Jürgen Trabant

 5 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Elemente der Semiotik, Sprachdämmerung und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jürgen Trabant

Cover des Buches Europäisches Sprachdenken (ISBN: 9783406541094)

Europäisches Sprachdenken

 (1)
Erschienen am 15.02.2006
Cover des Buches Sprachdämmerung (ISBN: 9783406750151)

Sprachdämmerung

 (1)
Erschienen am 17.09.2020
Cover des Buches Die Sprache (ISBN: 9783406562648)

Die Sprache

 (0)
Erschienen am 16.03.2009

Neue Rezensionen zu Jürgen Trabant

Cover des Buches Sprachdämmerung (ISBN: 9783406750151)B

Rezension zu "Sprachdämmerung" von Jürgen Trabant

Sprache verdeutlicht eine Weltsicht
belanaherminevor 2 Jahren

Inhalt

Nach einem Vorwort ist das Buch in 6 Kapitel gegliedert. Es beginnt mit einer Betrachtung dessen, was Sprache eigentlich ist, wie sie sich herausgebildet hat, welche Funktionen sie hat. Danach wird im umfänglichsten Kapitel des Buches Deutsch als Sprache behandelt. Es folgt eine Auseinandersetzung mit dem Englischen/Amerikanischen als der derzeitigen Globalsprache. Das sich anschließende Kapitel betrachtet das Französische. Danach wird der Sprachkreis weiter gezogen und es werden die Sprachen Europas, ihre gemeinsame Entwicklung und ihre Funktion als Sprachkonglomerat dargelegt. Das abschließende Kapitel gibt eine Prognose darüber ab, wie sich Deutsch als Sprache entwickeln wird.

5 Seiten Anmerkungen, 8 Seiten weiterführende Literatur und 3 Seiten Personenverzeichnis sind am Ende des Buches zu finden.

Subjektive Eindrücke

Das erste Kapitel war für mich etwas schwer zu lesen. Es ging hier viel um Sprachtheorien und ihre Entwicklung. Aber ab Kapitel 2 wurde es richtig spannend und sehr interessant.

Wie entwickeln sich Sprachen durch ihre Verwendung in den verschiedenen Kontexten? Was würde es bedeuten, wenn es nur noch eine "Weltsprache" gäbe? Warum ist es so wichtig, dass jede/r in Europa mehrere Sprachen sprechen kann? Und warum ist es ein großer Verlust, wenn eine Sprache mit dem Tod ihres/r letzten Sprecher/in/s ausstirbt?

Ich habe viele Anregungen erhalten, sodass ich in Zukunft auch im beruflichen Umfeld stärker darauf achten werden, welche Sprache ich in welchen Kontexten anwende.

Fazit

Höchst interessant, zum Teil deprimierend, aber insgesamt äußerst wichtig, die dargestellten Zusammenhänge zu kennen.

Weitere Rezensionen von mir gibt es unter https://belanahermine.wordpress.com/category/rezension/

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Einführung in die Semiotik (ISBN: 9783825201050)Buchgespensts avatar

Rezension zu "Einführung in die Semiotik" von Umberto Eco

Die Grundlage unserer Kommunikation
Buchgespenstvor 7 Jahren

Worauf beruht unsere Kommunikation? Was sind die semiotischen Zeichen, die unsere Kultur zu dem gemacht haben, was sie ist? Eco, der Pionier auf diesem Gebiet, hat in diesem Band die Lehre der Semiotik ausführlich dargelegt. Das Semiotische Dreieck mit der Kritik, der es ausgesetzt ist, wird präsentiert und bekannte Namen wie Saussure mit ihren Leistungen eingearbeitet.

Das Buch bietet eine umfassende Einführung in die Lehre der Semiotik. Interessant, aber sehr anspruchsvoll geschrieben, wird die Semiotik von allen Seiten betrachtet. Kritik und Vorteile, Grenzen und neue Forschungsgebiete, Grundlagenwissen und Ausblicke auf weitere Forschungsmöglichkeiten – all das bietet dieses Buch.

Mein einziger Kritikpunkt, der allerdings den fünften Stern gekostet hat: das Buch ist hoch kompliziert geschrieben! Selbst, wenn Fachwörter nachgeschlagen und definiert sind, müssen ganze Abschnitte wieder und wieder gelesen werden, um endlich einen Zugang zu den Informationen zu finden. Ein Fachbuch darf anspruchsvoll sein und es darf selbstverständlich mit Fachtermini großzügig umgehen, aber ein Minimum an Verständlichkeit sollte gegeben sein. Vielleicht finden andere leichter Zugang zu dem Werk, aber mir ist die Arbeit mit ihm nicht leicht gefallen. Dass ganze Abschnitte auf Französisch zitiert sind (ohne Übersetzung), macht das Buch nicht leichter. Von englischen Sprachkenntnissen kann heutzutage im Fachbuchbereich ausgegangen werden, aber bei Französisch muss ich passen. Dafür reichen meine Kenntnisse aus Schulzeiten einfach nicht mehr.

Fazit: eine gelungene Einführung in eine komplexe Wissenschaft, aber man muss die Bereitschaft mitbringen, sich intensiv einzuarbeiten. Ein Fachwörterbuch sollte in Reichweite sein.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks