Gedichte, Gedanken, ein Plädoyer für die Freiheit

von Jürgen Zwilling 
3,4 Sterne bei34 Bewertungen
Gedichte, Gedanken, ein Plädoyer für die Freiheit
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (19):
Write_In_Piecess avatar

Ein guter Überblick in das wichtige Thema der Freiheit.

Kritisch (6):
A

Anthologie

Alle 34 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961030194
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:56 Seiten
Verlag:Re Di Roma-Verlag
Erscheinungsdatum:27.07.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    AnjaKoenigs avatar
    AnjaKoenigvor 4 Monaten
    nicht nach meinem geschmack

    die Aufmachung hat mir gefallen, aber der Inhalt war so ganz anders wie erwartet. konnte mich nicht begeistern und ich musste mich mehr oder weniger durch das büchlein quälen. manche ansätze haben mich zum nachdenken anregen können, das meiste war mir aber einfach nur trocken und fad. 

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    0_Lavender_0s avatar
    0_Lavender_0vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Denkanstöße zu Freiheit und Ideologie
    Zum Nachdenken

    Das Büchlein enthält ein Sammelsurium von Definitionen zum Thema Freiheit und Ideologie und eine Vielzahl von Gedanken zu dem, was Freiheit ausmacht und wie sie durch Ideologie eingeschränkt werden kann. Der Autor beschäftigt sich in Bezug auf Freiheit und Ideologie hauptsächlich mit deutschen Themen wie DDR und Böhmermann. Diese beiden Themen scheinen dem Verfasser persönlich besonders wichtig zu sein.
    Das Buch gibt die Möglichkeit sich selbst wieder intensiver mit Grundbegriffen und Grundwerten auseinanderzusetzen.
    Was mich irritert hat, waren die Fotos, die zum Teil sehr klein waren und dadurch schwer deutbar wurden, sodass ich auch Schriftzüge  nicht entziffern konnte. Manchmal hat mir deswegen auch der Zusammenhang gefehlt. Außerdem sind bei einigen Definition Fehler enthalten, die das Verständnis erschweren.

    Alles in allem vergebe ich 3 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    P
    Petzipetravor 5 Monaten
    Kurzmeinung: kurz und knackig
    kurz und bündig

    Sehr subjektiv geschrieben. 

    Regt zum Nachdenken über die Freiheit an.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Write_In_Piecess avatar
    Write_In_Piecesvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein guter Überblick in das wichtige Thema der Freiheit.
    Ein Plädoyer

    In diesem Buch befasst sich Jürgen Zwilling mit dem wichtigen und umfassenden Thema der Freiheit und greift viele Gedankengänge und Beispiele auf, die sehr treffend sind. 
    Über die historische bis gegenwärtige Freiheitsbetrachtung, über die Medien in diesem Zusammenhang, bis hin zu politischen und demokratischen Themen. 
    Als Einstieg und Gedankenanregung ist dieses Buch wirklich zu empfehlen. 
    Wer eine philosophische Betrachtung erwartet, wird hier nur teilweise fündig. 
    Wie am Titel dieses Buches schon erkennbar ist, wird Freiheit oft im Zusammenhang mit Ideologie betrachtet. Ein spannendes Themenfeld! 
    Eine klare Leseempfehlung von mir. 

    Um mit den Worten des Autors zu schließen:
    "(…)
    Freiheit ist ein Naturzustand
    Freiheit ist Leben
    Freiheit ist nur mit 
    Freiheit zu schützen. "

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    J
    Justy11vor 7 Monaten
    Freiheit...


    Ein kurzes und knappes Buch in dem der Autor sich mit dem sehr vor allem heutzutage wichtigen Thema „Freiheit“ beschäftigt. Das „Schreibmaschinenstill „ hat mir persönlich gefallen halt mal was anderes.Gleich am Anfang des Buches werden verschiedene Aspekte zum Thema Freiheit von berühmten Leuten vorgestellt wie zum Beispiel : Epikur, Erasmus ,Platon, Kant, M. Luther. Man hat zwar schon davon gelesen, fand ich aber sehr gut es jetzt in einem Buch es gefunden zu haben. Es würde Freiheit aus verschiedenen sichten vorgestellt. Andere Themen wie Politik, Demokratie, Flüchtlinge würden auch besprochen. Was mir in dem Buch aber gefehlt hat sind Gedichte also es sind paar ganz aussagekräftige dabei ich hätte mir aber einfach mehr gewünscht.
    Das Buch lässt zum nachdenken und manche Themen besser zu verstehen.
    Das Buch ist auf jeden Fall empfehlenswert. Freiheit ist ein wichtiges Thema worüber man nachdenken sollte und das Buch ist perfekt dazu geeignet.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    B
    BarbaRanivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein kurzes und kompaktes Buch über Freiheit in verschiedenen Ausdrucksweisen
    Buch über Freiheit - inspiriert zum Nachdenken und Reflektionen

    Freiheit - ein Wort mit sehr vielen individuellen Empfindungen, Gefühlen und Ausdrucksweisen. Der Autor zeigt uns in vielen Beispielen, das Freiheit vielen bedeuten kann und sie kann auf verschiedene Art und Weise (Gedicht, Gedanke, Gefühl...) ausgedrückt werden. Ein Sammelstück an Versen, Zitaten, Bilder und Gedanken des Autors, die jeden für uns zum Nachdenken über die Freiheit bringt. Was bedeutet sie für mich und für andere.


    Ein Stern weniger wegen der kurzen Länge des Buches. Ein Tipp für Herrn Zwilling - machen sie mehr daraus. Die Inspiration ist da, aber sie kann vertieft werden. Ich freue mich schon auf die zweite Edition.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    karinasophies avatar
    karinasophievor einem Jahr
    [Rezension] Jürgen Zwilling: Gedichte, Gedanken, ein Plädoyer für die Freiheit

    Klappentext: Am 09.08.2012 schrieb meine Rochter Jacqueline, als Widmung in ein Buch, was sie mir zum Geburtstag schenkte: "Freiheit wird i.d.R als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglickeiten auswählen und entscheiden zu können. Ein weite Definition, die viele Interpretationsvarianten zulässt, in Freiheit zu leben. Ein Grund darüber nachzudenken!" Vorschlag angenommen! Wir denken gemeinsam darüber nach! Es lohnt sich - für die Freiheit.

    Buchaufbau: Das Buch wurde am 01. August 2016 von Jürgen Zwilling im RediromaVerlag veröffentlicht. Es sind ein paar farbige Bilder vorhanden. Das Buch besteht aus 54 Seiten und ist auf viele kleine Kapitel aufgeteilt. Als Taschenbuch kostet das Buch neu: 11,95€ als E-Book: 7,95€
    ISBN: 978-3-96103-019-4

    Rezension: Leider ist dieses Buch nicht das was ich mir davon erhofft bzw. davon erwartet habe. Zum Anfang werden von sehr vielen verschiedenen Personen Vorstellungen von Freiheit aufgelistet.
    Danach wird ein wenig über die DDR, die EU, Politiker in Zusammenhang mir der AFD und über Böhmermann
    geschrieben. Lediglich ein paar der "Gedichte" haben mir einigermaßen gefallen. Ansonsten hat man die Ansätze alle schon mal gehört. Zudem gefällt mir nicht, dass die Schrift in dieser klassischen Schreibmaschinen-Schrift gehalten ist. Die Idee über Freiheit zu schreiben gefällt mir sehr gut die Umsetzung ist jedoch mangelhaft, leider finde ich den Schreibstil auch ziemlich langweilig und in keinster weise fesselnt. Ich hätte mir mehr Ansätze zum Nachdenken gewünscht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    abetterways avatar
    abetterwayvor einem Jahr
    Freiheit

    Inhalt:
    "Am 09.08.2012 schrieb meine Tochter Jacqueline, als Widmung in ein Buch, was sie mir zum Geburtstag schenkte: „Freiheit wird i.d.R. als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können. Ein weite Definition, die viele Interpretationsvarianten zulässt, in Freiheit zu leben. Ein Grund darüber nachzudenken!“ Vorschlag angenommen! Wir denken gemeinsam darüber nach! Es lohnt sich – für die Freiheit."

    Meinung:
    Bei dem Buch handelt es sich um eine Abhandlung von verschiedernen Texten welche mit Freiheit zu tun haben. Man merkt den autobiographischen Ansatz des Autors. Freiheit wird hier aus verschiedenen Sichtweisen dargestellt, somit ist das Thema breit gefächert aufgebaut. Wirklich tolle Idee vielleicht ist das ja noch Ausbaufähig.

    Fazit:
    Die Idee des Buche sist gut und man merkt die persönliche Note.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Xynovias avatar
    Xynoviavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine gelungene Anthologie, bei der man sich mit seiner eigenen Einstellung zum Thema Freiheit auseinander setzen kann
    Gedanken zur Freiheit

    Jürgen Zwilling hat in seiner Anthologie „Gedichte,Gedanken, ein Plädoyer für die Freiheit“ auf knapp 50 Seiten seine Meinung zum Thema Freiheit geäußert.


    Klappentext:

    Am 09.08.2012 schrieb meine Tochter Jacqueline, als Widmung in ein Buch, was sie mir zum Geburtstag schenkte: „Freiheit wird i.d.R. als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können. Ein weite Definition, die viele Interpretationsvarianten zulässt, in Freiheit zu leben. Ein Grund darüber nachzudenken!“ Vorschlag angenommen! Wir denken gemeinsam darüber nach! Es lohnt sich – für die Freiheit. (Quelle:'E-Buch Text/01.08.2016')


    Meine Meinung:

    Ich habe das Buch von Jürgen Zwilling sehr aufmerksam gelesen. Besonders ins Auge sticht, das er das Büchlein im „Schreibmaschinenstil“ verfasst hat, das hat mich persönlich hier sehr angesprochen. Es ist keine spannende Geschichte, sondern seine Gedanken und seine Meinung zum Thema Freiheit und Ideologie.

    Mir sehr gut gefallen hat, das er seine Einstellung mit Fakten unterlegt hat. Es ist seine Meinung, die man nicht unbedingt teilen muss, aber auf alle Fälle regt es das eigene Denken an.

    Ich selber habe einige Punkte die ich wirklich sehr gut fand und genau so unterschreibe wie er sie niedergeschrieben hat. Ein Beispiel dafür aus seinem Buch ist:

    „ Feinde der Freiheit

    sind nicht ihre Gegner

    es sind die Bequemen

    die Heuchler, die Heimtücker ...“

    Aber es gab durchaus auch den ein oder anderen Punkt über den man auch etwas anders denken kann, positiv ist auf alle Fälle das er mit dieser Anthologie auf die „Missstände“ aufmerksam macht.


    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, weil man sich hier mit einem Thema auseinander setzen muss, was uns alle angeht, aber sich keiner wirklich drum kümmern will. Ich vergebe dafür 4 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Silbendrechslers avatar
    Silbendrechslervor einem Jahr
    Kurzmeinung: "Gedichte, Gedanken : ein Plädoyer für die Freiheit" ist eine Anthologie von Jürgen Zwilling, erschienen am 27.07.2016 im Re Di Roma-Verlag.
    Gedichte, Gedanken, ein Plädoyer für die Freiheit

    "Gedichte, Gedanken : ein Plädoyer für die Freiheit" ist eine Anthologie von Jürgen Zwilling, erschienen am 27.07.2016 im Re Di Roma-Verlag.
    Darin sammelte der Autor eigene Gedanken, Erzählungen und Gedichte und darüber hinaus Definitionen unter den Themen Freiheit und Ideologie.

    In unserer Welt, die von Populismus und Demagogen beherrscht zu sein scheint, ist es wichtig, sich klar zu werden, welche Einflüsse dies auf unser Leben haben kann. Dies zeigt der Autor beispielhaft anhand von Erzählungen aus der Deutschen Demokratischen Republik.
    Doch nicht nur diese Textsorte nutzt Herr Zwilling, sondern auch kurze Gedichte, Gedanken und Definitionen von Politikern, Philosophen usw., um die Begriffe Freiheit und Ideologie zu betrachten.
    An sich eine gute Idee und vor allem, dass der Autor verschiedene Textgattungen und auch Fremdzitate einbaut, ist positiv zu bewerten.
    Die eigenen Texte des von Herrn Zwilling sind meist auch gut geschrieben (wobei bei den Gedichten dies sehr von persönlichen Geschmack abhängt und deswegen nicht in die Bewertung einfließt) und interessant.
    Leider muss trotzdem manches bemängelt werden:
    die Definitionen nehmen gefühlsmäßig schon fast das Gros der Texte des Buches ein, was etwas schade ist, da die Meinung und Betrachtungen des Autoren mehr interessieren würden. Des weiteren sind diese Zitate leider nicht beim Text kontextualisiert, was ihre Einordnung leichter machen würde und vielleicht weitere Denkanstöße geben könnte.
    Ebenso wäre eine Besprechung der Definitionen durch den Autoren interessant.
    Abschließend ist, meiner Meinung nach, zu bemängeln, dass nicht alle Facetten von Freiheit und Ideologie beleuchtet werden, sondern Schwarz-Weiß-Malerei betrieben wird. Freiheit heißt auch, mit den Konsequenzen leben zu müssen und die ethnische Seite seine Handlungen zu bedenken. Im Gegensatz dazu, wäre anzumerken, dass die Ideologie nicht nur negativ zu sehen ist, auch wenn dieser Begriff so konnotiert ist - denn auch Demokratie ist eine Ideologie im Sinne des Begriffes und kann ebenso ausarten, wie andere Staatsformen.
    Insgesamt ein interessantes Buch, aus dem man aber mehr hätte machen können.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Juergen_Zwillings avatar

    Unsere Freiheit ist in Gefahr. Die Freiheit zu verlieren ist leichter, als die Freiheit wieder zurück zu erobern. Eine Anregung über die Freiheit nachzudenken, gegen rechts und gegen Intoleranz. Denken  wir gemeinsam, setzen wir uns gemeinsam für die Freiheit ein.

    Beiträge: 4endet in 7 Tagen
    Teilen
    Zur Leserunde
    Juergen_Zwillings avatar

    Am 09.08.2012 schrieb meine Tochter Jacqueline, als Widmung in ein Buch, was sie mir zum Geburtstag schenkte:

    Freiheit wird i.d.R. als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können. Ein weite Definition, die viele Interpretationsvarianten zulässt, in Freiheit zu leben.

    Ein Grund darüber nachzudenken!?

    Vorschlag angenommen! Wir denken gemeinsam darüber nach! Es lohnt sich ? für die Freiheit.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks