Neuer Beitrag

DIGITALPUBLISHERS_Verlag

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

*** LESERUNDE ZU HISTORISCHER LIEBESGESCHICHTE ***
Eine Liebe im Schatten der alten Kastanienbäume


Liebe Fans von historischen Liebesgeschichten,

wollte Ihr die Allerersten sein, die J. C. Philipps neue Liebesgeschichte Rückkehr nach Chestnut Hill zu Gesicht bekommen? Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Autoren oder Titel-CoverWorum es geht?Die junge Janet Roberts kehrt 1823 aus London zurück in das Haus ihres Vaters. Sie verliebt sich unsterblich in Paul, den Sohn des Stallmeisters, doch das Schicksal trennt sie auf grausame Weise. Janet zieht sich nach Somerset zurück, auf das romantische Anwesen Chestnut Hill, das zu ihrer Zuflucht und neuen Heimat wird. Drei Jahre später lernt Janet einen geheimnisvollen Fremden kennen und lieben. Gemeinsam müssen sie nach London flüchten. Dort erleben sie eine berauschende Zeit in Adelskreisen. Doch die Vergangenheit lässt Janet nicht los und das Schicksal stellt sie vor eine schwere Wahl und auch auf ihrem geliebten Chestnut Hill ist sie nicht sicher.

Erste Leserstimmen:
„ein fesselndes Buch um eine ungewöhnliche und mutige Frau“
„spannend und gut recherchiert“
„die Autorin verwebt historische Ereignisse mit einer mitreißenden Liebesgeschichte“
„Janets Geschichte hat mich berührt, mitgerissen und ermutigt“
„ein gelungenes Werk der Autorin, das durch schöne Sprache und klare Beschreibungen besticht“

Zur Autorin: J. C. Philipp wurde 1966 im Taunus geboren. Sie wuchs in einem überaus reiselustigen Elternhaus auf und besuchte, seit sie 10 Jahre alt war, unter anderem regelmäßig Schottland, England und Wales. Inzwischen hat sie 39 Länder bereist und spricht 5 Sprachen. Ihren ersten Roman, "Chestnut Hill", begann sie noch während der Schulzeit. Schreiben ist für sie Entspannung und Arbeit zugleich. Sie legt Wert darauf, nach entsprechender Recherche, viele belegte Geschichtsdaten in ihre Romane einzuarbeiten. Mit ihrem Mann und ihren Haustieren lebt die begeisterte Reiterin im Taunus in einem 300 Jahre alten Fachwerkhaus.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Autor: J. C. Philipp
Buch: Rückkehr nach Chestnut Hill

Chrummy

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Beschreibung hört sich interessant und vorallem die Aussage „gut recherchiert“ liess mich zum Schluss kommen, mich hier zu bewerben.
Im Gewinnfall gerne als epub.

Kristall86

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Danke für die Einladung! Gern würde ich hier mitlesen! Bin gespannt wie es mit Janet weiter geht!

Beiträge danach
205 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Furbaby_Mom

vor 6 Tagen

Leseabschnitt 4: Kapitel 11 –13
Beitrag einblenden

Was für ein dramatischer Abschnitt! Dass Paul noch lebt, hatte ich vermutet. Allerdings dachte ich, er würde erst gegen Ende überraschend auftauchen und Janet in ein Gefühlschaos stürzen. (Liebt sie ihn noch? Bzw. Was ist mit Richard? Für wen wird sie sich entscheiden? etc. ...wie das so oft der Fall ist in Frauenromanen.) Aber hier ist die Sachlage ziemlich klar: Janet liebt inzwischen Richard und da beißt die Maus keinen Faden ab. Das fand ich angenehm erfrischend, kein langes Hin und Her. Richard muss tatsächlich in den Krieg...und Matthew mit ihm. Hoffentlich kommen beide wohlbehalten zurück! Die vorgezogene Hochzeit macht Janet nun offiziell zu Mrs. Marten.😍 Und dann der Schock: Westing! Schon wieder. Dieser Typ ist ja wirklich die Pest! Furchtbar, wie er sich in seinen Hass hineinsteigert. Ist natürlich einfacher, anderen Menschen die Schuld an allem zu geben, anstatt sich einzugestehen, was man doch für ein Versager ist. Dass er die Klippe hinuntergestürzt ist, gefällt mir allerdings nicht - ich hätte es gerne endgültig besiegelt, dass er tatsächlich tot ist...und so weiß man wieder nichts Genaues. Am meisten hat mich an diesem Leseabschnitt das Leid der Tiere sowie natürlich der Verlust von Janets Baby berührt. Ich kann ihren Gedankengang völlig nachvollziehen - sollte Richard nicht zurückkehren, hätte sie zumindest das Baby von ihm gehabt, einen Teil von ihm. Das hat Westing ihr nun genommen. Oh, wie ich ihn hasse!🤬

