Jürgen von Stackelberg Kleine Geschichte der französischen Literatur

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kleine Geschichte der französischen Literatur“ von Jürgen von Stackelberg

Jürgen von Stackelberg bietet eine knappe, gut lesbare, anregende und informative Gesamtdarstellung der französischen Literatur. Diese Literaturgeschichte informiert, ohne zu langweilen. Sie bringt entschiedene Meinungen und Wertungen vor und provoziert zu einem eigenen Urteil. Bibliographische Hinweise am Schluß des Buches ermöglichen ein Vordringen zu speziellerer Beschäftigung mit Autoren und Werken der französischen Literatur.

Stöbern in Sachbuch

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Öffnet die Augen, motiviert und zeigt den Weg zur Selbstliebe und -akzeptanz

HoneyIndahouse

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kleine Geschichte der französischen Literatur" von Jürgen Frhr. von Stackelberg

    Kleine Geschichte der französischen Literatur

    Sokrates

    11. February 2011 um 09:31

    Jürgen von Stackelberg, Professor für Romanistik, gibt in diesem Beck-Buch eine gelungene, kurze, aber dennoch fundierte Einführung in die Literatur Frankreichs. Das Buch setzt ein im Mittelalter und endet im 20. Jahrhundert. Alle namhaften Autoren werden genannt; diejenigen von großer Wichtigkeit (wie bspw. im 19. Jh. Flaubert, Stendhal, Zola, Balzac oder Constant und Mdm. de Stael) erfahren einer ausführlicheren Beschreibung. Andere, wie Vater und Sohn Dumas, die Stackelberg als Autoren von "Konsumkultur" bezeichnet werden kurz angerissen, aber trotz ihrer zweifelhaften (?) literarischen Bedeutung genannt. Das Buch ist anspruchsvoll geschrieben, erwartet aber von seinem Leser keine fundierten Fachkenntnisse, um verstanden zu werden. Die Titel der Bücher werden oft in der Originalsprache genannt; eine Suche nach dem deutschen Übersetzungstitel ist (sofern man sich für den Titel näher interessiert) in manchen Fällen unerlässlich. Kulturhistorische oder rein historische Hintergründe treten natürlich aufgrund der Prägnanz des Buches in den Hintergrund. Es wird ausschließlich Werk und Autor behandelt. Wer dennoch eine Einbettung der Autoren in die historischen Ereignisse ihrer Zeit sucht, dem sei die "Französische Literaturgeschichte" aus dem J.B. Metzler Verlag empfohlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks