Jürgen von der Lippe , Monika Cleves Sie und Er

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(8)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Sie und Er“ von Jürgen von der Lippe

TV-Star und Komödiant Jürgen von der Lippe und Monika Cleves schlagen sich mit Wortwitz und Hintersinn durch die großen Themen der Menschheit – vom Aufräumen und Autofahren über Boxen und Essen gehen bis zu Flirten und Sex. Ein herrlicher Spaß für alle, denen der Graben zwischen den Geschlechtern nicht groß genug sein kann.

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "SieundEr" von Jürgen von der Lippe

    Sie und Er
    Lilitu

    Lilitu

    27. July 2011 um 14:15

    Zum INHALT: Sie und Er. Das sind Monika Cleves und Jürgen von der Lippe. Abwechselnd äußern beide sich zu verschiedenen Themen als da wären: Männer, Nörgeln, Boxen, Ein Abend mit …, Das Gemeinte und Gesagte, Tod, Angeben, Schämen, Frauen, Kinder, Single, Gastronomie, Tiere, Lügen, Flirten, Autofahren, Treue, Ordnung, Das erste Mal, Tanzen. Außerdem gibt es ein kurzes Interview mit kurzen Fragen und vergleichsweise kurzen Antworten. Meine MEINUNG: Beide Autoren wissen sich jedem Thema auf unterhaltsame und lustige Weise zu nähern, manchmal von einem Standpunkt aus, den man so nicht erwartet hätte, weil der Stichpunkt etwas anders interpretiert wurde, als man als Leser zunächst gedacht hätte, wie etwa beim »ersten Mal«. Manchmal spannt, gerade Herr von der Lippe, einen größeren Bogen, um dann zum eigentlichen Thema zurückzuführen, was ich aber gern verziehen habe, schließlich wollen wir ja nicht allzu streng und bierernst an dieses lustige, kleine Büchleich herangehen ;) Monika Cleves und Jürgen von der Lippe bieten einen unterhaltsamen Einblick in die Ausblicke von Mann und Frau und halten sich dabei nicht immer genau an die Klischees. Während Monika Cleves gerne mal aus ihrem Leben erzählt (oder zumindest so gut erzählt, dass man ihr glauben würde, dass es direkt ihrem Leben entstammt), unterhält Jürgen von der Lippe mit zahlreichen Anekdoten und bedient sich auch gern mal eines großen Denkers, um den Weg zu einer Pointe zu finden. Man findet in »SieundEr« nicht nur was zu lachen, sondern auch zu lernen, wiedererkennen und manchmal auch nachdenken. FAZIT: »SieundEr« bietet eine kurzweilige, aber auch kurze Unterhaltung, aber 150 Seiten kann man halt nicht ewig weit strecken. Dafür gibt es ja dann aber einen zweiten Teil »Noch viel mehr von Sie und Er«, dessen Titel sich sogar reimt.

    Mehr
  • Rezension zu "Sie und Er" von Jürgen von der Lippe

    Sie und Er
    Edmont Dantès

    Edmont Dantès

    23. January 2010 um 14:44

    Gekauft hätte ich mir so ein Buch wahrscheinlich nicht, aber ich bekam es geschenkt und einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Abwechselnd nehmen Jürgen von der Lippe und eine ihm wohl sehr gut bekannte Autorin namens Monika Cleves verschiedene Stichtpunkte aufs Korn, wobei sich vor allem Herr von der Lippe nicht immer wirklich ans Thema gebunden fühlt und sehr leicht abschweift. Dabei ist die Themenauswahl so willkürlich wie vorhersehbar, einzig das kleine "Interview" bringt ein wenig Spontaneitat in die Sache. Es ist schwierig, so ein Buch zu bewerten. Man muss sagen, dass die Geschichten keinem Weh tun und nett zu lesen sind. Das war es aber auch. Es entsteht weder wirklich Erkenntnisgewinn, noch muss man sich vor Lachen wegwerfen. Während Monika Cleves ab und zu tiefgründiger wird, was sich sehr authentisch liest, kann Jürgen von der Lippe vor allem aus seinem großen Fundus an Anekdoten und Blödsinn schöpfen.

    Mehr
  • Rezension zu "Sie und Er" von Jürgen von der Lippe

    Sie und Er
    flipbe

    flipbe

    12. October 2008 um 10:07

    Ich finde, dieses Werk hat die Ansichten von Mann und Frau sehr viel besser gelöst als Susanne Fröhlich. Wieder finde ich, dass man hier nicht alles ernst nehmen soll, da wir uns eh alle als Personen unterscheiden, aber dieses Höbuch forder doch mehr heraus...