Furbaby_Mom

vor 6 Tagen

Leseabschnitt 5: Kapitel 14 – Ende
Beitrag einblenden

Puh, zum Schluss war nochmal ordentlich was los. Zunächst mal das Wichtigste: mein heiß erhofftes Happy End für Janet und Richard - Gott sei Dank! Ansonsten hatte ich mir folgende Notizen gemacht:
1. Dass Janet den Verlust des Babys so überhaupt nicht erwähnt gegenüber Richard hat mich h verwundert. Sie lieben sich doch so sehr und könne über alles reden, sagen sich immer die Wahrheit. Klar, sie möchte ihn nicht unnötig verletzen, aber er hat doch ein Recht auf die Wahrheit, oder?
2. Schön finde ich, dass auch Megan ihr Happy End bekommen hat (ebenso Sarah und Tom, natürlich); ich hatte ja ursprünglich die Befürchtung, dass nur einer der Männer wiederkommen würde; das wäre furchtbar gewesen.
3. Michael, dieses Wiesel, ist echt nicht totzukriegen. Also, letztendlich schon - ENDLICH! Was für ein Armutszeugnis, dass er sich auch noch lustig darüber macht, dass sein netter Bruder wegen ihm getötet worden ist. Westing ist echt der Teufel in Person gewesen, was für ein Widerling!!🤬
4. Ich freue mich sehr, dass Janet - die anfangs ja nur Caroline hatte - nun doch wieder familiären Anschluss und eine eigene Familie mit einem tollen Mann hat. Ehe ihr Vater gestorben war, hatten sie sich noch aussprechen können, das war wichtig. Andernfalls hätte sie sich das Zerwürfnis sicher nie verziehen, egal wie glücklich sie inzwischen mit Richard wäre.
5. Die genaue Recherche hisichtlich der Kriegsereignisse hat mich beeindruckt, vor allem, dass alles so anschaulich beschrieben worden ist und deutlich ausführlicher als so manch andere 'Nebenhandlung' in Frauenromanen.
6. Ich hatte es in einem anderen Leseabschnitt schon angemerkt: ein großes Lob dafür, dass das typische Dreieicksbeziehungen-Hickhack Janet-Paul-Richard hier ausgeblieben ist. Sicher, die Art und Weise, wie Janet und Paul entzweit worden waren, ist tragisch. Aber letztendlich hat sie jetzt mit Richard so einen wundervollen Mann und tut gut daran, dies zu schätzen zu wissen (anstatt sich irgendwelchen Was-wäre-wenn-Spinnereien mit Paul hinzugeben). Sehr, sehr angenehm!

littlecalimero

vor 6 Tagen

Leseabschnitt 3: Kapitel 8 – 10
Beitrag einblenden
@Furbaby_Mom

ich gebe Dir schon Recht, dass die beiden Schwestern sich geliebt haben und auch irgendwie vermisst haben. Manchmal waren sie auch mit Sicherheit sehr von den Traditionen der Zeit und alles und jeder, der mit Skandal zu tun hatte, wurde gemieden, selbst innerhalb der eigenen Familie. Was ich mich nur gefragt habe, erst war sie so auf Abstand, wollte nicht mal grüßen und dann sagt der General was und lobt Janet und auf einmal denken sie und ihr Mann völlig anders, das fand ich nicht so schön und kam mir nicht ganz aufrichtig vor. Das war vielleicht irgendwie zu schnell von einem Extrem ins Andere, auch wenn ich mich natürlich für sie freue, dass sie sich wieder vertragen haben.

Und an die Option, dass da vielleicht eine Absprache zwischen Richard und Michael stand, hab ich auch gedacht und irgendwie drauf gewartet, gerade weil Richard irgendwie so geheimnisvoll war.. Aber ist ja gut, wenn er sie wirklich aufrichtig geliebt hat. Das ist ja das Gute, wenn man im Buch spekulieren muss, die Gedanken kurven lassen muss, nicht alles nur ganz glatt läuft und es mehrere Möglichkeiten geben könnte.

littlecalimero

vor 6 Tagen

Leseabschnitt 4: Kapitel 11 –13
Beitrag einblenden
@Furbaby_Mom

dafür war Michael viel zu selbstverliebt und von sich überzeugt.. Genau das hat seine Kälte eigentlich auch ausgemacht und sein Vater hat ihn dabei ja auch noch unterstützt, weil er wahrscheinlich auch derselbe Typ Mensch ist...
Und bei dem Baby hab ich erst gedacht, okay Richard zieht in den Krieg, kommt nicht zurück, sie ist aber schwanger und Paul ist so lieb, weil er Janet immer noch liebt, dass er es als seins annimmt und sie wieder zusammen kommen..... Das war so mein Kopfkino!

littlecalimero

vor 6 Tagen

Leseabschnitt 5: Kapitel 14 – Ende
Beitrag einblenden
@Furbaby_Mom

manchmal muss man die Vergangenheit auch ruhen lassen.. Es wäre vielleicht gut gegangen, wenn sie beide durchgebrannt wären, hätte aber auch schief gehen können, weil sie beide eben sehr jung und aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten kommen (auch wenn mir das echt egal wäre). Die Art, wie Paul verschwunden ist und die Erpressung von Michael waren mies, aber ich glaube schon, dass Paul in seinem Leben auch glücklich geworden ist und eine liebe Frau getroffen hat. Und das Leben ging ja trotzdem für beide weiter.. Paul hätte sich bei ihr bemerkbar machen können, wenn es wirklich ernst gewesen wäre und Janet kann kein Vorwurf gemacht werden, denn sie hat ja alles daran gesetzt, ihn zu finden und hat um ihn getrauert. Jetzt hat sie jemanden gefunden, der einfach passt, warum das wieder kaputt machen, weil die alte Jugendliebe wieder auftaucht. Ansprüche hat Paul ja nicht gehabt, sie hat ihm kein Versprechen gegeben. Und sie hat ja gemerkt, als er sie überraschend geküsst hat, dass die Gefühle sich verändert haben...

Furbaby_Mom

vor 5 Tagen

Wie hat Euch die Geschichte gefallen?
Beitrag einblenden

Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte!❤️ Hier kommt meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/J.-C.-Philipp/R%C3%BCckkehr-nach-Chestnut-Hill-1966891144-w/rezension/1995313394/?showSocialSharingPopup=true

Furbaby_Mom

vor 5 Tagen

Wie hat Euch die Geschichte gefallen?
Beitrag einblenden

PS: Meine Rezension habe ich auch bei Was liest du, Weltbild, Amazon, Thalia, Hugendubel, heyn und eBook veröffentlicht sowie direkt an digitalpublishers geschickt. 😊

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.