J Godfrey Raupert Die Geister des Spiritismus

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geister des Spiritismus“ von J Godfrey Raupert

Materialisationen und Geister-Photographien sind selbst in England etwas Besonderes und werden wohl eher selten in der einschlägigen Fachliteratur publiziert. Umso erstaunlicher sind die Photos von J. Godfrey Raupert, der diese als Mitglied der englischen Gesellschaft für Psychische Forschung gemacht hat. Dabei hat er mit einigen Koryphäen auf diesem Gebiet zusammengearbeitet, welche die Authentizität der Phänomene mehrfach bezeugten: "Unter gewissen Bedingungen ist es einem körperlosen Geist möglich, sich aus den Emanationen lebender Körper, die mit ihm in passender magnetischer Beziehung stehen, einen sichtbaren Körper zu bilden, der, wenn die Bedingungen noch günstiger sind, auch fühlbar wird. In dieser Weise entstehen alle Phänomene der Medialität. Das Gesetz der Schwerkraft weicht einer Art Lebensmagnetismus, der durch den Geist und das Medium hervorgerufen wird. Sichtbare Köpfe und Körper, die manchmal schreiben oder zeichnen oder sogar sprechen können, werden produziert. In dieser Weise erscheinen verstorbene Freunde, um mit den Lebenden in Verbindung zu treten. In derselben Weise erscheint oft auch ein Verstorbener den Seinigen im fremden Land, in sichtbarer und fühlbarer Weise und im Augenblick des Absterbens. Alle diese Phänomene würden viel häufiger auftreten, würden die Bedingungen, die diesen Verkehr allein möglich machen, in größerem und allgemeinerem Maße kultiviert." Letztlich kam Raupert dazu, einige Selbstexperimente zu machen, die zu phantastischen Aufnahmen führten. Er selbst befragte die Geister und ließ sich von diesen erläutern wie dies zu bewerkstelligen sei. Ein aufregendes Buch über Geister und andere Wesenheiten!

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Geister des Spiritismus" von J Godfrey Raupert

    Die Geister des Spiritismus
    Waldviertler

    Waldviertler

    28. July 2011 um 08:58

    J. Godfrey Raupert gehört, was den Spiritismus anbelangt, nicht zu den Leichtgläubigen. Die zeigt folgende Episode: Als er bei einer von ihm untersuchten spiritistischen Sitzung vom angeblichen Geist, der durch das Medium sprach, etwas hörte, das unmöglich wahr sein konnte, wies er offen darauf hin. „Ein tiefes Schweigen seitens des geistigen Wesens und der Mitsitzenden folgte auf meine Bemerkung. Ich erhob mich und sagte in feierlichem Tone: Ich frage dich jetzt, im Namen Gottes, bist du wirklich der verstorbene T. J.? Zum grenzenlosen Erstaunen aller Anwesenden kam die Antwort kurz und bündig: Nein! Ich sagte weiter: Dann frage ich dich im Namen Gottes: Wo hast du die Informationen hergenommen, durch die es dir möglich geworden ist, diesen großen Betrug auszuführen? Die höhnende Antwort war: ‚Aus eurem eigenen dummen Gedankenkasten (thought boxes). Ihr sitzt da wie die Narren, im passiven Zustande, in welchem ich eure Gedankenbilder fast genau so ablesen kann, wie ihr eine Seite eures Neuen Testamentes.’ Ich brauche nicht zu versichern, dass mit dieser erschütternden Episode unsere Experimente auf lange Zeit unterbrochen wurden.“ Umso erstaunlicher ist alles das, was Raupert bei seinen Untersuchungen doch als Ergebnisse zutage gefördert hat. Ein gutes Buch für Befürworter und Skeptiker des Spiritismus!

    Mehr