Raum 46 Der Regengott blieb unerbittlich

Raum 46 Der Regengott blieb unerbittlich
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Raum 46 Der Regengott blieb unerbittlich"

Das Projekt: Die Entstehung und Entwicklung des Lebens

Mich beschäftigt die Frage, ob die Entstehung und Entwicklung des Lebens in diesem Universum das Projekt der Träger großer geistiger Kräfte sein könnte, etwa in der Form, wie wir es aus irdischen Laboren kennen, in denen zum Beispiel die Lernfähigkeit oder das Altern von Ratten, Makaken oder Fliegen erforscht wird.
Es gibt andere Projekte, zum Beispiel die Robotik und anderer Maschinen, in denen es wesentlich um die Entwicklung künstlicher Intelligenz geht.
Auf unsere Erde bezogen sind es die Menschen, welche genannte Projekte implementieren und betreuen.
Wer aber sollte das Projekt Entstehung und Entwicklung des Lebens im Universum verantwortlich sein?
Eine übernatürliche Kraft? Das wohl nicht, es gibt nichts Über- oder Außernatürliches. Selbst Gott, wenn es ihn denn gäbe, wäre Teil des Seins an sich.

Die Verbreitung geistiger Kräfte
Niemand leugnet die Existenz geistiger Kräfte - sie wirkt in allen Tieren und Pflanzen - und eben auch bei den Menschen.
Diese Kräfte sind unterschiedliche ausgebildet. Mit Hilfe von Bewusstsein und Intelligenz sind sie, soweit wir wissen, bei den Menschen am weitesten entwickelt.
Die Evolution, welche zur Entstehung des Menschen führte, ist nicht abgeschlossen. Künftige Formen des Lebens könnten sich aus der Menschen entwickeln. Die Menschen wären dann so eine Art Stammform.

Der Mensch ist Träger relativ kleiner geistigen Kräfte. Größere, stärkere, weiter entwickelte geistige Kräfte könnte es geben.
Sie könnten sich aus bescheidenen Anfängen zu einer Macht entwickeln, welche in der Lage sein könnte, geeignete Plätze für die Entstehung und Entwicklung des Lebens zu bestimmen.
Die Träger großer geistiger Kräfte könnten das Projekt betreuen, experimentieren, leiten, variieren und so fort, ganz so, wie es Menschen mit ihren irdischen Projekten tun. Die Frage folgt auf dem Fuße: Warum sollten genannte Träger - Eremias nannte sie die Jewehs - dies tun?
Gegenfrage: Warum bauen die Menschen eine Raustation, warum wollen sie zum Mars, warum entwickeln sie künstliche Intelligenz, warum wollen sie die Wahrheit?
Es gibt in diesem Zusammenhang eine Unmenge von Fragen, Spekulationen, Hypothesen, Sie werden, so gut es geht, und so nach und nach, in den Bildern der langen Reise behandelt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783740746094
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:104 Seiten
Verlag:TWENTYSIX
Erscheinungsdatum:16.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks