J. A. Souders Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(10)
(6)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"“ von J. A. Souders

Nach dem Tod seines Vaters zählt in Gavins Leben nur eines: Er muss seine Mutter und seinen kleinen Bruder ernähren. Doch wie soll das in einer Welt gelingen, in der die Natur feindlich und die Ressourcen knapp geworden sind? Gavin beschließt, heimlich auf jene rätselhafte Insel im Meer zu segeln, wo es Wild im Überfluss geben soll - aber auch todbringende Geheimnisse. Als er aufbricht, ahnt er nicht, dass ihn diese Reise in ein dunkles Grab führen wird ... Wie es nach »Ein dunkles Grab« weitergeht, erfährst du im Roman »Renegade. Tiefenrausch«, erschienen bei ivi. (Quelle:'E-Buch Text/17.09.2012')

Eine tolle Erweiterung zur eigentlichen Geschichte, aber für meinen Geschmack hätte es gerne etwas länger sein dürfen. Aber Gavin ist cool!

— Levenya
Levenya
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung pur

    Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"
    dorothea84

    dorothea84

    28. December 2015 um 18:05

    Nach dem Tod seines Vaters zählt in Gavins Leben nur eines: Er muss seine Mutter und seinen kleinen Bruder ernähren. Doch wie soll das in einer Welt gelingen, in der die Natur feindlich und die Ressourcen knapp geworden sind? Gavin beschließt, heimlich auf jene rätselhafte Insel im Meer zu segeln, wo es Wild im Überfluss geben soll - aber auch todbringende Geheimnisse. Als er aufbricht, ahnt er nicht, dass ihn diese Reise in ein dunkles Grab führen wird ... Ich bin über dieses E-Book gestolpert und schnell gelesen. Eine Kurzgeschichte die einen so spannend erzählt wird das man einfach weiterlesen muss und dann ENDE. Jetzt musst du dir das richtige Buch kaufen um weiterlesen zu können und zu erfahren was mit den beiden den passiert. Was habe sie entdeckt. Die Geschichte ist wirklich spannend, unterhaltsam und richtig gut geschrieben, aber man sollte sich darauf einstellen. Das nächste Band gleich zu kaufen, denn viele Fragen bleiben offen.

    Mehr
  • Ein dunkles Grab

    Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"
    Johannisbeerchen

    Johannisbeerchen

    30. January 2014 um 14:31

    Meinung: Dies ist die Vorgeschichte zu Renegade. Es ist aus der Sicht von Gavin geschrieben und wie und warum er auf das Tor zu Elysium stößt. Das Buch bietet ein bischen Stoff, den man auch im eigentlich Buch hätte verarbeiten können, aber davon liest man kein Wort. Das finde ich schade, denn man kann in einem Buch nicht etwas anschneiden und dann nie wieder ein Wort darüber verlieren. Wirklich schade. Lust auf das eigentliche Buch hat es auch nicht gemacht. Hätte ich das ebook gelesen, um herauszufinden, ob ich den eigentlichen Roman lesen möchte, hätte mir das alle Lust genommen. Fazit: Genauso unnötig wie Renegade selbst

    Mehr
  • Rezension zu "Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"" von J. A. Souders

    Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"
    buchverliebt

    buchverliebt

    06. December 2012 um 18:27

    Bei Ein dunkles Grab handelt es sich um die Vorgeschichte zum Roman Renegade – Tiefenrausch. Der Leser erhält hier einen kurzen Einblick in die Lebensverhältnisse der Charaktere, welche doch recht veraltet wirken, denn Gavin ist nach dem Tod seines Vaters dafür verantwortlich die Familie zu ernähren. Er geht auf die Jagt nach Wild, doch die Ressourcen sind knapp. Die Familie braucht Nahrung. Also begibt er sich mit einem langjährigen Freund auf eine Insel, auf der besagtes Wild zahlreich sein soll. Doch immer wieder verschwanden dort Menschen … Ein dunkles Grab verrät eigentlich schon das, was die beiden dort vorfinden, nur gibt die Geschichte eben dies gar nicht her. Dass sie ein „dunkles Grab“ finden wird nie gesagt. In den verschlungenen Wegen einer Höhle verlaufen sich die beiden und die Geschichte endet. Ohne wahrhaftig etwas erzählt zu haben, ohne Spannung aufgebaut zu haben. Alles in allem hat mich die Geschichte nicht gerade umgehauen und auch nicht dazu bewegt sofort den Roman zu lesen, aber dennoch ist es ein nettes Beiwerk für Leser von Tiefenrausch.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"" von J. A. Souders

    Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"
    Shellan

    Shellan

    23. November 2012 um 19:49

    Das E-Book "Renegade - Ein dunkles Grab" ist der "Vorteil" zu "Renegade - Tiefenrausch" Das Cover ist sehr schön schlicht. Es ist dunkel blau wie das Meer und zeigt ein Mädchen / einen Jungen der in einem Tropfen sitzt (nicht erkennbar aufgrund des pinken Banners. Der Protagonist Gavin ist sehr tapfer und mutig, auch wenn er nach Innen unsicher und teilweise ängstlich wirkt. Als Nebencharakter haben wir Conn. Er ist eher schweigsam. Aber dafür ein guter Freund der Gavin zur Seite steht. J.A. Souders Schreibstil gefällt mir ganz gut. Sie schreibt locker und offen, spannend und gefühlvoll. Alles greift auf den Leser über und fesselt ihn. Die Story finde ich sehr geheimnisvoll. Man erfährt nur Ansätze und nicht alles was einem natürlich den Hauptroman schmackhafter macht. Und auch das Thema "jagen" habe ich in diesem Sinne noch nicht unter meine Finger / Augen bekommen. Der Cliffhanger ist absolut spannend und lässt alle Möglichkeiten offen. Man will unbedingt den Roman lesen um zu erfahren wie es weiter geht. Fazit Ein tolles E-Book das einem einen kleinen Vorgeschmack auf den Roman gibt und Spannung offen lässt damit der Leser den Roman auch lesen will.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"" von J. A. Souders

    Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"
    Stephie2309

    Stephie2309

    06. November 2012 um 15:19

    Seit sein Vater gestorben ist, muss Gavin sich allein um seine Mutter sowie seinen kleinen Bruder Tristan kümmern und die Familie ernähren. Um an Fleisch zu kommen begeben er und sein Freund Conn sich auf eine gespenstische Insel, auf der es jede Menge Wild geben soll. Stattdessen entdecken sie jedoch ein tödliches Geheimnis … Ein dunkles Grab ist die kurze Vorgeschichte zu Renegade – Tiefenrausch und beschreibt, aus der Sicht von Gavin, wie er nach Elysium gelangte. Sie ist zwar kurz, aber dennoch sehr aufschlussreich und auf jeden Fall lesenswert. Einerseits ist es interessant zu erfahren, wie genau Gavin den Zugang entdeckte und was ihn dazu bewegt hat diesen Schritt zu gehen. Wusste er, was ihn erwartet oder war es tatsächlich nur ein Zufall? Wer sich das beim Lesen von Renegade – Tiefenrausch gefragt hat, wird in dieser Geschichte die Antwort finden. Überraschenderweise wird die Handlung auf den wenigen Seiten erstaunlich spannend, sodass man völlig gebannt an den Zeilen klebt. Wenn man den ersten Band bereits kennt, weiß man natürlich, was Gavin und Conn letztlich finden werden. Man weiß allerdings nicht, wie genau es dazu kommt und was sie davor noch so alles entdecken. Andererseits ist diese Kurzgeschichte auch vor allem deswegen so interessant, weil man durch sie einen kleinen Einblick in Gavins Gedanken und Gefühle erhält. Im ersten Teil, der aus der Sicht von Evelyn geschrieben ist, konnte man diese nur aus seinen Worten und Taten erschließen. Nun lernt man ihn, seinen Charakter, sein Leben sowie seine Vergangenheit ein klein wenig besser kennen und kann verstehen, warum er das Risiko eingegangen ist. Da die Vorgeschichte nichts Wesentliches vorweg nimmt, kann man das eBook sowohl vor als auch nach Renegade – Tiefenrausch lesen. Wer letzteres noch nicht kennt, wird spätestens danach sofort dazu greifen wollen um zu erfahren, wie es nach dem packenden Ende weiter geht. Doch auch jene, die den ersten Band schon gelesen haben, sollten sich Ein dunkles Grab nicht entgehen lassen. Ein dunkles Grab ist eine wirklich tolle Kurz- bzw. Vorgeschichte zu Renegade – Tiefenrausch, durch die man den sympathischen Gavin etwas besser kennen lernen kann. Schon auf diesen wenigen Seiten gelingt es der Autorin J.A. Souders eine beachtliche Spannung aufzubauen, was das eBook äußerst empfehlenswert macht.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"" von J. A. Souders

    Ein dunkles Grab: Die Kurzgeschichte zum Roman "Renegade. Tiefenrausch"
    Meliebook

    Meliebook

    08. October 2012 um 18:17

    Inhalt Nach dem Tod seines Vaters zählt in Gavins Leben nur eines: Er muss seine Mutter und seinen kleinen Bruder ernähren. Doch wie soll das in einer Welt gelingen, in der die Natur feindlich und die Ressourcen knapp geworden sind? Gavin beschließt, heimlich auf jene rätselhafte Insel im Meer zu segeln, wo es Wild im Überfluss geben soll - aber auch todbringende Geheimnisse. Als er aufbricht, ahnt er nicht, dass ihn diese Reise in ein dunkles Grab führen wird ... Cover Das Cover zu „Renegade Tiefenrausch Ein dunkles Grad“ passt zu dem Buch. Es ist ja eine kurze Erzählung vor dem eigentlichen Band also „Renegade Tiefenrausch“. Die Farben und die Person, die abgebildet ist, passt perfekt zum Inhalt. Erster Satz Im Haus herrschte Totenstille. Meinung Das Buch „Renegade Tiefenrausch Ein dunkles Grab“ spielt in der Gegenwart. Die Hauptperson ist Gaven. Die kurze Geschichte wird von Gaven erzählt und spielt in der Zeit als Gaven noch nicht gefangener von Elysium wurde. In der Geschichte gibt es viele Dialoge. Die Sätze sind einfach und kurz und so leicht verständlich. Ich konnte alles gut lesen und gleich verstehen. Ich empfehle das Buch genau wie „Renegade Tiefenrausch“ erst ab 15 Jahren. Genau wie „Renegade Tiefenrausch“ hab ich mir das Buch vorgestellt. Es ist sehr interessanter, weil es die Vorgeschichte ist, von der Hauptperson Gavin. Das Cover passt perfekt zum beschriebenen Inhalt. Was der Autorin wieder super gelungen ist, sind die Charakter, die Lebensweise und natürlich die Beschreibung der Umgebung. Durch die Beschreibung der Umgebung bekommt man erst recht ein spannendes Leserlebnis. Ich kann nichts Negatives zu dem Buch sagen. Fazit Ein richtig gut gelungene kurze Geschichte über Gavin was das Buch „Renegade Tiefenrausch“ nur noch interessanter macht. Und man weiß auch endlich wie Gaven in die Unterwasserwelt kam.

    Mehr