tier aufgehoben.


>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Auf der Website des Autors könnt ihr außerdem noch Fotos von einigen Protagonisten der Geschichte entdecken.

Mehr zum Autor
Jürgen Teipel wurde 1961 geboren. Zum Schreiben kam er 1980 durch die Herausgabe einer Punk-Zeitschrift. Später organisierte er Konzerte und war als DJ tätig. Außerdem schrieb Teipel u. a. für die Frankfurter Rundschau, Neue Zürcher Zeitung, den Spiegel und die Zeit. Mit seinem Doku-Roman über den deutschen Punk und New Wave, "Verschwende Deine Jugend", gelang ihm ein Bestseller, der ein Punk-Revival auslöste. Jürgen Teipel lebt bei München.

Gemeinsam mit Suhrkamp verlosen wir 25 Exemplare von Unsere unbekannte Familie. 
Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 11.03.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   


Egal, ob Haustiere oder Tiere in freier Wildbahn – ihr habt sicherlich alle schon einmal interessante Erlebnisse mit Tieren gehabt. Welche sind euch besonders im Gedächtnis geblieben? Erzählt uns von eurem besonderen Moment mit Tieren!

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 112 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks