Jürgen Theobaldy

 3,7 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor*in von Mein Schützling, Wilde Nelken und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Jürgen Theobaldy geb. 1944, gilt als herausragender Vertreter der Neuen Subjektivität. Seine ersten Gedichte erschienen anfangs der Siebzigerjahre im Umkreis der Studentenrevolte. Er war 1977 Stipendiat in der Villa Massimo in Rom und 1983 Writer in Residence an der englischen University of Warwick. Nach zehn Jahren in Westberlin lebt er seit 1984 in der Schweiz, heute hauptsächlich als Lyriker und Erzähler. 2006 erhielt er den Literaturpreis der Stadt Bern für sein literarisches Gesamtwerk.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches BIS ES PASST (ISBN: 9783038670896)

BIS ES PASST

Erscheint am 31.07.2024 als Gebundenes Buch bei brotsuppe.

Alle Bücher von Jürgen Theobaldy

Cover des Buches Der Nachtbildsammler (ISBN: 9783889030146)

Der Nachtbildsammler

 (1)
Erschienen am 01.12.1997
Cover des Buches Mein Schützling (ISBN: 9783887473976)

Mein Schützling

 (1)
Erschienen am 27.02.2023
Cover des Buches Wilde Nelken (ISBN: 9783933156846)

Wilde Nelken

 (1)
Erschienen am 01.09.2005
Cover des Buches Aus nächster Nähe (ISBN: 9783884234419)

Aus nächster Nähe

 (0)
Erschienen am 15.06.2013
Cover des Buches BIS ES PASST (ISBN: 9783038670896)

BIS ES PASST

 (0)
Erscheint am 31.07.2024
Cover des Buches Nun wird es hell und du gehst raus (ISBN: 9783835355842)

Nun wird es hell und du gehst raus

 (0)
Erschienen am 27.02.2024

Neue Rezensionen zu Jürgen Theobaldy

Cover des Buches Mein Schützling (ISBN: 9783887473976)
SebastianGarthoffs avatar

Rezension zu "Mein Schützling" von Jürgen Theobaldy

Aus den Untiefen der Hochkultur: Jürgen Theobaldys „Mein Schützling“
SebastianGarthoffvor 3 Monaten

Marus Lorbert ist ein Meister seines Fachs – und als solcher haben es diejenigen nicht leicht, die unter der Fuchtel des brillanten Dirigenten stehen. Nur sein Agent kommt mit dem Genius in Jürgen Theobaldys Novelle „Mein Schützling“ klar. Doch eine „unerhörte Begebenheit“ stellt auch diese Verbindung auf die Probe. Theobaldys schildert all das in mitunter atemlosen Sätzen, bei denen sich die Gedanken gelegentlich überschlagen. So stellt man sich Gespräche inmitten einer zuweilen affektierten Hochkultur vor. Doch so amüsant sich das stellenweise liest, so strengt es auch an. Man wünschte sich, Theobaldy hätte hin und wieder einen Punkt eingefügt, um den Gedanken- und Erzählfluss zu verlangsamen und dem Lesenden eine kurze Verschnaufpause zu gönnen.    

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks